Herzhaft und süß – eine beliebte Kombination

Es handelt sich um ein Zusammenspiel in der Küche, das entweder geliebt oder nicht gemocht wird – bei der Kombination von herzhaft und von süß gibt es kaum ein Zwischending. Tatsächlich ist es für die einen ein unvergleichliches Geschmackserlebnis, für die anderen dagegen etwas, das sie in Kombination gar nicht mögen. So gibt es Leute, die gerne Coco Aminos kaufen und mit der Soße in süßer und herzhafter Kombination alles würzen.

Gerichte mit süßen und herzhaften Akzenten

Es gibt einige Gerichte, die können eigentlich nur in einer Kombination aus süßen und herzhaften Akzenten genossen werden. Besonders bekannt sind beispielsweise der Salat mit Melone und Schinken oder auch Käse mit Preiselbeeren oder Honig. Gleiches gilt für Kartoffelsalat. Dieser wird in zahlreichen Regionen mit Äpfeln angereichert. Dazu kommt natürlich die bekannte Pizza Hawaii oder auch der Toast Hawaii. Das Zusammenspiel von Käse, Schinken und Ananas sorgt bei vielen Menschen eine Explosion der Geschmacksnerven.

Es ist auf jeden Fall eine gute Idee, wenn man sich mit der Frage beschäftigt, ob genau diese Kombination nicht vielleicht noch einmal probiert werden sollte. Es kann sein, dass sich mit den Jahren der Geschmack ändert und es dazu kommt, dass solche Kompositionen plötzlich als angenehm empfunden werden.

In neue Richtungen bei den Rezepten denken

Die Klassiker sind bekannt, aber auch neue Rezepte bahnen sich Wege in die Küche. Wer also Lust hat, ein wenig mehr mit der Kombination aus süßen und herzhaften Komponenten, der kann sich mit der Frage beschäftigen, welche süßen Zutaten sich gut eignen. Hier stehen Apfel und auch Birnen im Fokus. Beides lässt sich sehr gut zum Kochen und zum Backen verwenden, kann in Salate gegeben werden und auf Brot eine gute Figur machen.

Für die Herstellung einer süßen Soße wird sehr gerne Mango verwendet. Hier gibt es verschiedene Varianten, auf die zurückgegriffen werden kann. Ein Chutney mit Mango, eine feurige Süße oder auch das Zusammenspiel mit Chili sind nur einige Beispiele.

Soll es noch ein wenig mehr in die exotische Richtung gehen, kann in die Rezepte noch der Einsatz von Kokos integriert werden. Kokos ist frisch, nicht zu süß und hat eine ganz eigene Geschmacksnote.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg

* Durch das Anhaken der Checkbox, erlaube ich Bienenstube.net die Speicherung meiner Daten.

*

Ich stimme zu