Garnelen Sommersalat

Im Sommer lieben wir frische Salate mit raffinierten Zutaten, daher möchte ich euch heute meinen neusten Lieblingssalat mit Garnelen vorstellen, welchen ich auf der Seite von Hagen Grote entdeckt habe. Falls ihr ausserdem auf der Suche nach Produkten und Küchengeräten zum Kochen oder Backen seid, würde ein Blick dorthinein euch bestimmt auch interessieren. Ich selbst habe dort nicht nur diese und andere Rezeptideen entdeckt, sondern auch gleich das passende Kochzubehör gefunden, welches ich mir bestimmt auch mal gönnen werde. Nun aber endlich zum leckeren Salat.

Zutaten Für den Salat

8 Artischocken
2 Zitronen
Olivenöl
100 ml Geflügelfond
1 Knoblauchzehe
Salz, Pfeffer
gemischte Salatblätter wie Feldsalat, Spinat, Rucola oder die feinen weißen Innenblätter eines Friséesalates.

Orangen-Emulsion
3 Orangen
1 Ei
2 TL Dijon-Senf
½ TL Tomatenmark
3 TL Orangen-Marmelade
1 EL Zitronensaft
100 ml neutrales Pflanzenöl
1 Prise Ingwerpulver
1 TL Zucker
Salz, Pfeffer

Garnelen
8 große Garnelen oder Scampi
4-5 EL Olivenöl
1 Knoblauchzehe
1 EL Zitronensaft
Salz, Pfeffer

Zubereitung 

Die äußeren harten Artischockenblätter entfernen. Feste, fleischige Stiele wie Spargel schälen, dünne Stiele ausbrechen. Die Artischockenböden mit dem Messer schälen und glätten. Vom oberen Teil der Blätter wenigstens die Hälfte abschneiden. Die Artischocken halbieren und mit einem kleinen Löffel das Heu entfernen. Bis zur Weiterverarbeitung in Zitronenwasser legen, damit sie sich nicht verfärben. Artischockenhälften längs in 2 mm dünne Scheiben schneiden. In einer Pfanne Olivenöl erhitzen und die Artischockenscheiben darin knusprig anbraten. Alles mit Geflügelfond ablöschen und eine gepresste Knoblauchzehe zufügen. Die Artischocken bei geringer Hitze fertig garen. Sie sollen knapp al dente sein und möglichst viel Biss haben. Artischocken salzen, pfeffern und bis zum Anrichten lauwarm halten.

Orangen-Emulsion
Eine Orange 15 Sekunden in kochendes Wasser tauchen, herausnehmen und sorgfältig trocknen. Mit dem Zestenreißer oder einem scharfen Messer feine Streifen von der Schale abziehen und für die Garnitur beiseitestellen. Die Orangen filetieren. Dafür von den Orangen oben und unten eine Kappe abschneiden. Dann die Schale mit der weißen Innenhaut großzügig abschälen. Dabei ist es wichtig, die bittere weiße Unterhaut und die Membranhaut vollständig zu entfernen. Anschließend die Orangenfilets einzeln mit dem Messer aus den Trennhäuten lösen. Die ausgelösten Orangenfilets auf einem Sieb gut abtropfen lassen und für das Anrichten beiseitestellen. Den aufgefangenen Orangensaft erhitzen und auf 2 EL reduzieren. Das Ei kochen, gut abschrecken und pellen. Ei, reduzierten Orangensaft, Dijon-Senf, Tomatenmark, Bitterorangen-Marmelade und Zitronensaft in einen Mixer geben. Fein pürieren und dabei so viel Öl hinzufügen, bis die Sauce eine leicht cremige Konsistenz hat. Die Orangenemulsion mit Ingwer, Zucker, Salz und Pfeffer abschmecken.

Garnelen
Die Garnelen aus der Schale lösen. Dabei den über den Rücken verlaufenden Darm entfernen. In einer Pfanne 1-2 EL Olivenöl erhitzen und die Garnelen darin je nach Größe 1-2 Minuten braten. Aus der Pfanne nehmen und etwas abkühlen lassen.Knoblauch abziehen, pressen und mit 3 EL Olivenöl, Zitronensaft, Salz und Pfeffer zu einer Marinade verrühren. Die noch warmen Garnelenschwänze darin wenden.

Fertigstellen und Anrichten
Die Salatblätter waschen, trocken schleudern und in mundgerechte Stücke teilen. Dekorativ auf Tellern anrichten. Die lauwarmen Artischockenscheibchen sowie die Orangenfilets darauf verteilen. Garnelen in die Mitte setzen und mit der Orangenemulsion überziehen. Evtl. mit Limetten oder Orangenscheiben garnieren.

–Wissenswertes–

Unter Garnelen versteht man verschiedene Gruppen von pelagischen oder benthischen Krebsen; es handelt sich also nicht um eine geschlossene Abstammungsgemeinschaft. In der Küche gelten sie als Delikatesse und werden wie Tintenfische und Muscheln zu den Meeresfrüchten gezählt.
Garnelen gelten nicht nur als Delikatesse, sondern haben teilweise auch gesunde Inhaltsstoffe. Man sollte sie aber in Maßen genießen. So sind sie reich an Eiweiß und ungesättigten Fettsäuren, die schützend auf die Blutgefäße wirken. Weitere gesunde Inhaltsstoffe der Garnelen sind Fluor, Jod, Eisen, Phosphor, Kalzium, Magnesium sowie Niacin und Vitamin B12. Allerdings enthalten sie auch Cholesterin, welchem eine negative Wirkung auf die Gefäße nachgesagt wird. Aus diesem Grund sollte man sie nur gelegentlich und in Maßen genießen, wenn man auf seinen Cholesterinspiegel acht geben muss.

7 thoughts on “Garnelen Sommersalat”

  1. Hallo,
    Da ich eh gerade vor dem Urlaub noch ein paar Kilo abspecken muss kommt mir jedes Salate Rezept gelegen.

    Garnelen sind allerdings recht teuer.
    Da muss man mal warten bis welche im Angebot zu kaufen sind.
    Als Sparfuchs halte ich auch gerne dann Ausschau nach herunter gesetzten garnieren bei denen das Mindesthaltbarkeitsdatum in Kürze erreicht wird.

    Liebe Grüße

  2. Ich bin auch ein großer Fan von Garnelen und Fisch-Gerichten. Aber nur wenn ich in Meeresnähe bin und mir halbwegs sicher sein kann, dass es kurze Lieferwege hatte. Wünsche guten Appetit.

  3. Ich kann euch den Salat nur wärmstens empfehlen. Ich hatte zwar am Wochenende eine Erkältung. Ich habe mir dennoch diesen Salat gegönnt! Er war sehr knackig und erfrischend!

  4. Garnelen sind meine Lieblingsmeeresfrüchte, wenn nicht sogar Lieblingsessen. Egal ob als Snack oder mit Nudeln schmecken diese hervorragend. Dein Salat werde ich auf jeden Fall auch ausprobieren!
    Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg

* Durch das Anhaken der Checkbox, erlaube ich Bienenstube.net die Speicherung meiner Daten.

*

Ich stimme zu