beim Abnehmen auf Goji Beeren setzen?

Der Sommer steht so langsam vor der Türe, das heisst dann für viele (mich eingeschlossen) das die Figur wieder etwas in Form gebracht werden sollte, denn ein paar Kilos abzunehmen wünscht sich fast jeder. Im Internet wird man schnell fündig wenn man die gängigen Suchbegriffe eintippt, zahlreiche Wunderpillchen und ähnliches werden angezeigt, die neusten Crash  Diäten und die Teils kuriosesten Abnehm-Mythen mit den wunderbarsten Versprechen werden angepriesen, aber was hilft denn nun wirklich? Die meisten dieser Diätmittelchen dienen wohl nur dazu, den Hersteller reich zu machen. Bei meiner Suche zu dem Thema bin ich dann auf die Goji Beere gestossen. Die Goji Beere ist keine Wunderfrucht, das schon mal direkt zu Beginn, denn einfach die leckeren Beeren mampfen und sich dann aufs Sofa lümmeln und abnehmen, nein so einfach geht das leider nicht. 🙂 denn auch wenn die kleine Frucht hilft, ohne zusätzliche Bewegung und einer ausgewogenen Ernährung klappt nunmal keine Diät.

Woher kommt die Goji Beere?

Goji Beeren wachsen in  verschiedenen Gebieten wie z.b. China Tibet oder auch der Mongolei. Die kleine Beerenfrucht ist hellrot und erinnert geschmacklich an eine Mischung aus Kirschen und Cranberries. In mehreren Untersuchungen wurde zudem gezeigt, dass die Goji Beere reich an Mineralstoffen, Antioxidantien, Vitaminen und Spurenelementen ist und somit gilt sie als sehr gesund. Neben der Acai Beere und der Cranberry, mausert sich die Goji Beere daher wohl zu einer neuen beliebten Beerensorte.
Oft führen Diäten zu den gefürchteten Heisshunger Attacken weil dem Körper wichtige Nährstoffe fehlen, wer dem nachgibt ärgert sich oft über den leidigen Jo Jo Effekt, dem sich keiner gerne ausgesetzt fühlt. Die Lösung ist daher eine sogenannte sanfte Diät, bei der man nicht auf wichtige Vitamine und andere Nährstoffe verzichtet. Dabei kommen die Goji Beeren dann zum Einsatz, denn die Beere bietet die Möglichkeit trotz weniger Kalorien, den eigenen Körper mit wertvollen Stoffen zu versorgen. Die Goji Beere stärkt laut Studien den Stoffwechsel und kurbelt ihn etwas an. Es werden auf diese Weise mehr Kalorien verbrannt und weniger Fettreserven angelegt. In Verbindung mit einem gesunden Essensplan sollen dann auch die ungeliebten Pfunde purzeln. Zwar nicht so schnell und auch nicht von heute auf morgen, wie bei manchen Crash Diäten aber dennoch langsam und stetig. Wer möchte hat kann sich z.b. hier über Goji Beeren informieren, denn auf dieser Seite dreht sich alles um diese kleine rote Frucht und die meissten Fragen werden ausführlich und anschaulich beantwortet. Ich selbst werde die Goji Beeren auf jeden Fall nun einmal ausprobieren und mal schauen ob sie was bringen.

Wer bisher noch keine großen Erfahrungen mit den Goji Beeren gesammelt hat, und diese einfach mal zur Diät oder einfach so in seine Ernährung mit einbauen will, für den hab ich zum Abschluss noch einen kleinen Tipp, Aus den Beeren lässt sich auch ein köstlicher Tee bereiten!

tee
Zutaten
1 TL getrocknete Goji Beeren
1TL Kamillenblüten oder Melissenblätter
ca 250 ml heißes Wasser
Zubereitung
Einfach 1 TL getrocknete Gojibeeren in eine Tasse geben und mit kochendem Wasser aufbrühen.
5 Minuten ziehen lassen und geniessen.
Hat einer von euch schon Erfahrungen mit der Beere gemacht?

14 thoughts on “beim Abnehmen auf Goji Beeren setzen?

  1. Pass bitte auf! Ich erinnere mich an einen Produkttest von Quechoisir ( das französische Pendant zur deutschen Stiftung Warentest ) aus 2010. Er wurden horrende Mengen von Pestiziden – selbst in Bioware – in den Beeren asiatischer Herkunft gefunden. Unbedingt darauf achten hier qualitative gute Ware zu bekommen. Aussderdem gibt es mit einigen Medikamenten Wechselwirkungen ( !!! ) Hier ein Link von der Verbraucherzentrale NRW http://www.vz-nrw.de/Nahrungsergaenzungsmittel-eine-Produktuebersicht-von-A-Z-17

  2. Ich habe schon gehört, dass die Goji Beere das Projekt „Abnehmen“ positiv unterstützen soll. Natürlich geht eben nichts ohne Sport, Bewegung und gesündere Ernährung, dessen sollte man sich bewusst sein, aber die kleine Beere vermag definitiv zu unterstützen.
    Warum habe ich das Experiment nur noch nicht gewagt? Wundere mich gerade wirklich ein bisschen über mich! =)

  3. Wir haben seit 2 Jahren zwei Gojibeeren-Sträucher im Garten, die haben unendlich viele Beeren… Wir trocknen sie und geben sie zum Müsli usw. lecker und gesund sollen sie ja auch sein
    LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg