Tipps gegen Stress beim Umzug: Wie Familien den Umzugsstress vermeiden können

Umzüge bedeuten immer Veränderung im Leben. Die Wohnung oder das Haus wird gewechselt und ein neuer Lebensabschnitt beginnt. Manchmal liegen viele Kilometer zwischen der alten und der neuen Welt. Wer schon einmal umgezogen ist, kennt den Stress beim Wechsel und das Einrichten in der neuen Wohnung. Umso wichtiger ist es, gut zu planen und möglichst kompetente Hilfe für den Umzug an der Hand zu haben!

Früh mit der Planung anfangen

Früh übt sich, das gilt auch oder erst recht beim Umzug. Am besten machen Sie sich einen genauen Plan, was wofür gebraucht wird. Danach werden die Kartons berechnet. Wenn Sie es sich einfacher machen möchten, holen Sie sich professionelle Hilfe durch ein erfahrenes Umzugsunternehmen. Hierbei entfällt dann auch das schwere Schleppen der Kartons.

Den Haushalt entrümpeln

Bevor es ans Umzugskartons packen geht, sollten Sie vorher einen kurzen Check-up machen. Was brauche ich wirklich noch und was kann eigentlich schon längst weg?

Nutzen Sie die Gelegenheit, um mal wieder auszumisten und sich von alten oder unbrauchbaren Dingen und Gegenständen zu trennen. So braucht man weniger Umzugskartons und es muss weniger geschleppt werden. Apropos schleppen: Sorgen Sie rechtzeitig für ausreichend Manpower, denn die ist bei einem Umzug unverzichtbar!

Genug Umzugskartons besorgen

Meistens fehlt es bei Umzügen an ausreichend Verpackungsmaterial. Es ist besser, lieber mehr Kartons zu kaufen oder zu mieten, ansonsten genügend Budget und Zeit zum Nachkauf oder Nachmieten einplanen.

Einfacher geht es mit einem Umzugsunternehmen. Dieses kann die Anzahl der benötigten Kartons bei Besichtigung der Wohnung schätzen.

Den richtigen Umzugswagen mieten

Hier kommt es dann doch einmal mehr auf die Größe an. Sie sollten lieber einen größeren Transporter anmieten. Es wäre doch ärgerlich, wenn nicht alles hineinpassen würde oder wenn Sie zweimal fahren müssten. Alternativ können Sie natürlich auch die Hilfe von einer professionellen Umzugsfirma in Anspruch nehmen.

Sich um Halteverbotszonen kümmern

Diesen Punkt vergessen viele beim ohnehin schon stressigen Umzug. Er ist aber sehr wichtig, damit nicht noch Folgekosten das Budget des Umzugs belasten. Dies ist vor allem an Orten ohne einen festen Parkplatz besonders empfehlenswert.

Die Vorteile liegen klar auf der Hand: Sie müssen nicht unnötig weit gehen und vermeiden eventuell anfallende Bußgelder wegen Falschparken. Denn auch beim Umzug muss man sich an die Straßenverkehrsordnung halten, ansonsten kann es mitunter ganz schön teuer werden.

Fazit

Ein Umzug ist immer mit enorm viel Stress und Kosten verbunden. Wer sich vorab einen guten Plan macht, hat auf jeden Fall weniger Stress. Und wer etwas mehr Geld in die Hand nimmt und ein Umzugsunternehmen bucht, hat echte Profis an der Hand, die den Umzug vollständig abwickeln. Hier muss man den Umzug dann nur noch begleiten und kann sich getrost auf das konzentrieren, was wirklich wichtig ist: die Einrichtung im neuen Zuhause!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg

* Durch das Anhaken der Checkbox, erlaube ich Bienenstube.net die Speicherung meiner Daten.

*

Ich stimme zu