Nahrungsergänzungsmittel trotz ausgewogener Ernährung ?

Eine ausgewogene Ernährung garantiert die Aufnahme wichtiger Vitamine und Nährstoffe zur Förderung und Erhaltung der Gesundheit. Oft kann diese Versorgung nicht ausschließlich durch die Nahrungsaufnahme gewährleistet werden, in diesen Fällen ist die zusätzliche Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln eine gute Alternative. Im Handel findet Ihr unterschiedliche Nahrungsergänzungsmittel zur Förderung der Gesundheit, meist in Form von Kapseln, Tabletten oder Pulver. Sie werden als Lebensmittel deklariert und sind keine medizinischen Arzneimittel. Mit Ausnahme von Vitamin D, dass der Körper mithilfe von Sonnenlicht selbst herstellen kann, müssen Vitamine und Nährstoffe zur Erhaltung der Gesundheit zugeführt werden. Dies kann für unterschiedliche Personengruppen durch die Einnahme von Nahrungsergänzungsmittel erreicht werden. Nachstehend werden Euch einige Beispiele aufgeführt.

 

Gründe für die Einnahme von Nahrungsergängungsmittel

Extrem- und Leistungssportler haben einen um ein Vielfaches erhöhten Nährstoffbedarf, hier kann die Einnahme als sinnvoll angesehen werden. In der frühen Phase der Schwangerschaft hat sich die zusätzliche Einnahme von Folsäure als äußerst förderlich für die Gesundheit des ungeborenen Kindes erwiesen. Durch eine frühzeitige und ausreichende Dosierung können Neuralrohr-Defekte und andere Fehlbildungen bei Babys verhindert werden. Wenn Ihr Euch vegetarisch oder vegan ernährt, nimmt Euer Körper zu wenig Vitamin B 12, Jod, Eisen, Zink oder Selen auf. Diese Nährstoffe werden dem Körper zum großen Teil aus Fleisch und anderen tierischen Produkten zugeführt. In Deutschland leiden die meisten Menschen unter einem mehr oder weniger ausgeprägten Mangel an Vitamin D. Besonders in den Wintermonaten ist eine ungenügende Sonnenstrahlung als Grund für diesen Mangel anzusehen, der sich mit entsprechenden Präparaten ausgleichen lässt. Bei älteren Menschen ist die Nährstoffversorgung meist nicht ausreichend auch hier kann eine zusätzliche Einnahme von Vitaminen förderlich für die Gesundheit sein. Auch ist die kurzzeitige Einnahme bei bestimmten Beschwerden vorteilhaft. Magnesiummangel führt häufig zu Wadenkrämpfen, die Einnahme von entsprechenden Präparaten, beispielsweise von Dr. Hittich, führt schnell zu Linderung.

Die Gesundheitsmittel von Dr. Hittich

Ein Anbieter für gesundheitsförderliche Nahrungsergänzungsmittel ist das Unternehmen von Dr. Hittich. Mit einer langjährigen Erfahrung von mehr als zwanzig Jahren garantiert Dr. Hittich qualitativ hochwertige Nahrungsergänzungsmittel, für deren Herstellung ausschließlich Naturstoffe verwendet werden. Lt. Dr. Hittich erfolgt die Entwicklung durch ein Forscherteam aus Apothekern und Biochemikern. Die transparente Auflistung der in den diversen Gesundheitsmitteln enthaltenen Inhaltsstoffe gibt Euch eine gute Informationssicherheit im Hinblick auf Aktiv- und Hilfsstoffe der Produkte.

Sinnvolle Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln

Bei gesunden Menschen, die sich ausgewogen ernähren, kann meist auf die Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln verzichtet werden. Für viele Menschen ist Sie jedoch als gesundheitsfördernd und sinnvoll anzusehen. Neben den genannten Fällen kann dies beispielsweise auch bei Rauchern oder Menschen mit hohem Alkoholkonsum der Fall sein.

 

Was haltet ihr denn von Nahrungsergänzungsmitteln, nutzt ihr die, oder setzt ihr auch eher auf gesunde Ernährung?

9 thoughts on “Nahrungsergänzungsmittel trotz ausgewogener Ernährung ?

  1. Ich finde auch wer sich ausgewogen und gesund ernährt, benötigt keine Nahrungsergänzungsmittel. Vielleicht nur wenn man Vegetarier oder sonstige Mangelerscheinungen hat. LG

  2. Hallo Petra,

    ich persönlich mag Nahrungsergänzungsmittel, boah ist das ein langes Wort, überhaupt nicht. Wenn man gesundheitlich diese einnehmen muss, weil man selbst zu wenig aufnimmt oder produziert, dann ja.
    Liebe Grüße Tanja

    1. Ich halte mich auch lieber an frisches Obst und Gemüse, hab aber in den Schwangerschaften auf Anraten meines Arztes Ergänzungsmitel z.b. Folsäure und Magnesium genommen.

  3. nahrungsergänzung finde ich für ältere oder kranke menschen bzw. für menschen mit mangelerscheinungen gut. jedoch solange bei mir alles okay ist und meine blutwerte stimmen würde ich diese produkte nicht zu mir nehmen.
    liebe gruesse und ein schönes wochenende wünsche ich dir.

  4. Ich kenne wirklich niemanden, der wirklich regelmässig 5 Portionen Obst oder Gemüse über den Tag verteilt isst. Manche essen so gut kein Obst und sind trotzdem gesund.
    Ich persönlich denke, dass abwechslungsreiche Hauptmahlzeiten (Fleisch, Fisch, vegetarisch) und dazu immer eine gute Portion Gemüsebeilage oder ein frischer Salat je nach Jahreszeit ausreichend sind.

    Das ganze sollte idealerweise an die körperliche Belastung angepasst sein. Bei anstrengender Arbeit kann das Essen schon mal gehaltvoller sein, bei weniger körperlicher Belastung oder am Wochenende bzw. im Urlaub dementsprechend leichter. So mache ich das jedenfalls und ich fühle mich gut dabei. Dazu kommt, wenn man nur selten z.B. ein Wiener Schnitzel isst, steigert es auch dessen Genuss. Man kann es sich auch als Belohnung für eigene Leistungen aufsparen.

  5. In meinen Schwangerschaften habe ich ein Nahrungsergänzungsprodukt genommen und mich dadurch auch insgesamt besser gefühlt. Ich weiß nicht ob es am Schwangersein lag oder am regelmäßigen Vitamin C Konsum, aber ich war kaum krank.

    Liebe Grüße und einen guten Wochenstart
    Astrid

  6. Langzeit-Präparate A-Z mit Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen (in etwa mit den von der DGE empfohlenen Referenzwerten).

    Zusätzlich noch Vitamin C Kapseln (einige wenige 100 Milligramm/Tag).

  7. Auch bei einer gesunden Ernährung kann die Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln durchaus sinnvoll sein. Gerade die Versorgung mit Omega 3 Fettsäuren und Vitamin D kommt ohne bei den allermeisten Deutschen deutlich zu kurz.
    Wenn man zudem noch Sport macht ist die Einnahme von zusätzlichem Zink und Magnesium ebenfalls sehr empfehlenswert, weil der Bedarf über die tägliche Ernährung kaum zu decken ist.

  8. Ein ganz heisses Thema ist auch Vitamin D! Nachdem ich mich ein wenig in Büchern, Foren etc. schlau gemacht habe, bin ich kurz davor Vitamin D zu supplementieren. Falls jemand hier im Forum Erfahrungen dazu hat, wäre ich sehr dankbar für Input!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg