CBD-Blüten: Vor- und Nachteile

Im Bereich der CBD Produkte kann eine stetig steigende Nachfrage beobachtet werden. Immer beliebter werden neben den CBD-Extrakten und CBD-Blüten auch Kosmetikprodukte, wie beispielsweise CBD-Creme oder Salbe.

Verbraucher stellen sich daher natürlich vermehrt die Fragen: Wo kann man gute CBD Blüten kaufen? Welche Produkte sind besonders gut für mich? Deswegen zeigt der folgende Artikel, welche Vor- und Nachteile CBD-Blüten gegenüber den CBD-Extrakten aufweisen.

CBD-Blüten – Was ist das überhaupt?

Wie ihr Name bereits nahelegt, handelt es sich bei den CBD-Blüten um die Blüten der Cannabispflanze, die CBD enthalten. Sie werden hauptsächlich aus Hanfsorten gewonnen, die viel CBD enthalten. Natürlich wird dabei der Gehalt an THC die in Deutschland vorgeschriebene Grenze von 0,2 Prozent nicht überschritten.

Die genutzten Hanfsorten werden auch als Industrie- oder Nutzhanf bezeichnet und wurden so innerhalb der Europäischen Union zertifiziert.

Die Vorteile der CBD-Blüten

Natürlich punkten sowohl die CBD-Blüten als auch die CBD-Extrakte mit spezifischen Vor- und Nachteilen.

Der CBD-Gehalt

Naturgemäß können die CBD-Blüten anders als die Extrakte nicht mehr als vier Prozent CBD enthalten. Sollen demnach Produkte hergestellt werden, die mehr CBD enthalten, aber dennoch innerhalb der gesetzlichen THC-Grenze von 0,2 Prozent liegen, ist eine Extraktion des CBD aus der Pflanze notwendig. Dafür stehen unterschiedliche Methoden zur Auswahl, die sich sowohl hinsichtlich ihrer Qualität als auch ihrer Kosten unterscheiden.

Die Herstellungskosten

Hinsichtlich ihrer Herstellungskosten liegen die CBD-Blüten klar im Vorteil. Schließlich setzt sich ihr Preis lediglich aus der Pflanzenzüchtung und den damit verbunden Kosten zusammen. Dagegen ist die Herstellung von CBD-Extrakten in der Regel mit sehr aufwendigen und teuren Verfahren verbunden, die sich natürlich auch auf den Preis der Produkte auswirken.

Die Dosierung

Die Dosierung kann bei den CBD-Extrakten wesentlich einfacher vorgenommen werden. Der exakte Gehalt an CBD kann bei den Blüten nämlich nicht so einfach bestimmt werden. Darüber hinaus sind auch die Art der Einnahme, beispielsweise das Verdampfen durch einen Vaporizer oder das Inhalieren, und die Mengen der Blüten für die Dosierung entscheidend.

Die genaue Konzentration an CBD ist bei den Extrakten in der Regel allerdings bekannt. Die Dosierung ist dann beispielsweise in Form einzelner Tropfen einfach möglich.

Die Haltbarkeit

Die CBD-Blüten unterliegen einem gewissen natürlichen Zerfall, da sie geringe Wassermengen enthalten. Das bedeutet, dass die Qualität der CBD-Blüten im Laufe der Zeit durchaus abnehmen kann. Wesentlich länger haltbar sind dagegen die CBD-Extrakte. Ihre Qualität verändert sich auch nach längerer Zeit der Lagerung nicht.

Die Einnahme

Für die CBD-Extrakte stehen unterschiedliche Arten der Einnahme zur Auswahl. Kapsel oder CBD-Öl werden beispielsweide auf dem oralen Weg eingenommen. Darüber hinaus gibt es aber auch CBD-Cremes, die auf die Haut aufgetragen werden.

Die Blüten werden dagegen oft mit sogenannten CBD-Zigaretten geraucht. Verglichen mit der oralen Einnahme ist dies natürlich bedenklicher für die Gesundheit. Die CBD-Blüten werden allerdings auch als „Edibles“ angeboten – dann sind diese in Nahrungsmitteln verarbeitet.

Die Inhaltsstoffe

Bei den CBD-Blüten handelt es sich um naturbelassene Produkte, weshalb diese von vielen Verbrauchern bevorzugt werden. In der Mischung ist die komplette Bandbreite an Cannabinoiden enthalten, wohingegen die Extrakte lediglich CBD aufweisen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg

* Durch das Anhaken der Checkbox, erlaube ich Bienenstube.net die Speicherung meiner Daten.

*

Ich stimme zu