Pilzcreme mit Nudeln

Im Herbst haben sie Hochsaison: Pilze in allen Variationen sprießen aus den Waldböden. Immer mehr Menschen gehen wieder selbst zum Pilze sammeln los und füllen ihre Körbe. Denn Pilze sind gesund und lassen sich schmackhaft zubereiten. Wie wärs daher mal mit einer leckeren Pilzcreme und Pasta? Diese gelingt leicht und schmeckt super, auch wenn man wie sich ans Pilze sammeln nicht wagt und lieber auf gekaufte zurückgreift.

Zutaten

200 g Nudeln
50 g frische Pilze z.B. Pfifferlinge
1 Knoblauchzehe
1 EL Öl
20 g Butter
1 kleiner Zweig Rosmarin
125 ml Sahne
Salz, weißer Pfeffer

Zubereitung der Pilzcreme und Pasta

Zuerst die Pilze mit einem feuchten Tuch säubern und klein schneiden. Die Knoblauchzehe schälen, längs halbieren und in der Pfanne in sanft erhitzter Butter-Öl-Mischung öfter wenden damit nichts anbrennt, anschliessend die Zehe mit der Gabel ausdrücken und entfernen. In einem Topf 600 ml Wasser für die Nudeln aufsetzen. Die Pilze in die Pfanne zum Fett geben und mit Rosmarinzweig, Salz und Pfeffer würzen. Alles auf mittlerer Hitze einige Minuten garen. Die Sahne angießen und unter Rühren cremig einköcheln lassen,bis man die gewünschte Konsistenz erhält. Zum kochenden Wasser nun 1 TL Salz geben, dann die Nudeln nach Anweisung auf der Packung garen. Aus der eingekochten Pilzcreme den Kräuterzweig entfernen und noch einmal abschmecken. Die abgegossenen Nudeln in einer vorgewärmten Schüssel mit der Creme überziehen und vorsichtig vermischen.
Guten Appetit

Empfohlene Artikel

2 Kommentare

  1. Das sieht ja mega lecker aus!
    Liebe Grüße!

  2. Ich kann auch nur bestätigen, dass das Gericht sehr gut aussieht. Vielen Dank!

Kommentare sind geschlossen.

Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie diese Website weiterhin nutzen, akzeptieren Sie unsere Verwendung von Cookies.  Mehr erfahren