Winterurlaub: 7 nützliche Tipps zum Sparen, wenn man auf Reise ist

Weihnachten steht vor der Tür und das bedeutet für viele Familien in Deutschland, dass der Winterurlaub nicht mehr weit entfernt ist. Wer jedoch unter dem Weihnachtsbaum zu großzügig ist, dem könnte der Winterurlaub durchaus finanzielle Sorgen bereiten. Um das zu vermeiden stellen wir Ihnen in diesem Artikel sieben nützliche Tipps zum Sparen vor, die sie anwenden können, während sie auf Reise sind.

Einige Monate im Voraus buchen

Sobald man weiß, wo man gerne seinen Winterurlaub verbringen würde, sollte man sofort buchen. Am besten drei bis vier Monate im Voraus, um sicher zu gehen, dass man für Flüge und Hotels die bestmöglichen Preise bekommt. Wer nur wenige Wochen vor der Abreise seinen Urlaub bucht, wird garantiert mehr dafür zahlen müssen.

Zu günstigeren Zeiten buchen

Die Woche zwischen Weihnachten und Neujahr ist in den meisten Urlaubsregionen Hochsaison. Das bedeutet höhere Preise für Flüge und Hotels. Daher ist es nahe liegend stattdessen vor Weihnachten oder erst im Januar auf Winterurlaub zu fahren. So kann man ganz leicht einiges an Geld sparen und trotzdem seinen Urlaub in vollen Zügen genießen.

Die Touristenfallen vermeiden

Als Urlauber neigt man leicht dazu vor den meistbesuchten Sehenswürdigkeiten dinieren zu wollen oder die beliebteste Bar für Touristen zu besuchen. Diese Lokale sind jedoch in den meisten Fällen überteuerte Touristenfallen, die man unbedingt vermeiden sollte. Wenn man auf Reise etwas Geld sparen will, sollte man sich lieber im vorn hinein über die besten Lokale und Kneippen informieren, wo man gut essen und trinken kann, ohne dass die Geldbörse zu stark darunter leidet.

Sich bei lokalen Facebook-Gruppen anmelden

In lokalen Facebook-Gruppen für Reisende oder Auswanderer kann man meistens spitzen Tipps erfahren, wo man zum Beispiel sehr gut billig essen kann oder welche Hotels ein besonders gutes Preisleistungsverhältnis haben. Einige Wochen bevor man die Reise antritt sollte man sich bei den relevanten Gruppen anmelden und sie durchstöbern.

Niemals Geld am Flughafen wechseln

Ein weiterer Weg um auf Reise Geld zu sparen ist, in dem man den Devisenwechsel im vorn hinein bei einer lokalen Geldwechselstube zu einem guten Wechselkurs tätigt. Als Urlauber sollte man es unbedingt vermeiden am Flughafen sein Geld zu wechseln. Dort sind die Wechselkurse stets am schlechtesten.

Dienstleistungen der „Sharing Economy“ ausprobieren

Anstatt ein Hotel zu buchen, könnte man über die Sharing-Economy-Plattform AirBnB stattdessen ein günstiges Apartment buchen und anstelle von lokalen Taxis, sollte man, wenn es in dem Urlaubsland möglich ist, den Taxiservice Uber benutzen. Uber Fahrten sind faktisch immer billiger als Fahrten mit lokalen Taxis. Wenn man Dienstleistungen der Sharing Economy benutzt, kann man durchaus einiges an Geld sparen, während man auf Urlaub ist.

Die Souvenirs auslassen

Ob man sich in den Bergen beim Skifahren wieder findet oder auf einem exotischen Strand unter der Sonne seinen Winterurlaub verbringt, viele Urlauber wollen diese Erinnerungen in der Form von Souvenirs nach Hause mitnehmen. Wenn man jedoch im Urlaub Geld sparen will, sollte man sich das zweimal überlegen. Braucht man wirklich eine hölzerne Buddha Statue für das Wohnzimmer, weil man zwei Wochen in Thailand auf Reise war oder benötigt man wirklich einen Stoffteddy in Lederhosen, weil man in den österreichischen Alpen Skifahren war? Die Antwort auf diese Frage ist in den meisten Fällen „Nein“. Und wenn man gerne seine Reise mit Freunden und Familie teilen will reichen Fotos und Videos vollkommen aus. Man muss ihnen keine kleinen Souvenirs mitbringen, die so oder so nur in der Schublade enden.

Fotos: https://picjumbo.com/ski-slope-with-sunny-weather/
https://www.pexels.com/photo/beach-holiday-vacation-caribbean-3438/

6 thoughts on “Winterurlaub: 7 nützliche Tipps zum Sparen, wenn man auf Reise ist”

  1. Sehr interessanter Artikel, besonders das mit den Facebook Gruppen ist eine wirklich gute Idee. Hätte ich auch selber mal drauf kommen können. Aber manchmal sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht… 😉

  2. Ein Tipp noch für diejenigen, die zum ersten Mal in den Skiurlaub fahren:
    Kauft euch Skier, Stöcke und Schuhe vorher gebraucht!
    Ich habe das auch gemacht und alles recht günstig erworben, z.b. bei einem Skibasar.
    Wenn man sich das Material vor Ort leiht, ist man schnell den gleichen Betrag los. Kauft man sich alles vorher, dann kann man es in Zukunft noch weiter verwenden 🙂
    Oder wieder verkaufen, falls einem Skifahren (oder Snowboard fahren) nicht gefallen hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg