Fitness-Spaß für die ganze Familie: Neue Spiele-App Fitness Race

Bewegung und Sport tut der ganzen Familie gut. Doch meist fällt es schwer, alle Familienmitglieder zu gemeinsamen Spaziergängen oder sportlichen Aktivitäten zu motivieren. Das möchte die neue Spiele-App Fitness Race (www.fitnessrace.de) jetzt ändern. Wer in diesem Spiel vorankommen möchte, muss sich im echten Leben bewegen. Seit dieser Woche kann das Mobile Game im Apple App Store kostenlos heruntergeladen werden.

Fitness Race ist eine neue Spiele-App mit Move2Play-Ansatz

Wer sich im echten Leben bewegt, gewinnt das Spiel. Ob allein oder im Mehrspieler-Modus – der vom Schrittzähler im iPhone gemessene Lauffortschritt wird virtuell im Spiel dargestellt. Nutzer können sich bei Fitness Race berühmte Orte auf der ganzen Welt “erlaufen”, die als 3D-Landschaft im Comic-Stil gestaltet sind. Gemeinsam können sich Familienmitglieder ein virtuelles Rennen liefern. Das Spiel mit mehreren Teilnehmern bietet zusätzlich eine strategische Komponente: Power Items im Mario-Kart-Stil beschleunigen oder verlangsamen die Läufer und bringen so zusätzlich Spannung in den Wettlauf.

Spielerischer Anreiz zur Bewegung

fitness-race
Beim Spazierengehen im warmen Sydney entstand im Winter 2014 die Idee zum Mobile Game. Fitness Race-Gründer Andreas Riedel dazu: “Ich dachte damals an meine Freunde und Kollegen, die sich zur gleichen Zeit im kalten Deutschland zur Bewegung eher zwingen mussten. Ich wollte seitdem eine spielerische Lösung finden, die dabei hilft, den inneren Schweinehund zum Spazierengehen oder Laufen zu überwinden. Fitness Race hilft dabei, Bewegung und Spaß positiv miteinander zu verbinden.”

Unkompliziertes Handling, unterhaltende Motivation

Fitness Race liest die Daten des eingebauten Schrittzählers im iPhone. Diese werden 1:1 in virtuelle Schritte des Spiels umgewandelt. Die tatsächliche GPS-Position oder andere Daten des Nutzers erhebt die App nicht. Andere Schrittzähler – bspw. in Fitnessarmbändern – können auch für Fitness Race verwendet werden, sofern sie kompatibel mit dem Apple HealthKit sind. Um Schritte zu sammeln, muss die App nicht geöffnet sein – der Spielfortschritt kann jederzeit nach Belieben verfolgt werden. Nutzer können eigene Avatare erstellen, die ihre virtuellen Rennen bestreiten. So bietet das Spiel einen unterhaltsamen Anreiz, im wahren Leben einfach mal die Treppe zu nehmen, um zusätzlich gemachte Schritte zum Vorankommen bei Fitness Race zu verwenden.

Über Gründer Andreas Riedel und Fitness-Race

gruender_fitnessraceAnfang 2009 gründete Andreas Riedel Anfang 2009 zusammen mit zwei Freunden das Startup stanwood. Das Unternehmen konnte die entwickelte TV-Programm-App „ON AIR“ erfolgreich in sieben Ländern weltweit veröffentlichen. In 2015 wurde stanwood von der Funke Mediengruppe übernommen. Mit der im Mai 2015 gegründeten Celanda GmbH möchte Andreas Riedel: “Mehr Apps für eine bessere Welt entwickeln”. Mit Fitness Race will er dabei helfen, Bewegung in etwas Lustiges und Spannendes zu verwandeln. Ende 2016 wird Andreas Riedel zusätzlich die App „CarbonHero“ launchen, mit der Nutzer ihre persönlichen CO2-Emissionen kompensieren können.

 

 

Weitere Informationen auf  findet ihr auf www.fitnessrace.de

15 thoughts on “Fitness-Spaß für die ganze Familie: Neue Spiele-App Fitness Race

  1. Hallo!

    Ich bin Andreas, der Erfinder von Fitness Race!

    Mein Team und ich würden uns sehr über Euer Feedback freuen: Was gefällt Euch an Fitness Race? Was nicht? Wie reagieren Eure Kids auf den spielerischen Ansatz?

    Viele Grüße aus Berlin, Andreas

    1. Hallo Andreas.
      Meine Kids sind ganz begeistert, besonders das man sich selbst Avatare erstellen kann, kommt bei meinen Teens gut an.
      Nur mein Kleiner findet doof, das Fitness Race auf seinem alten Smartphone (Android) nicht funktioniert.
      Und mir als Mama gefällts das sie sich endlich mal wieder bissle freiwillig bewegen und anspornen raus zu gehen, auch wenn´s nun etwas kälter wird 😀

      lieben Gruß und ein schönes Wochenende
      Petra

      1. Wir wissen, dass viele Kids die älteren Telefone der Familie „erben“. Daher haben wir eine Android-Version fest geplant. Mit ein bisschen Glück wird sie sogar noch vor den Weihnachtsfeiertagen fertig.

  2. Das ist ja ne coole Sache…klingt richtig interessant, erinnert mich ein bisschen an Pokemon Go – aber das ist ja nicht mehr so der Hype. Aber der Hintergrund ist ein guter. Das werd ich meinem Freund und mir auch mal installieren 😉

    Ganz liebe Grüße
    Elsa

  3. Klingt sehr interessant und ist vielleicht eine gute Idee, um die meine Kids zu motivieren – in der Regel haben sie nach kurzen Spaziergängen die Nase voll 🙂

    Liebe Grüße
    Mihaela

  4. Ich bin zwar gerade erst 20 und habe keiner Kinder, aber immerhin habe ich 3 kleine Geschwister ^^

    Ich bezweifle ganz stark, dass diese App Teenager in irgendeiner Weise motiviert. Ich glaube dafür wird sie letztendlich einfach nicht ansprechend genug sein – zumindest auf lange Sicht.

    MfG, Alexander

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg