Von der Raupe zum Schmetterling – Teil 2

Vor einiger Zeit habe ich euch den Schmetterlingsgarten vorgestellt, den wir nun ausprobiert haben. Die benötigten Raupen der Distelfalter, die wir für die Aufzucht benötigten konnte man dank des beiliegenden Coupons ganz einfach online aus England anfordern. Besonders praktisch fand ich dabei, dass man angeben konnte wann die Raupen versendet werden sollten, denn auf diese Weise brauchte ich mir keine Sorgen zu machen, ob denn am Liefertag auch jemand daheim wäre. Die Raupen wurden in einen durchsichtigen Becher geliefert auf dessem Boden sich die spezielle Nahrung für die Tiere befand, so konnte man ohne den Becher öffnen zu müssen,den Raupen zusehen wie sie von Tag zu Tag größer wurden.
becher mit raupen
Mein Sohn fand das richtig aufregend und er wollte jeden Tag direkt nach dem aufstehen erst einmal nach „seinen“ Raupen schauen und war ganz erstaunt wie schnell sie denn wuchsen.
raupe 2
raupe
Nach etwa einer Woche kam Damian ganz aufgeregt angerannt und meinte das die Raupen verschwunden wären, oh was war passiert? War die kleine Celina doch an den Becher gelangt und hatte die Raupen freigelassen? Schnell ging ich selbst nachsehen und konnte Damian zum Glück beruhigen, denn die Raupen waren nicht verschwunden, sie hatten sich nur verpuppt und hingen unter dem Deckel des Bechers in ihren Kokons.
kokon
Ich erklärte Damian daraufhin, das die Raupen in ihren Kokons nun für einige Zeit schlafen würden , um dann wenn sie sich verwandelt hätten als wunderschöne Schmetterlinge zu schlüpfen, insgeheim hoffte ich natürlich das alles gut ging. Das Vlies an denen sich die Raupen ihre Kokons gesponnen hatten, entfernt ich ganz vorsichtig vom Becherdeckel und befestigte es mit 2 Klebestreifen unter dem Deckel des Habitats.
schmetterling
Nach 5 weiteren (für meinen Sohn wohl nicht endenden) Tagen war es dann soweit und aus den unscheinbaren Kokons schlüpften endlich die Schmetterlinge, die wir kurz nach dem Aufstehen, quiklebendig im Habitat flatternd vorfanden. Damian hatte sich im Vorfeld schon einen Platz im Garten ausgesucht an dem er die Schmetterlinge denn fliegen lassen wollte und so brachten wir die kleinen Distelfalter am Nachmittag hinaus und ließen sie frei.
Meine Kinder haben bei unserem Projekt mit dem Schmetterlingsgarten viel über die Natur gelernt und haben die Raupen begeistert bei ihrem Weg von der Raupe zum Schmetterling begleitet, das ich mit dem Konzept des Gartens zufrieden bin und ihn gerne weiterempfehlen kann.

Wie findet ihr denn die Schmetterlinge?

16 thoughts on “Von der Raupe zum Schmetterling – Teil 2

  1. Solche Projekte finde ich immer für Kinder genial, dadurch lernen sie einiges , ich mag auch Schmetterlinge und wir beobachten sie auch gern in der Natur
    Gglg Leane

  2. Auf den zweiMariettacht hab ich schon gewartet. Finde ich total spannend und werde das wohl auch mal mit meinen Mädels machen, wenn die Kleine etwas größer ist.
    Lieben Gruß
    Marietta

  3. Oooooch, das muss ich mir für nächstes Jahr merken, denn da weiß ich drei kleine Schwestern, denen das auch gefallen würde, wenn sie Schmetterlinge züchten dürften. Ich denke aber, dass es mittlerweile etwas zu spät ist, um die Tierchen dann noch halbwegs gefahrlos auslassen zu können, der Herbst klopft ja schon an die Tür…

  4. Super Projekt!

    Gibt es einen speziellen Grund warum die Raupen aus England kommen? Ist das Klima dort Raupen-freundlicher? Oder die Fauna & Flora? An der Sprache wird es ja wohl eher nicht liegen ;-).

    1. hmm… vielleicht wollten die einfach auf Sprachreise gehen;)
      Der Anbieter kommt wie ich gelesen habe aus England, denke dort haben die einfach die Zuchtstationen, hier in DE sind soweit ich weiß Distelfalter aber auch heimisch.

  5. Ein absolut tolles Projekt für die ganze Familie & besonders spannend für die Kleinen.
    Jeden Tag wartet man gespannt auf Neuigkeiten. Die Raupen haben ja schon einen weiten Weg hinter sich , bevor sie ankommen aber sind ja bestens versorgt.

    Tolle Vorstellung, viele Grüße Heike

  6. Fräulein Muster 01.09.14 @ 11:19
    Ein absolut tolles Projekt für die ganze Familie & besonders spannend für die Kleinen.
    Jeden Tag wartet man gespannt auf Neuigkeiten. Die Raupen haben ja schon einen weiten Weg hinter sich , bevor sie ankommen aber sind ja bestens versorgt.

    Tolle Vorstellung, viele Grüße Heike

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg