Winterlicher Apfelstrudel

Der Apfelstrudel stellt eines der populärsten Süßspeisen in zahlreichen Ländern Europas dar und gehört zum Bereich der Strudelarten. Er wird sowohl als Nachtisch oder als kleine süße Mahlzeit am Nachmittag alternativ zum Kuchen serviert.

Mit selbstgemachten Strudelteig ist der Apfelstrudel ein Gedicht und schmeckt mit leckerer Vanillesoße oder Eis wie bei Oma – egal ob mit oder ohne Rosinen.

Zutaten für den Apfelstrudel

110 g Butter

1 Prise Salz

2 EL Zitronensaft

85 ml lauwarmes Wasser

250 g Mehl

1 TL Öl

1 kg säuerliche Äpfel

75 g feine Semmelbrösel

50 g gehackte Mandeln

100 g Zucker

1 TL Zimt

1 EL Puderzucker

Zubereitung Apfelstrudel

Zuerst 50 g Butter zerlassen und mit Salz, 1/2 EL Zitronensaft und Wasser in eine Schüssel geben. Die Hälfte des Mehls dazugeben und verrühren. Den Rest des Mehls nach und nach entweder mit der Hand oder dem Mixer unterkneten und zu einem glatten Teig verarbeiten. Eine Schüssel mit heißem Wasser ausspülen und gut abtrocknen. Den zu einer Kugel geformten Teig in die warme Schüssel legen und mit dem 1/2 TL Öl bestreichen. Danach die Schüssel mit Frischhaltefolie abdecken und für ca 45 min ruhen lassen

In der Zwischenzeit die Äpfel schälen, vierteln und das Kerngehäuse entfernen. In Stifte oder kleine Stückchen schneiden und mit 1 EL Zitronensaft beträufeln. (Wer mag kann noch eine Handvoll Rosinen dazu geben).

Nun die restliche Butter in einer Pfanne schmelzen, Semmelbrösel und gehackte Mandeln hinzugeben und kurz anrösten. Vom Herd nehmen und Zucker und Zimt unterrühren.

Den Strudelteig zunächst mit einem bemehlten Nudelholz dünn auf einem großen, ebenfalls bemehlten, Geschirrtuch ausrollen. Um den Teig noch dünner zu bekommen, wird er gedehnt: Dazu mit beiden Handrücken unter den Teig gehen und vorsichtig von Innen nach Außen ziehen. Dabei sollte der Teig eine rechteckige Form annehmen und so dünn wie möglich werden, sodass man den Untergrund hindurch sehen kann, ohne dabei zu reißen. Sollten dickere Ränder bestehen bleiben, einfach abschneiden. Nun den Ofen auf 190 °C Ober- und Unterhitze vorheizen.

20 g Butter schmelzen. Den Teig mit der geschmolzenen Butter bepinseln und mit der Semmelbrösel-Zucker-Mischung bestreuen. Dabei an allen Seiten 2-3 cm Platz lassen. Die Apfelstückchen darauf verteilen.

Abschliessend die Ränder über die Füllung nach innen klappen und den Teig mit Hilfe des Geschirrtuchs aufrollen. Den Strudel mit der Naht nach unten auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und mit der restlichen geschmolzenen Butter bestreichen. Im vorgeheizten Ofen für ca. 30 min backen.

Vor dem Servieren mit Puderzucker bestreuen und mit leckerer Vanillesauce oder Eis servieren.