Wohntextillien im Indischen Stil

Wann immer wir Bollywoodfilme oder Dokumentationen über Indien sehen, fallen uns Betrachter die farbenfrohen Saris der Frauen auf. Diese erregten schon im 17. Jahrhundert in unseren Breiten Begehrlichkeiten.
Allerdings waren Sie nur den oberen Schichten zugänglich. Erst die europäischen Seefahrer brachten die wertvollen indischen Stoffe nach Europa. Wo Sie sich dann bei der gehobenen Gesellschaft in Vorhängen, Dekokissenhüllen, Sitzbezügen, Tagesdecken, Tischläufern und Schals  wiederfanden. Heutzutage sind diese Wohntextillien für alle erschwinglich geworden und entführen den Betrachter in eine Opulenz der Farben und Formen, der Märchen.

Tagesdecken_www.bilasari.com
Tagesdecken

Wohnen im orientalischen Stil entführt den Betrachter in die Erzählungen aus 1001 Nacht.

Erreicht wird dieses mit gemütlichen Sitzecken, farbenfrohen Kissen, Tischläufern und Tagesdecken, die in der Sonne glitzernd mit kräftigen Farben und hübschen Verzierungen das Auge des Betrachters verzaubern.

Kissenhuellen
Kissenhüllen

Orientalisches Flair kann in der richtigen Kombination, auch hierzulande Wohnungen verschönern und für stimmungsvolle und entspannte Momente für Zuhause sorgen.

Kissenhuelle:indischer Brokat
Kissenhülle:indischer Brokat

Um sich indisch-orientalisch einzurichten, benötigt man also einfach viele verschiedene Farbenfrohe Kissen aus Seide, Baumwolle, Brokat mit unterschiedlichen Mustern, die mit den passenden Accessoires bei den Tagesdecken und Tischläufern gemixt werden.

Tischlaeufer
Tischläufer

Wer will kann als Kontrast noch indische Holzstempel in Vasen füllen oder auf die Fensterbank oder den Kaminsims stellen, um mit dem Holz einen zusätzlichen Akzent zu setzen. Typische Elemente diese Stoffe und Muster sind Verzierungen mit Stickereien, Pailletten und Kordeln und Blüten, Ranken und Blätter, die auch als Arabesken bezeichnet werden.

Sammlung-indische Holzstempel vonwww.bilasari.com
Sammlung-indische Holzstempel

Die Farbenwelt Indiens beinhaltet eine intensive Farbvariation von strahlendem Gelb über starkes Rot, das auch bei den Hochzeitssaris eingesetzt wird, und dem Orange der buddhistischen Mönche und der anderen heiligen, den Sadhus Indiens bis hin zum tiefem Azurblau, das sich neben dem Orange bei den Sikhs Indiens widerspiegelt. Rot ist Indien die Glücksfarbe schlechthin und wird deshalb vorzugsweise als Hochzeitssari gerne mit eingesetzt, während gelb auch als die Farbe der Lehrer, der Gurus, gilt. Eine Auswahl an ausgesuchten Wohntextillien und Accessoires aus dem Bereich Wohnen findet man übrigens bei www.bilasari.com, die dortigen Produkte werden alle von ausgesuchten Kleinbetrieben handgefertigt hergestellt .

Wie gefällt euch denn der indische Stil?

 

12 thoughts on “Wohntextillien im Indischen Stil

  1. Hach, also zum entspannen und runter kommen, find ich den indischen Stil ja wundertoll.
    Sollte ich mal ein Haus haben, so wird es da definitiv einen Entspannungsraum geben, der komplett in diesem Stil dekoriert wird 😀

  2. Für mich ist der indische Stil weniger geeignet, ich finde die Stoffe teilweise zu schwer und auch zu dunkel – OBWOHL ich zugeben muss, dass hier und da ein paar indische Akzente einen Hauch von Gemütlichkeit zaubern! <3

  3. Sehr chic! Leider habe ich kein Sari – aber dafür einige Kissenbezüge direkt aus Indien mitgebracht. Sie symbolisieren für mich irgendwie Entspannung, Zeit für mich und Wohlfühlen. 🙂

  4. Das sind wunderschöne Stoffe und Farben! Das mag ich sehr gerne, es macht eine Wohnung doch irgendwie heimelig… Die Stempel sind ja auch absolut klasse! Sehr schön!

    Liebe Grüße, Sabine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg