BLOGPARADE: Kuchen für Groß und Klein + Gewinnspiel

Heute gibt es hier im Blog für euch mal wieder ein Rezept. Dieses Mal ist es ein schneller Schokoladenkuchen in der Konstantin Slawinski S-XL CAKE SMALL Backform den ich im Rahmen der Blogparade: Kuchen für Groß und Klein von Claudia von http://honey-loveandlike.de gebacken habe.
Vor einiger Zeit schrieb mich Claudia nämlich an und fragte, ob ich nicht Lust hätte an Ihrer Blogparade teilzunehmen. Ich habe natürlich direkt zugesagt. Da ich noch keine Erfahrungen mit Silikonbackformen hatte, war ich echt neugierig auf die Formen.
Die S-XL CAKE SMALL Backform von Konstantin Slawinski fand ich allein schon vom Konzept her interessant. Die Backform ist aus unkomplizierten Silikon gefertigt und ließ sich nach dem Gebrauch einfach in der Spülmaschine reinigen. Durch das außergewöhnliche Design ist auch ein einfacher Schokoladenkuchen wie meiner auf jedem Kaffeetisch ein echter Hingucker und die verschieden großen Portionsstücke machen die Backform zum Allroundtalent, denn durch die verschiedenen Höhen und die unterschiedlich großen Kuchenstücke ist für jeden genau das richtig große Stück dabei. Aber ihr könnt euch ja vielleicht selbst demnächst euer eigenes Bild von der Backform machen, denn im Anschluss an das Rezept, darf ich eine weitere der Formen an euch verlosen.
Für den Schokoladen braucht ihr:

ZUTATEN

200 g Butter
4 El Kakaopulver,
300 g Zucker
50g Schokostückchen
250 g Mehl
1 Tl Backpulver
2 Eier
150 g Schmand
60 ml Milch
200 g Puderzucker

ZUBEREITUNG

1. 200 g Butter, 4 El Kakaopulver und 200 ml Wasser unter Rühren aufkochen. 10 Min. abkühlen lassen.
2. Den Ofen auf 200 Grad (Ober und Unterhitze) vorheizen.Zuerst habe ich wie immer die trockenen Zutaten wie Zucker, Mehl, Schokostückchen, Backpulver und eine Prise Salz in einer großen Schüssel vermischt. Danach werden die Eier und der Schmand hinzugegeben, dieses Gemisch wird zusammen mit der Kakaomasse unter die Mehlmischung rühren. Nun muss man nur noch die Masse in die gefettete Form füllen und im vorgeheizten Ofen auf dem Rost im unteren Ofendrittel etwa 30 Min. backen. Fertig.
Wir haben zum Schokoladenkuchen dieses Mal leckere Erdbeeren mit Sahne gereicht, der Kuchen schmeckt aber auch pur oder mit Vanillesauce echt klasse:)

Nun aber noch das versprochene Gewinnspiel.

Teilnahme
1. Folgt meinem Blog egal wo, falls ihr kein Netzwerk habt, dann eben per E-Mail.
2. Beantwortet unten im Kommentarfeld eine der folgenden Fragen: Was wirst du in der Konstantin Slawinski S-XL CAKE backen? Welches ist dein persönlicher Lieblingskuchen?
3. Teilen ist gern gesehen.

Ich informiere den Gewinner bzw. die Gewinnerin per E-Mail. Der Gewinner muss mir seine Adresse mitteilen, die ich an Claudia weiterleite, da sie mit dem Sponsor in Kontakt steht und alle Daten an Ihn weiterleitet. Ein Rechtsweg ist wie immer ausgeschlossen. Das Gewinnspiel läuft bis zum 05.06.2016.

–Beendet–

Herzlichen Glückwunsch zum Gewinn der Backform liebe Sabine K.

Falls Ihr noch weitere Rezeptideen für Kuchen aus den Backformen von Konstantin Slawinski entdecken möchtet, schaut doch mal bei den anderen Blogparadenteilnehmerinnen vorbei,
Natürlich hat Claudia auf Honey-Love-and-Like.de ebenfalls schon ein schönes Rezept für Schokokuchen gepostet und nächste Woche macht Moni von Vorstadtleben weiter. Danach könnt ihr bei Tina-Maria von Blogzeit39 vorbeischauen, den Abschluss macht dann Anja von Castlemaker .

[Sponsor der Bloparade: Konstantin Slawinski]

30 thoughts on “BLOGPARADE: Kuchen für Groß und Klein + Gewinnspiel

  1. Würde mir Nen leckeren marmorkuchen backen…..den das kann ich immer essen…..morgens;mittags;abends…..

  2. Hallo Petra,

    ich folge Deinem Blpg auf Facebook und über google+ unter Elke Sonne.
    Mwin Lieblingskuchen ist Zitronenkuchen und da sich meine Kids gerade einen Karottenkuchen gewünscht haben, würde ich den als erstes ausprobieren.

    Liebe Grüße
    Elke

  3. Ich habe auch noch nie in einer silikonform gebacken ich bin gespannt .Ich würde einen leckeren Rotweinkuchen backen.

  4. Ich würde als allererstes einen leckeren Schokoladenkuchen backen und folge gerne via Facebook als Daniela Schiebeck.

    Liebe Grüße,
    Daniela

  5. Schick !! Ich würde keinen Schokokuchen backen 🙂
    Lieber einen ohne Schokolade .
    Verfolgen tue ich dich auf FB und NetworkedBlogs .
    liebe grüße dajana

    1. sehr gerne;) hat mir echt Spass gemacht mal eine Silikonform zu verwenden, damit hatte ich vorher ja keine Erfahrungen, werd am Wochenende mal versuchen die Form für einen Flammerie zu verwenden.

  6. Oh, da lässt sich so einiges drin backen! Endlich mal Kuchen mit Mandelmehl/Kokosmehl, Mandarinchen oder Schokostückchen, mit Marzipan, Marmorkuchen, mit Nüssen…es gibt sooo viel, was da bestimmt noch einen zusätzlichen Kick durch die ulkige Form bekäme!

    Ich folge Dir per Bloglovin 🙂

    Danke für die schöne Verlosung und liebe Grüße
    Bine

  7. Ich würde einen Glühweinkuchen backen. Es ist mein absoluter Lieblingskuchen und er kommt immer überall gut an 😉
    Folge gerne auf Facebook

  8. ..ich würde einen Schoko-Birnen-Walnuss Kuchen darin backen! Habe den erst letztens das erste Mal ausprobiert – und der ist soo lecker! Die Form würde super passen 🙂

    LG,
    Janna

  9. Ist das nicht so was wie eine Gugelhupf Form oder zumindest in der Art.
    So einen Zitronen Sandkuchen mit Zuckerguss. Kann man das auch darin machen?

    Ich folge Dir per E-Mail

    Bei den ganzen vielen, die hier mitmachen rechne ich mir aber keine Chance aus was zu gewinnen.
    Kaufen würde ich mir die Backform aber wohl nicht.

    Liebe Grüße
    Lothar

    1. Klar Sandkuchen kann man da auch drin machen.Mich erinnert die kleinere der beiden Formen auch an Gugelhupf;) falls du deine Gewinnchancen etwas steigern willst, schau doch mal bei den anderen Teilnehmerinnen der Blogparade vorbei, dort gibt es neben klassen Rezepten nämlich ebenfalls eine Form zu gewinnen.

  10. Vielen Dank für das tolle GS. Auch bei Dir möchte ich meine Chance auf die tolle Form nicht ungenutzt lassen. Ich würde einen Zitronenkuchen backen und die einzelnen Stücke mit unterschiedlich farbiger Glasur versehen.

    Beste Grüße Susanne und Familie

  11. Hallo, ich finde gerade die kleine Backform sehr praktisch, gerade für meine Familienmitglieder. Bei der größeren Form, hatte ich mich sehr verschätzt mit dem Teig und musste noch welchen nachmachen. Dadurch das er unterschiedliche Höhen hat, denkt man es nicht. Lg Tina-Maria

  12. Hallo liebe Petra,

    hab vielen Dank für die ausführliche Vorstellung der Backformen von Konstantin Slawinski, für Deine leckere Rezeptidee sowie für diese MEGA-Verlosung.

    Meine innere Schweinekatze (ja richtig gelesen!) mag ja lieber Kekse und lümmelt dabei gechillt auf der Couch rum – dazu anbei ein Bild von ihr. 😉

    https://www.facebook.com/890RTL/photos/a.146191041842.115028.146185101842/10153508052076843/?type=3&hc_location=ufi

    Ich selbst bin ein sehr großes Schokoladenschleckermäulchen und backe als erstes einen Schokolade-Satt-Kuchen in der neuen Form.

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende

    Jannie

  13. Oh Schokokuchen mit Schmand hört sich ja interessant an, dein Rezept würde ich gleich in der Form ausprobieren 😀 Mein Lieblingskuchen sind Brownies 🙂 Dankeschön für den tollen Bericht und das Gewinnspiel. Ich folge dir ganz frisch auf Facebook 🙂
    Liebe Grüße,
    Anne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg