Social Gaming: Mehr als nur Farmville

Wer mit seinen Kindern heutzutage noch interagieren möchte, muss sich zumindest ansatzweise mit den Dingen der digitalen Welt befassen. Denn während sich die ganze Familie früher um ein Mensch-Ärgere-Dich-Nicht-Spiel scharte, üben sich die Eltern eher im Nicht-ärgern, wenn sie versuchen, ihren Nachwuchs von seinen mobilen Endgeräten loszueisen.

Eine Sisyphusarbeit! Warum also nicht den Feind zum Freund machen und selbst mit den Kindern in die digitale Welt einsteigen? An alle Eltern, die jetzt die Augen verdrehen: Mobiles Gaming hat mehr zu bieten als nur Farmville – und der soziale Aspekt bringt das Familienleben wieder auf Vordermann. Dieser Artikel verrät die coolsten Spiele.

Online Kartenspiele

Kartenspiele sind der Klassiker im Bereich der Gemeinschaftsspiele – wenn es nach den Leuten Jahrgang 1979 und früher geht. Heute sind auf den Schulhöfen wohl kaum kartenspielende Jugendliche zu entdecken, und auch im Ausgang zeigen Gen-Y-Mitglieder sich lieber YouTube-Videos, als eine Runde Rommee zu zocken. Dieser Generation kann das Karteln höchstens digital näher gebracht werden – beispielsweise mit der Schafkopf-App für iPhone und iPad! Mehrere Mitspieler können hier gegeneinander antreten und ein Stück bayrische Wirtshauskultur weiterführen. Sind die Kinder schon im Bett, können die Erwachsenen das Risiko erhöhen – und steigen dann Beispielsweise auf Poker im Unibet Casino um. Bei diesem Vergnügen dürfen Kids unter 18 selbstverständlich nicht dabei sein. Das bedeutet allerdings nicht, dass ihre Eltern ganz auf das Amusement verzichten müssen. Und so lernen sie vielleicht auch das Social Gaming auf eine neue Art und Weise zu schätzen.

Online Quizspiele

Besserwisser gibt es in jeder Familie. Ihr Traum ist es, immer alles besser zu wissen als alle anderen, was in den anderen wiederum den Traum schürt, es ihnen mal so richtig zu zeigen. Grund genug, im Familienchat alle zum Download von Ratespielen wie Quizduell oder Words with Friends aufzufordern. Hier kann auf spielerische Art erprobt werden, wer denn wirklich in Sachen Allgemeinwissen die Nase vorn hat oder wer einsame Spitze im deutschen Wortschatz ist. Ist der Ehrgeiz in der Familie geringer ausgeprägt, können diese Spiele der unterhaltsamen Weiterbildung dienen. Und auch dann gilt: Ein Sieg über die anderen macht trotzdem Spaß.

MMORPGs

Screen

Sind die Kinder bereits etwas älter, können Erwachsene mit ihnen durchaus auch in komplexere Welten eintauchen. Dafür eignen sich sogenannte Massive Multiplayer Online Role Playing Games, abgekürzt MMORPG, ganz hervorragend. Denn jedes Familienmitglied kann hier in eine eigene Rolle schlüpfen und dann gemeinsam mit den anderen spannende Quests lösen. Vorteil dieser Spiele ist, dass sie in der Regel Entertainment über einen längeren Zeitraum bieten, ausgesprochen abwechslungsreich sind und in den Spielern sogar Fähigkeiten schulen, die in der echten Welt gebraucht werden können – so wie Teamfähigkeit oder lösungsorientiertes Denken. Große Namen der MMORPG-Szene sind League of Legends oder World of Warcraft. Diese Spiele sind gleichzeitig auch ein absoluter Hit für alle, die sich in Fantasy-Welten wiederfinden; und das trifft gerade auf die junge Generation überdurchschnittlich oft zu.

Fazit: Nicht nur Kids können Gefallen an den zahlreichen Möglichkeiten der digitalen Welt finden. Eltern können sich ebenso damit auseinandersetzen und daraus sogar eine neue Alternative machen, Zeit mit ihrem Nachwuchs zu verbringen. In diesem Sinne: frohes Spielen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg

* Durch das Anhaken der Checkbox, erlaube ich Bienenstube.net die Speicherung meiner Daten.

*

Ich stimme zu