Dreh-dich-um-Kuchen

Am Wochenende haben mein Sohn und ich einen kleinen schnellen Kuchen gebacken, da er sehr einfach in der Zubereitung ist, können bei den Dreh dich um Kuchen auch schon kleinere Kinder super mitbacken und sind im Anschluss auf ihr Backwerk mit Recht dann immer stolz. Wer mag kann das nachfolgende Grundrezept des Dreh-dich-um Kuchen´s auch abwandeln und z.B. in den Belag noch nach belieben Obst (z.b. Mandarinen,Kischen usw.) mit unterrühren.
kuchen

Zutaten für den Teig

150 g Mehl,
150g Zucker
150g Butter oder Magarine
3 Eier
2 Päckchen Vanillezucker
1 Päckchen Backpulver
Belag:
500g Quark
3 Eier
150g Zucker
150g weiche Butter
Saft von 1 1/2 Zitronen
ein Päckchen Vanillepudding ( den zum kochen, aber nicht zubereiten das Pulver wird nur mit in die Quarkmasse eingerührt)
kuchen-angeschnitten
Zubereitung
Als erstes werden alle Zutaten für den Teig zusammen gemischt und mit dem Mixer gut verrührt und in eine gefettete Springform gefüllt. Im Anschluss die Eier für den Belag mit Zucker und Magarine schaumig rühren und den Quark mit dem untergemischten Puddingpulver nach und nach hinzugeben. Alles auf dem Teig verteilen und den Kuchen bei etwa 160 Grad im Backofen goldbraun backen. Der Kuchen dreht sich nach dem Stürzen ganz alleine ,so das man die leckere Quarkmasse unten und den Boden oben hat. Wer Lust hat, kann den Kuchen noch mit Puderzucker verzieren oder mit Schokolade überziehen.

Was für Kuchen mögt ihr denn?

Petra

Ich bin Petra, die Autorin dieses Blogs. Ich bin gelernte Hauswirtschafterin und mehrfache Mutter. Für mich ist das Schreiben ein schöner Ausgleichs zum normalen Alltag. Ich sehe das Bloggen vor allem als Möglichkeit, mich über interessante Themen mit anderen auszutauschen.

Empfohlene Artikel

6 Kommentare

  1. genau diese art kuchen liebe ich 🙂
    ich wünsche dir einen schönen wochenanfang!

  2. Was für ein tolles Rezept!
    Werde ich in meinem Blog direkt mal zu Dir verlinken und empfehlen.

    Liebe Grüße,

    Tom

  3. Tolles Rezept.
    Ich hab so ein ähnliches, allerdings koche ich den Pudding (2 Päckchen mit etwa einen halben Liter Milch) und gebe das unter den Quark.

    Das nächste Mal probier ich es mal, so wie Du es beschrieben hast.

    LG Scully

  4. Das Rezept kenne ich noch gar nicht. Ich backe sehr gerne und muss es natürlich bei nächster Gelegenheit ausprobieren!

  5. Das Rezept klingt gut, danke dafür. lg Gabi

  6. Bei uns gab es heute nen ganz schnellen Schokokuchen.

    Den Dreh-dich.um Kuchen will ich auch schon ne ganze Zeit backen, aber irgendwie bekommt er immer wieder Aufschub.

    LG Martina

Kommentare sind geschlossen.

Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie diese Website weiterhin nutzen, akzeptieren Sie unsere Verwendung von Cookies.  Mehr erfahren