Schreibtisch mit Holzplatte reinigen – so geht es

Der Schreibtisch wird täglich genutzt und dabei wird nicht nur an der Tastatur gearbeitet. Der Kaffee steht auf dem Tisch und hinterlässt einen Rand, der Stift wird ein wenig zu weit über das Papier geführt und schon hat ein klassischer oder auch ein teurer höhenverstellbarer Schreibtisch mit Holzplatte eine Zeichnung, die nicht erwünscht ist. Dabei gibt es einige praktische Tipps aus der Haushaltskiste, die hier helfen können.

Die regelmäßige Reinigung erspart viel Arbeit

Ein erster Schritt ist es, den Schreibtisch generell regelmäßig zu pflegen. Wer sich für einen Tisch mit einer Holzplatte entscheidet, der sollte sich auch darüber bewusst sein, dass diese Pflege benötigt. Optimal ist die tägliche Reinigung mit einem weichen und trockenen Tuch. Hier wird Staub aufgenommen und die Verschmutzungen können sich nicht im Holz festsetzen. Wenn die Tischplatte schon stärker verschmutzt ist, reicht eine Mischung aus Essig und Spülmittel aus, um gegen diese Flecken vorzugehen. Der Geruch von Essig ist erst einmal unangenehm. Innerhalb einer kurzen Zeit ist er aber verflogen. Wer das nicht möchte, der verzichtet auf Essig und arbeitet nur mit Spülmittel und lauwarmem Wasser.

Die Problematik der Wasserflecken auf dem Holz

Natürlich ist es wichtig, während der Arbeitszeit ausreichend Flüssigkeit zu sich zu nehmen. Es kann aber auch schnell passieren, dass sich Wasserflecken auf dem Holz bilden. Auch hier gibt es ein gutes Hausmittel, das diese Problematik wieder reduzieren kann. Die betroffene Stelle sollte mit reinem Bienenwachs bestrichen werden. Hier reicht eine dünne Schicht. Anschließend wird das Wachs mit dem Fön bearbeitet. Es verflüssigt sich und tritt in das Holz ein. Durch die Wärme und das Wachs verschwinden die feuchten Flecken. Nun kann über die Stelle poliert werden.

Interessant: Es kann natürlich sein, dass in der Flüssigkeit Salze enthalten waren und sich nun weiße Ränder gebildet haben. Damit diese verschwinden, kann Salz eine passende Hilfe sein. Das Hausmittel wird mit Öl gemischt und dann als Politur verwendet. Schon sind die Ränder verschwunden. Generell ist es gut, nach der Behandlung einer Oberfläche aus Holz noch einmal eine neue Imprägnierung aufzutragen und auf diese Weise die Oberfläche zu schützen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg

* Durch das Anhaken der Checkbox, erlaube ich Bienenstube.net die Speicherung meiner Daten.

*

Ich stimme zu