Küchenspiegel als schöne Deko

Bei vielen Menschen ist die Küche einer der wichtigsten Räume im Haus oder in der Wohnung. Ist ist nicht mehr nur der Raum zum Kochen und Backen sondern meist gleichzeitig der Raum, in dem gegessen wird, wo sich die Familie trifft und ebenso, wo auch Gäste empfangen werden. Die Küche sollte nicht nur funktional gestaltet sein sondern man will sich in ihr auch wohl fühlen. So hat sich die Küche in den letzten Jahren wieder zu einem zentralen Raum der Wohnwelt weiterentwickelt und soll natürlich die hohe Funktionalität mit einer designorientierten und wohnlichen Gestaltung kombinieren.

Küchenspiegel

Zur Einrichtung einer jeden Küche gehört auch der Küchenspiegel, (sprich die Fläche hinter der Arbeitsplatte). Bei Vielen hat er nicht nur einen praktischen Grund sondern er kann und soll auch ein optisches Highlight in die Küche setzen. Früher kannte man hauptsächlich den Küchenspiegel aus Fliesen. Heute jedoch ist die Auswahl an Farben, Formen und Materialien viel größer geworden. Neben dem Edelstahldesign findet man diesen ebenso aus Glas, aus Metall oder auch aus Schichtstoffplatten. So kann man Küchenrückwande und Küchenspiegel als schöne Deko nutzen.

Die Qual der Wahl

Fliesen

Für viele Menschen muss der Küchenspiegel harmonisch mit der Arbeitsplatte sein, Andere möchten diesen im modernen Edelstahllook oder transparent aus Glas gestalten. Daneben ist auch die Verwendung von Holz oder von Tapete beim Küchenspiegel nicht ausgeschlossen. Schichtstoffplatten sind hierbei die kostengünstigste Alternative. Dabei hat man bei den Schichtstoffplatten auch beim Dekor die größte Auswahl. Diese gehen von einfarbig in allen erdenklichen Farben über Holzdekor, Steindekor bis hin zu Mosaikdekoren, Kacheldekoren und jeder Menge Fantasiedekoren. Ich selbst mag es ja entweder sehr schlicht oder komplett bunt, wie auf dem obrigen Foto.

Widerstandsfähigkeit und Pflege

Küchenspiegel aus Holz lassen sich vor ihrer ersten Verwendung mit Holzsiegellack behandeln und macht es so resistent gegen Schmutz und Essensreste. Auch Tapeten können mit Latexfarbe oder auch mit Acryllack widerstandsfähig und somit einsetzbar als Küchenspiegel gemacht werden. Glas, Edelstahl oder Schichtstoffplatten haben eine glatte Oberfläche. Diese ist bereits resistent gegen Schmutz und Essensreste. Zudem kann die glatte Oberfläche leichter reinigen als dies bei einem Küchenspiegel aus Fliesen der Fall ist. Hier hat man oft mit Schmutz, welcher sich hartnäckig in den Fugen absetzt, zu kämpfen. Edelstahl bedarf zudem bei der Verwendung als Küchenspiegel eine gute Pflege. Auf diesem Material hinterlassen Finger oder Wassertropfen meist sichtbare Spuren, so dass hier mit einem höheren Putzaufkommen gerechnet werden muss. Glas kann mit auffälligen Motiven oder auch mit Fototapete gestaltet werden. In dieses lassen sich jedoch keine Aussparungen für Steckdosen oder ähnliches schneiden.

Welche Art von Küchenspiegel bevorzugt ihr denn? Normal gefliest oder doch lieber aussergewöhnlich mit Edelstahl und Co?

 

10 thoughts on “Küchenspiegel als schöne Deko

    1. Edelstahl find ich auch sehr schick, aber wenn ich daran denke wie oft ich alleine schon die Edelstahlfront der Spülmaschine putzen muss, bevorzuge ich als Küchenspiegel auch eher Fliesen, da gehst mit nem feuchten Lappen drüber und gut ist:)

  1. Ich habe mich jetzt beim Küchenkauf für weißes Glas entschieden. Irgendwie finde ich das schlicht aber elegant und hoffe, leicht zu reinigen. Bin gespannt wie es aussieht wenn die Küche da ist 🙂

  2. Wir haben bei uns in der Küche einfarbige Fliesen und dazu ein kleines Mosaik, das rundum läuft. Auch wenn ich es nicht selbst ausgesucht habe, finde ich das ganz schick.

  3. Ein sehr schickes Design. Wir haben unsere Küche so ähnlich gestaltet mit schönen bunten kleinen Fliesen.
    Allerdings ist auch das Putzen etwas aufwändiger wegen der vielen Fugen durch die sehr kleinen Fliesen.

    LG Emmi

  4. Das sieht wirklich sehr schön aus! Gefällt mir und kommt findet bestimmt auch in unserem neuen Apartment auf Mallorca Verwendung!

  5. Aktuell bin ich ein großer Fan von Steinkacheln als Küchenspiegel. Ich bin am überlegen dies für meine kommende neue Küche einzurichten. Die Frage die sich mir immer stellt ist „Wie lange hält so ein optischer Trend?“. Man will so eine Entscheidung in 10 Jahren ja nicht bereuen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg