Hausmittel gegen Husten

Im Herbst fängt man sich leider häufig einen Husten ein. Nicht immer muss man direkt auf die Mittelchen aus der Apotheke zurückgreifen, häufig bieten Hausmittel schon eine gute Erleichterung. Zum einen ist die Wirksamkeit von Hausmitteln oft schon seit Generationen bekannt und hat sich bewährt, zum anderen treten außer den beruhigenden, heilenden oder schleimlösenden Wirkungen keine bzw sehr selten unerwünschten Nebenwirkungen auf.

nurse-309731

Erkältungsbäder gegen Husten

Natürliche Öle aus Minze, Eukalyptus Menthol oder Latschenkiefer sind super Hausmittel. Nutzt einfach einige Tropfen diese Öle für ein wohltuendes Erkältungsbad, das nicht nur festsitzenden Schleim in den Bronchien löst, sondern auch gegen Gliederschmerzen wirkt. Achtung: Wer Fieber hat, sollte auf heiße Vollbäder besser verzichten, denn ein heißes Bad strengt den Kreislauf an. In diesem Fall bleibt lieber beim inhalieren.

Hustensaft zur Schleimlösung selbstmachen

Auch Hustensaft kann man ganz einfach selbst herstellen: Erwärmen Sie dazu vorsichtig und unter ständigem Rühren vier Esslöffel flüssigen Honig mit je einem Esslöffel Kamille, Huflattich und Salbei. Nach zehn Minuten werden die Kräuter abgesiebt. Von diesem Hustensaft sollte man stündlich einen Teelöffel einnehmen.

Kamille

Die Kamille, die auch im Hustensaft Verwendung findet, ist ein sehr wirksames Naturheilmittel. Warme Halswickel mit Kamillenextrakt wirken durch die aufsteigenden Dämpfe antibakteriell und beruhigen gereizte Schleimhäute. Natürlich tut auch Kamillentee seine Wirkung – oder nutzt den Kamillenextrakt zur Inhalation.

Eibischwurzel

Naturheilkundler verwenden Eibisch vorrangig bei der Behandlung von Entzündungen. Bei einem entzündetem Hals und Husten ist ein Eibischwurzeltee ein sanftes Heilmittel: Gebt einen Teelöffel Eibischwurzeln(Im Refomhaus oder Bioladen erhältlich) in eine Tasse kaltes Wasser und lasst den Tee 90 Minuten ziehen. Erst nach dem Absieben der Eibischwurzeln sollte man sich den Tee aufkochen.

Ingwer

Auch Ingwertee ist ein bewährtes Hausmittel bei Husten und Heiserkeit: Er wirkt antibakteriell und entzündungshemmend und regt gleichzeitig die körpereigenen Abwehrkräfte an. Übergießt einfach ein paar Scheiben Ingwer mit kochendem Wasser; die Ziehzeit beträgt etwa 10- 15 Minuten.

Ansonsten gilt auch bei Husten, immer viel trinken und sich wenn möglich etwas ausruhen. Wenn der Husten zu schlimm wird oder über längere Zeit keine Besserung auftritt bleibt euch der Weg zum Arzt allerdings nicht erspart.

In diesem Sinne wünsche ich natürlich eine gute Besserung!

Weitere Hausmittel habe ich ja ausserdem >> hier << zusammengetragen.

14 thoughts on “Hausmittel gegen Husten

  1. danke für deine Tipps, Eibischwuzel? da habe ich noch nie was von gehört,soll meine freu mir heute mitbringen,mein husten habe ich schon seit wochen

    1. guten Morgen Marcel,
      Wünsche dir erstmal eine gute Besserung, die Hausmittel kannst bestimmt als kleine Erleichterung bestimmt auch nutzen ABER bei nem Husten der schon über Wochen geht, würd ich mich mal auf zum Arzt machen und abklären lassen warum dein Husten nicht weggeht, wäre sinnvoll 😉

  2. Huhu Petra

    Bei mir früher wurde immer Zwiebelsaft für den Husten gegeben und ich muss sagen das mache ich heute noch für meine Tochter wenn sie wieder schlimmen Husten hat. Oder heisse Milch mit Honig ist auch eine Wirkungsvolle methode.

    Liebe Grüße Moni

  3. Ja, Zwiebelsaft mache ich für die Kinder auch immer, wir erwachsen nutzen bei starken husten ein Dampfbad mit Kochsalz. LG romy

  4. Oft zahlt es sich aus, auf Hausmittelchen zurückzugreifen, ich habe mir dadurch schon öfters einen Arztbesuch erspart… und man muss ja auch net immer gleich auf Tabletten zurückgreifen, oder? 😉
    Nur den Ingwertee, den darfst du behalten! *brrr*

  5. Huhu Petra,

    da bin ich ja genau richtig bei dir. Ich hänge voll in den Seilen, fühle mich schlapp und elend. Mein Husten ist richtig fies. Leider hilft bei mir gar nichts mehr und ich denke, es wird doch auf ein stärkeres Mittelchen vom Doc hinauslaufen, zu dem muss ich nämlich gleich erst mal *seufz*. Ansonsten versuche ich auch erst, auf Hausmittel zurückzugreifen.

    Einen guten Wochenstart und viele liebe Grüße – TaTi

    1. Da wünsch ich dir erstmal eine gute Besserung Tati, drück dir die Daumen das du deine Erkältung schnell wieder in den Griff bekommst, ich mag das auch immer ganz und gar nicht wenn ich da lang mit zu kämpfen hab. Ruh dich aus;)

  6. Danke für die tollen Hausmittelchen, ich probiere auch mal lieber etwas hausgemachtes aus bevor ich mich den vielen Tabletten widme.

    Zwiebelsaft habe ich selbst schon gemacht und der hat wirklich super geholfen besser als jeder Hustensaft.

    Danke für die tolle, kleine Sammlung werde ich bestimmt noch das ein oder andere probieren.

    viele Grüße Heike

  7. Hallo Petra,

    nützliche tipps, vielen Danke für.
    Ein guter Hustenstiller, rezeptfrei aus der Apoteke ist Silomat, wirkt rasch und langhaltend.

    Karamell (gebranntes Zucker) hilft auch sehr gut.

    Schwarzer Winterrettich mit Honig hat bei mir die schnellste Wirkung.

    Grüße,

    Viktor

  8. Ein unbedingtes Muss – Zwiebelsaft!
    Zwiebeln schneiden, viel Zucker zusetzen, in ein Gefäß füllen und abdecken. Jetzt einfach auf die Heizung stellen… Selbst Kinder mögen diesen Süßen Saft.

  9. Sehr gute Tipps. Wenn ich auch noch einen dazu geben darf, der aus eigener Erfahrung stamm. Nicht nur im Winter immer mal wieder die Luftfeute im Raum prüfen. Ist diese über ca. 50% ist Handlungsbedarf.

    Grüße
    Edmund

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg