Ernaehrung

Der Speck muss weg

Ich esse gerne gut und achte im allgemeinen nicht darauf wie viele Kalorien die Speisen haben, halt ganz nach der Devise, was schmeckt, kommt auf den Tisch. Doch gerade nach der häufig fett und kalorienreiche Kost in der kalten Jahreszeit, habe auch ich mittlerweile einige Stellen an meinem Körper an denen ich doch gerne ein wenig an Umfang wieder verlieren möchte, auch macht sich leider jedes Kilogramm das ich mehr auf die Waage bringe, bei meinen gesundheitlichen Schwierigkeiten die ich schon lange mit Herz und Lunge habe natürlich bemerkbar. Nun habe ich für mich daher beschlossen: „Der Speck muss weg“

Ernaehrung
Bei meiner Körpergröße von 1,74cm ist ein Gewicht von nun 76kg für mich persönlich zwar noch fast im tolerierbaren Rahmen aber ich habe mir nun Vorgenommen bis zu meinem Geburtstag im Mai einige Pfunde abzuspecken, dabei werde neben der normalen Bewegung die ich jeden Tag habe aber keine Diät ausprobieren.

Ich persönlich kenne mich, denn nach einer Diät (die für mich hier daheim schon schwer umsetzbar wäre) würde ich wieder so Essen wie bisher und die Kilos wären schnell wieder drauf. Aus diesem Grund werde ich meine Ernährung etwas umstellen.Eine ausgewogene Ernährung kann nämlich einen Unterschied machen, sorgt für neue Geschmackserlebnisse und ist natürlich auch gesund. Das eine gesunde Ernährung aber auch dabei helfen kann das Gewicht zu reduzieren ist eigentlich jedem bekannt, doch wenn man an Abnehmen denkt, fällt einem oft als erstes der doch etwas unbeliebte Sport wieder ein, dabei liegt es doch eigentlich auf der Hand, dass neben dem Versuch die Kalorien zu verbrennen, es auch darauf ankommt erst gar nicht zu viele davon aufzunehmen. Ist die Ernährung ausgewogen und gesund verzichtet man ausserdem auch gleich auf die Zufuhr von schädlichen und schwer verdaulichen Stoffen und erleichtert dem Körper so die für die Verdauung notwendige Arbeit.

So sieht eine gesunde und ausgewogene Ernährung aus

Schon Mutti wusste es: Gemüse und Obst sind gesund und sollten auf jeden Fall jeden Tag gegessen werden. Wer sich nur an diesen Ratschlag hält wird schnell merken wie die Pfunde purzeln und sich das Gewicht merklich reduziert. Trotzdem benötigt der Körper nicht nur eine gesunde, sondern auch eine Ernährung die ausgewogen ist. Dazu gehören nicht nur pflanzliche, sondern eben auch tierische Fette und Öle. Alternativ können auch Ersatzprodukte aus Soja genommen werden um den körpereigenen Bedarf zu decken. Aber nicht nur die Art, sondern auch die Menge der Ernährung und die Gewohnheiten bei der täglichen Nahrungsaufnahme spielen eine große Rolle und machen eine gesunde Ernährung erst ausgewogen. Wer seine Gewohnheiten umstellen und so das Gewicht reduzieren möchte sollte sich weniger an einen exakten Stundenplan halten, sondern seine Mahlzeiten nach Kalorien und Ballaststoffen über den Tag verteilt genießen. Diese Strategie erlaubt es zudem auch exakt dann zu essen, wenn man wirklich Hunger hat und erlaubt sogar kleine Genüsse zwischendurch.

So kann eine gesunde Ernährung das Gewicht beeinflussen

Die meisten heutigen Lebensmittel, aber auch ein Großteil der heute üblichen Verpflegung entspricht bei weitem nicht den Maßstäben einer Ernährungsvorgabe die als ausgewogen bezeichnet werden könnte. Diese Tatsache entspringt, und hier sind sich Experten ausnahmsweise einig, dem häufig anzutreffenden gänzlichen Unwissen über das, was eine ausgewogene Ernährung ausmacht. Hier gilt es vor allem sich selbst zu helfen und sich entsprechend einschlägig zu informieren. Aber keine Sorge, denn schwer ist es nicht. Krankenasse, Verbände und andere Institutionen haben schon längst den Wert erkannt den eine gesunde und ausgewogene Ernährung für den Menschen haben kann. Sie verlängert nicht nur die Lebensdauer, stärkt das Wohlbefinden und sorgt für eine bessere Verdauung, sondern verringert auch nachweislich die Gefahr von Übergewicht, Herzbeschwerden und anderen Krankheiten und Risiken die durch eine falsche Ernährung entstehen können.

Mein Versuch der Ernahrungsumstellung

Bisher habe ich noch nie meine Ernährung umgestellt oder mir über unsere Essweise große Gedanken machen müssen,denn im großen und ganzen ernähren wir uns ausgewogen, um mich selbst ein bissle zu motivieren werde ich euch in den nächsten Monaten immer mal wieder über meine Erfolge oder Misserfolge berichten. Bei der Umstellung unserer Ernährung versuche ich es als ersten nun so einfach und praktisch wie möglich zu machen und daher mit einigen kleinen Schritten beginnen. Dazu gibt es im normalen Alltag schon gute Ansatzpunkte, denn in den Saucen wird es nun anstelle der Sahne lieber Milch oder Brühe geben, Saftschorlen anstelle von Saft ,Mineralwasser statt Cola und auch bei meinem geliebten Joghurt gibt es ab heute nun die pure Variante mit Früchten und nicht mehr den fertigen Sahnejoghurt. Wenn ich es dann noch schaffe öfter mal die Süssigkeiten im Schrank zu lassen und stattdessen vielleicht einfach ein paar Gemüse oder Obststückchen zu futtern bin ich zufrieden. Diese Weise werde ich einen Monat ausprobieren und schauen ob durch einfache kleine Änderungen sich schon etwas tut bzw. ob meine Lieben hier daheim denn mitmachen oder lieber alles beim alten lassen.

Falls ihr also Tipps oder Tricks für mich habt, wie eine Ernährungsumstellung im normalen Alltag in unsere Familie umsetzbar ist, freue ich mich natürlich wenn ihr mir diese mitteilt;)

Bild: Pixabay

36 thoughts on “Der Speck muss weg

  1. muß auch dringend abnehmen aus gesundheitlichen Gründen,.,in Jänner war ich schon brav ,habe 8 kg abgenommen,aber es müssen noch viele Kilo Weg,.,

    1. Woow also 8 Kilo in einem Monat find ich schon klasse, drück dir auf jeden Fall die Daumen das du dein Abnehmziel erreichst, denke bei mir wird das schwierigste auf meine geliebten Süssigkeiten am Abend zu ververzichten.

  2. Hallo Petra,
    bei der Ernährungsumstellung sollte man auch an das Trinken denken. Ich trinke nur Wasser und Tee. Gerade bei Kindern finde ich es auch wichtig, dass nicht ständig süße und kalorienreiche Limonaden getrunken werden. Außerdem ist Sport wichtig. Da muss sich jeder selbst überlegen, was ihm/ihr Spaß machen könnte und keine Quälerei ist. Wichtig finde ich vor allem, dass es noch schmeckt, sonst gibt es schnell Rückfälle. Wenn es optisch gut aussieht und schmeckt, essen auch alle mit. Wenn nur einer die Ernährung umstellt, ist das oft mühsam in der Familie.
    Viele Grüße und viel Erfolg
    Claudia

    1. Danke dir für den Tipp Claudia, ans Trinken denk ich leider so schon immer zuwenig,muss mir wohl echt angewöhnen immer eine Flasche Wasser in Sichtweise zu haben

  3. Hallo Petra,
    unbedingt weg von dem ganzen Sprudel – Limozeugs 😉 Auch keine Mineralwasser mit Geschmack trinken, die haben versteckte Kalorien und ne Menge Zucker das sich auch anlegt.
    Das Wichtigste ist aber einfach Bewegung. Egal ob du täglich eine Stunde spazieren gehst oder dich abstrampelst wo. Dann kommt der Jojo Effekt nicht wieder.
    Viel Erfolg, wobei du es ja nicht nötig hast 😉
    Liebe Grüße Tanja

  4. Liebe Petra,
    seit ein paar Wochen mache ich drei mal die Woche 30min Ausdauersport und esse abends nur Eiweißkost. Es geht langsam, aber stetig abwärts mit den Pfunden. Gönne mir ab und zu Schoki und ein Glas Rotwein. Also so diäten macht Spaß!
    Herzlichst Astrid

  5. Was mir immer hilft ist, wenn ich darauf achte, nur 3x am Tag zu essen.
    Ich habe übrigens von vielen Leuten gehört, die einfach Limo und Cola weggelassen haben und allein dadurch ein paar Kilo verloren haben. Schade, dass ich sowas nie trinke!
    Viele Erfolg beim Abnehmen!
    LG
    Sabiene

  6. Viel Wasser trinke ich tut mir gut !
    Und abwechslungsreich essen mit Obst Gemüse volkorn ich mahle mir mein Mehl selber .
    LG Margit

  7. Durch meine Schichtarbeit ist es auch nicht immer einfach mit der gesunden Ernährung , aber viel Wasser trinken geb ich als Tipp
    LG Leane

  8. Hallo Petra,
    ich habe nun auch die letzten 5 Wochen versucht 10 Kilo abzunehmen. Von 104 Klio bei 184 cm bin ich nun auf 98 Kilo.
    Mir hat dabei auch ein bisschen die Öffentlichkeit geholfen. Ich habe auf meinem Blog
    http://www.av100.de/10-kilo-abnehmen.php in einer Abnehmtagebuch über meinen Versuch berichtet und ich so in die Pflicht genommen nicht gänzlich zu versagen 🙂

    Ich habe die Ernährungsstrategie tagsüber Kohlenhydrate und Abends Eiweiß so gut es ging verfolgt.

    Beim Abnehmen kommt es auch glaube ich auch auf das Alter an. Ich bin Ü 50 und da ist der Stoffwechsel von Haus aus schon langsamer.

    Ich bin zwischendurch joggen gegangen. In diesen Phasen ging es leicht besser mit dem Abnehmen.

    Bewegung ist also auch zwingend. Wenn man mehr Kalorien verbraucht als man zu sich nimmt dann müsste man schon von der Logik her abnehmen.
    Aber halt auch die Fettburner die man Abends in Form von Eiweißhaltiger Nahrung zu sich nimmt lassen die Pfunde purzeln ohne das man groß Hunger schieben muss.

    Nun fliege ich morgen für 9 Tage in Urlaub. Allinklusive im einem 5 Sterne Hotel bei den das kulinarische im Vordergrund steht. Da werde ich dann wohl die bereits verlorenen 6 Kilo wider zulegen
    Aber ich weiß ja wie ich die Pfunde wieder loswerde 🙂

    Ich drücke Dir die Daumen und bin zuversichtlich das es bei Dir klappt.
    Liebe Grüße
    Lothar

  9. Mein Tipp ist viel Wasser trinken und die süßen Getränke weg lassen. Vorallem auch Alkohol, den Alkohol enthält sehr viele Kalorien. Außerdem sollte man viel gesundes essen und regelmäßig Sport treiben.

  10. Ich müsste auch dringend abnehmen 🙂 Alleine schon durch eine Langzeiteinnahme von Cortison gingen die Kilos nach oben…
    Ich esse nun nichts mehr nach 17 Uhr und gehe zum Sport und trinke viel Wasser! Das bringt schon einiges 😉

  11. Hallo Petra,
    aus gesundheitlichen Gründen habe ich mir auch vorgenommen einige Kilo abzuspecken.
    Mein Vorteil, die Kinder sind aus dem Haus, deshalb habe ich hier einen Vorteil. Dafür ist der Stoffwechsel nicht mehr so gut wie früher.
    Aber zum Trinken habe ich für alle, die damit wie ich große Probleme haben einen guten Tipp.
    Heutzutage hat je fast jeder ein Smartphone und das auch meist irgendwie in der Nähe. Ich habe mir die kostenlose App Carbodroid heruntergeladen. Es gibt aber auch noch andere. Hier habe ich mein Tagesziel eingestellt und lasse mich regelmäßig ans Trinken erinnern. Das geht ja auch, wenn man das Handy lautlos stellt. Bei mir klappt es seitdem super. Einen Versuch ist es auf jeden Fall Wert.
    Ich wünsche dir und allen die auch abnehmen wollen/müssen viel Erfolg.
    LG Eva

  12. Tja, 10 Kg müßten bei mir runter. Ich versuche es gemeinsam mit meinem Mann. Wir haben uns beide dazu entschieden, wenigstens 5 Kg bis zu unserem Urlaub zu schaffen. für mich wahrscheinlich nicht umsetzbar, da ich ja Kortison nehme. Aber ich hoffe und ab nächster Woche fange ich auch mit Sport an. Diese Woche ist noch gestrichen wegen meiner Rippenprellung. ich drücke dir die Daumen, daß Du es durchhälst.
    L.G. Ulrike

  13. Ich bin nun aus dem Urlaub wieder zurück und die Kilos sind auch wieder drauf.
    Nun heißt es ab nächste Woche erneut wieder Wochenlang quälen.

    Aber die nächsten Wochen liegt auch nichts an. Und da eh Fastenzeit ist sollte mir nicht schwer fallen.
    bis Ostern 10 Kilo abzuspecken.

    Allen die es auch versuchen drücke ich die Daumen.

    @Petra
    wie kommst Du denn voran?

    1. Bei mir klappt das ganz gut, ich achte darauf mehr Wasser zu trinken und verzichte zum Großteil auf die Nascherrein am Abend (naja mit einem kleinen Trick, indem ich die Schale mit süssem ins Regal stell und nicht auf den Tisch, hab ich keine Lust für jedes Gummibärchen aufzustehen) so hab ich nun schon 4 Kg runter:D

  14. Hey meine Liebe,

    also ich könnte nach diesem Winter auch langsam mal etwas abspecken, aber irgendwie fehlt mir momentan so ein bisschen der Elan zu. Das könnte aber auch daran liegen, dass mir meine Neuro derzeit ordentlich Probleme macht. -.-
    Auch so ist eine Nahrungsumstellung bei mir immer etwas schwierig, denn ich kann vieles an Obst und Gemüsesorten wegen meiner Allergie nicht essen. Einfach nervend, denn so ist man gleich nochmal mehr eingeschränkt.
    Ich drücke dir weiterhin die Däumchen. 🙂

    Lieben Gruß,
    Ruby

  15. Toller und vorallem motivierender Artikel.
    Ich habe mir mal die Freiheit genommen, und diesen in 2 Facebook-Gruppen gepostet, kam schon tolle Resonanz zurück 🙂
    VIel erfolg und LG,
    Paula

  16. Hi Petra,
    ja die ersten Kilo gehen schnell. Aber das ist auch das schöne wenn man sieht das was geht.
    4 Kilo in 15 Tagen ist ja schon super.

    Ich bin nun auch wieder von 104 auf knapp 102 Kilo runter.
    Ich gönne mir Abends gerne auch mal eine Gemüsepfanne. Gibts beim Discounter für kleines Geld.
    Gestern bei Fußball habe ich anstatt wie sonst eine Tüte Flips ein Glas Gurkensticks genascht. Das ging auch.
    Mein langfristiges Ziel ist auf 85 Kilo zu kommen aber dabei auch den Muskelaufbau nicht vernachlässigen.

    Am Montag kam auf RTL das Jenke Experiment. Der Jenke (einige kennen den bestimmt) der hat in 4 Monaten 10 Kilo Körperfett abgenommen und auch Muskeln aufgebaut.
    Ich habe darüber auch berichtet. http://www.av100.de/10-kilo-koerperfett-abnehmen.php

    Hier war das Fazit das man schon viel Eiweißhaltige Nahrung zu sich nehmen soll vor allem Abends.
    So wie ich es auch mache.

    Und dazu Kraftsport.

    Ein paar Hanteln stemmen und ein paar Situps oder Liegestütze machen sollte man meines Erachtens auch nicht vernachlässigen.
    Wir Männer (auch wenn ich schon ü50 bin ) sind natürlich auch bestrebt eine gute Figur zu machen. Was nützt es wenn die Haut dann bei 85 Kilo so an einem rumflattert 🙂

    Petra und alle die noch abnehmen möchten.
    Wir sitzen im gleichen Boot und darum drücke ich euch fest die Daumen das es klappt bis zum Sommer vielleicht eine tolle Bikini oder Badehosen Figur zu haben.

    Grüße
    Lothar

  17. Wer abnehmen möchte kommt leider nicht drum rum sich viel zu bewegen und sich gesund zu ernähren. Viel Wasser trinken sollte dabei nicht vergessen werden. Aber bloß nicht auf alles verzichten. Schiebt ruhig einen cheat day pro Woche ein, um durch die Nahrung Glückshormone zu produzieren und um euch zu motivieren. Dieser cheat sollte aber nicht übertrieben werden. Ansonsten niemals aufgeben und immer am Ball bleiben, auch wenn es zunächst sehr schwer fällt. Langfristig wird iht das Ergebnis zu schätzen wissen. Bleibt Gesund 🙂

  18. Ich versuche es auch gerade mit einer Ernährungsumstellung. Allgemein mehr Obst und Gemüse. Man fühlt sich so gleich viel fitter. Will auch ein paar Kilo abspecken.

  19. Ich habe mich so langsam damit abgefunden das ich nicht unter meine 100 Kilo komme.
    Bei mir schwankt es immer zwischen 100 und 104 Kilo.

    Das liegt aber auch daran das im Sommer doch vermehrt der Grill angeschmissen wird und auch wenn man jetzt sagen könnte. „Ja man kann ja auch Gemüse grillen“ geht doch nicht über ein leckres Steak 🙂

    Im Herbst gehts dann aber an dem Sommerspeck an den Kragen 🙂

    Liebe Grüße
    Lothar

    1. Na hier würd ich mir mit Gemüse auf dem Grill auch keine Freunde machen, vielleicht kann man aber bei den oft dazugehörigen Saucen und Salaten ein bissle Kalorien einsparen 😉

  20. Mein Tipp: Setze dir langfristige Ziele! Heute muss alles schnell gehen und bei dem ganzen Diätwahnsinn sieht man wohin das führt. Besser ist es nicht zu viel zu erwarten und auf Jahre hin abnehmen zu wollen. Also blos nicht nach dem Motto „bis zum Sommer 6 Kilo runter“.

  21. Hallo,
    hast du durchgehalten und gut abehmen können?
    Bei mir reicht der Wille für max. 3 Wochen und es liegt nur am Süßkram. Da ich nur Wasser, Tee und Kaffee trinken, spar ich zumindest hier Kalorien, aber nun kommt auch noch der Weihnachtskram……
    Das eizig Gute ist, dass ich auf Arbeit viel Bewegung habe und mich Fleisch selten reizt.
    von Frühlig bis Sommer schaff ich ca. 5 kg weniger, was wohl an Obst und Gemüse liegt. Herbst und Winter sind bei mir warme Mahlzeiten auch Dickmacher, die ich sonst nicht so oft esse.

    Liebe Grüße Andrea

    1. Bei mir ists ähnlich, ich kann oft den Süssen Verlockungen nicht widerstehen, ich fahre jeden Tag mehrmals Fahrrad und habe mir angewöhnt anstelle Süsses öfter Obst zu essen, auf diese Weise verlier ich zwar nicht viel an Gewicht (bisher knapp 4 KG) aber ich habe auch nicht zugenommen,:D

  22. Hi Petra,

    überwachst du auch irgendwie zu deiner Ernährungsumstellung deinen Körper mit so einer Personenwaage die noch das Körperfett etc. misst? Ich würde mir gerne eine zulegen.

    LG

  23. Hi!

    Ich schwöre auf Low Carb. „Verzichte“ hauptsächlich auf Nudeln, Pizza, Reis und Kartoffeln. Ernähre mich dabei viel von Fisch, mageren Fleisch und saisonalem Gemüse.
    Habe dabei schon 12 Kilo in 3 Monaten abgenommen. Ich kann es jedem nur empfehlen…
    VG Markus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg