Brownies

Brownies

Ein Brownie ist ein traditioneller Kuchen der US-amerikanischen Küche.Zur Herstellung verwendet man einen Rührteig mit wenig Mehl und Kakaopulver.Für die Variante „Double Chocolate“ wird zusätzlich zerkleinerte Schokolade zugegeben. Der Teig wird auf einem Backblech oder in einer rechteckigen Form gebacken. Nach dem Erkalten wird der Kuchen häufig mit Kuvertüre oder einer Schokoladencreme bestrichen und in rechteckige Stücke geschnitten. Bekannte Varianten verwenden Cashew- oder Pekannüsse bzw. Rosinen.
Meine Kinder mögen aber die ganz einfache Variante am liebsten, denn die kann sogar meine Jüngste Tochter schon recht einfach selbst essen,denn die kleinen Stücke passen perfekt in kleine Kinderhände.

Brownies

Zutaten:
250 g Zartbitterschokolade
250 g Butter
6 Eier
350 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
200 g Weizenmehl
1 Prise Salz
außerdem: Butter für die Form
Zubereitung:
1. Den Backofen auf 180 °C Ober- und Unterhitze vorheizen.Die Form mit Butter einfetten.
2. Die Schokolade hacken und mit der Butter in einem Topf bei mittlerer Temperatur schmelzen, vom Herd nehmen und glatt rühren.
3. In einer Schüssel die Eier mit dem Zucker und Vanillezucker mithilfe eines Handrührgeräts mit Rührbesen schaumig schlagen. Die Schoko-Butter-Masse unterrühren. Anschließend das Mehl zufügen und mit gut vermischen.
4. Den Teig gleichmäßig in der Form verteilen und im Backofen ca. 25-30 Min. backen. Die Brownies müssen innen noch etwas feucht sein, dann sind sie perfekt :). Die fertigen Brownies in der Form auskühlen lassen und erst dann in Stücke schneiden. Fertig sind die kleinen Köstlichkeiten!

Mögt ihr auch Brownies? Gibt es bei euch heute auch Kuchen?

18 thoughts on “Brownies

  1. Ich habe erst kürzlich beim Einkaufen eine Fertigmischung mit Brownies gesehen. Da dachte ich mir, dass ich sie bestimmt auch selbst backen könnte. Allerdings hatte ich kein Rezept. Darum danke ich dir für dein Rezept -werde ich mal nachbacken 😉 Ich mag Brownies sehr! LG und schönen Sonntag 😉

  2. mmmhhhh, klingt lecker! Wir haben heute auch gebacken – Österlich, also Osternester. Das Rezept gibts bald auf dem Blog.

    Wünsch dir einen schönen Abend.

    LG Romy

  3. *schluck* BROWNIES!!! *habenhaben*
    Gott, die muss ich auch mal (wieder) backen, ich liebe die Dinger! Supereinfach zu machen, supereinfach zu essen und dann auch noch grandioser Geschmack!! <3

    Tauschen? Cuppies gegen Brownies? =P

  4. Danke für das Rezept, ich bin schon gespannt drauf 🙂
    Aber eins wundert mich: Bin ich die Einzige, der auffällt, dass die Brownies recht dunkel sind? Ich kenne die eher heller. Logisch, dass sie mit Zartbitterschokolade dunkler werden. Aber das machts ja umso interessanter 🙂

  5. Huhu!

    Ah man, die sehen so wahnsinnig lecker aus. Das Rezept schaut ganz nach meinem Geschmack aus…einfach und schnell :-D. Schade, dass ich gerade 2 kg zu viel auf den Rippen habe *hüstel*, weil ich so viel gebacken habe in letzter Zeit .

    Liebe Grüße
    Sabrina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg