Eingemachter Kürbis mit Walnuss-Crumble

Kürbisse liegen nun schon seit einiger Zeit voll im Trend, doch eignet sich  der Kürbis sich nicht nur zur Dekoration und Gestaltung von Kürbisgesichtern. Der Kürbis ist außerdem ein sehr schmackhaftes und gesundes Herbstgemüse. Ob als Vorspeise, vegetarischer Snack für Zwischendurch oder als herzhaftes Suppe gereicht, es gibt unzählige Möglichkeiten, den Kürbis zu verwenden. Ich stelle euch heute ein super leckeres Rezept für eine Nachspeise vor, die Ihr allerdings schon einen Tag zuvor vorbereiten müsst, denn den Kürbis einzumachen und ziehen zu lassen dauert etwa 24 Std.

Zutaten für 4 Personen

Eingemachter Kürbis
– 1 Hokkaido Kürbis
– 270 g Zucker
– 1 Liter Orangensaft
– 500 ml natürliches Mineralwasser, still
– 2 Zimtstangen
– 3 Sternanis
– 3 Kapseln Kardamom
– Schale von einer unbehandelten Orange

Orangenzabaione
– 500 ml Orangensaft
– 100 ml natürliches Mineralwasser, still
– 100 g Zucker
– 10 Eigelb
– 1 Zimtstange
– 1/4 ausgekratzte Vanillestange
– 1 Sternanis
– Schale von 1/2 unbehandelten Orange

Walnuss-Crumble
– 40 g Walnusskerne
– 25 ml natürliches Mineralwasser, still
– 75 g flüssige Butter
– 225 g Mehl
– 150 g Zucker
– 25 g Walnussgrieß oder fein gehackte Walnüsse
– etwas Öl

Zubereitung

Kürbis schälen, halbieren und in die gewünschte Form schneiden. Den Zucker karamellisieren und mit den restlichen Zutaten aufkochen. Den kochenden Sud über den Kürbis geben und mindestens 24 Stunden im Kühlschrank ziehen lassen.

Für das Walnussmark zunächst Walnüsse mit etwas Öl fein pürieren. Alle Zutaten miteinander vermengen und leicht zerbröselt auf ein Backblech mit Backpapier geben. Im vorgeizten Backofen bei 180 °C etwa 10 Minuten backen bis sie leicht goldgelb sind.

Orangensaft mit den Gewürzen auf ein Fünftel der Menge (100 ml) einkochen und anschließend durch ein Sieb geben. Mit den restlichen Zutaten in eine Schüssel geben und über Wasserdampf mit einem Schneebesen aufschlagen bis die Zabaione luftig und schaumig wird und sich die Farbe der Masse von gelb ins Weißliche verändert.

Nun nur noch anrichten und genießen.
Hinweis

Anders als bei einer klassischen Zabaione wird in diesem Rezept kein Weißwein sondern Mineralwasser verwendet. So ist es auch für Kinder geeignet und alle, die alkoholfrei genießen möchten.

Quelle „IDM“

10 thoughts on “Eingemachter Kürbis mit Walnuss-Crumble

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg