kleine Ideen für selbstgemachtes Eis

Besonders im Sommer lieben nicht nur die Kinder Eis, auch wir Erwachsenen gönnen uns dann schon häufiger mal die ein oder andere Leckerei, dabei sind bei vielen Leuten die klassischen Sorten wie Vanille, Erdbeer oder Schoko Eis am gefragtesten. Aber auch ausgefallenere Sorten erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Ich persönlich mag Melonen oder Bananen Eis sehr gerne. Grundsätzlich kann man Eis in kleineren Mengen auch ohne Eismaschine herstellen. Jedoch lohnt die Anschaffung einer Maschine in vielen Fällen schon, besonders dann, wenn man auf den Geschmack gekommen ist und regelmäßig Eis selbst herstellt. Ich selbst habe bislang noch keine Maschine, aber stelle ab und an trotzdem gerne mein Eis selber her. Vorteile der Eigenproduktion: Man kann z.b. die Zuckermenge selbst bestimmen, bei Unverträglichkeiten kann man bestimmte Zutaten meiden, Man kann Obst verarbeiten das so langsam weg sollte und man hat die Möglichkeit ein bissle mit den Geschmäckern spielen, wenn man etwa Kräuter wie Zitronenmelisse, Pfefferminze, Holunder, und andere Zutaten zufügt, gibt dies dem Eis eine besondere Note. Hier gibt es diesmal ein paar kleine Anregungen für selbstgemachtes Eis.

Fruchtsorbet

Sorbet
Püriert dazu einfach frisches Obst, z.B. entkernte Kirschen oder Pfirsichstücke, gebt dann etwas Sirup oder Fruchtsaft je nach Obst hinzu und friert diese Masse in kleinen Mini-Förmchen ein. Süßen könnt ihr übrigens auch mit Puderzucker, dieser hat sehr feine Zuckerkristalle und ist deshalb besonders geeignet. Wer mag kann das Fruchtmus auch mit Naturjoghurt oder Fruchtjoghurt, mischen und einfrieren. Ihr könnt etwa nach einer halben Stunde einen Löffel oder einen Holzstiel in die angefrorene Eis Masse stecken, so erhält man ein Eis am Stiel und ist bei Kindern echt beliebt.

Eis aus Melone

watermelon-166842_1280
Diese Eisvariante ist mein persönlicher Favorit, denn es ist leicht herzustellen und erfrischt einen richtig gut: Schneidet das Fruchtfleisch der Wassermelone in kleine Stücke und entfernt dabei die Kerne. Es wird zusammen mit etwas Zitronensaft und eventuell Zucker nach Belieben püriert, dann in Eisförmchen, oder Silikon-Formen für Eis am Stiel gefüllt und ins Gefrierfach stellen, nach kanpp 2 Stunden ist das Eis fertig.

Milcheis

Milcheis
Für Milcheis verwendet man Milch oder Sahne zusammen mit Eigelb. Die Herstellung ist aber aufwendiger als bei Fruchteis: Zuerst kocht man Milch und Sahne mit dem Mark einer Vanilleschote auf, dann wird mit einem Schneebesen in einer Metallschüssel das Eigelb mit dem Zucker verrührt. Die Vanillemilch/sahne kommt in die Metallschüssel dazu und über einem Topf mit leicht köchelndem Wasser muss die ganze Masse etwa zehn Minuten schaumig aufgeschlagen werden. Anschliessend die Masse ins Gefrierfach geben und ab und an etwas durchrühren.
Tipp : in Milcheis einfach etwas Fruchtmus z.b. von Banane ,Erdbeeren oder anderen Früchte hinzugeben.

Schokoladeneis

schokoladeneis
Für ein cremige Schokoladeneis benötigt man ebenfalls nicht unbedingt eine Eismaschine,es geht auch mal so. Zuerst lässt man etwa 120 g Vollmilchschokolade schmelzen und auf handwarme Temperatur erkalten. In der Zeit könnt ihr in einer Schüssel 3 Eigelb zusammen mit 1 ganzen Ei und 2 EL Zucker schaumig rühren. Die Schokolade geben ihr dann hier hinzu und rührt diese gleichmäßig unter. In einem weiteren Gefäß schlagt 250 ml Sahne steif, diese werden nun zusammen mit etwa 50 g Schokoraspeln vorsichtig unter die Schoko-Ei-Masse gehoben. Fertig, nun müsst ihr die Creme nur noch in eine tiefkühlgeeignete Schale füllen und etwa 4 Stunden warten bis die Schoko-Creme vollständig gefroren ist. Bevor ihr das Schokoeis serviert, sollte man den Behälter etwa 15 Minuten zuvor aus der Gefriertruhe entnehmen und antauen lassen. So lässt sich das Eis einfacher portionieren und es wird wunderbar cremig.
Probiert für weitere Varianten einfach nach Lust und Laune die verschiedensten Zutaten aus und lasst es euch schmecken;) Welches Eis mögt ihr denn am liebsten?

 

 

Bilder:Pixabay

9 thoughts on “kleine Ideen für selbstgemachtes Eis

  1. Huhu Petra,

    da sitze ich hier und schwitze vor mich hin und sehe dann noch so etwas bei dir, da läuft mir direkt das Wasser im Mund zusammen. Ich liebe Eis, momentan stehe ich total auf Minzeis mit Schokostückchen und Eissorten, die entweder Keksstückchen, Pralinenstückchen oder ähnliches enthalten. Oder ein klassisches Spaghetti-Eis! Waaah, lecker. Wir fahren Sonntag in den Urlaub, da gibt’s auf jeden Fall öfters mal ein Eis, ist gut für die Seele, allerdings schlecht für die Hüften. 😉

    Liebe Grüße – TaTi

  2. Wassermelonen Eis werde ich auf jeden Fall probieren, meine Kinder lieben Melone…und es ist bestimmt erfrischend 🙂 Danke für den Tipp!

  3. Ich liebe selbstgemachtes Eis. Schmeckt meistens besser und hat auch weniger Zucker, wenn man es nicht so süß mag.

  4. Ui danke dir für die vielen Tipps.
    Ich bin ja ein totaler Fan von Melonen-Erdbeer Slushy, aber vielleicht sollte ich das nochmal mit Eisförmchen versuchen 🙂

  5. Hallo Petra,
    für ein gutes Eis bin ich immer zu haben
    und Deine sehen super lecker aus.
    LG Stefanie von Grinscheles Welt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg