Tipps für ein schöneres Badezimmer

Das Badezimmer ist einer der Räume in dem wir uns täglich mehrfach und häufig über einen längeren Zeitraum aufhalten, aber es ist auch ein Raum aus dem man schnell wieder verschwinden mag, denn die meissten Badezimmer laden nicht wirklich zum verweilen oder entspannen ein. Uns wurde nun endlich ein neuer Waschtisch geliefert, dieser wird die Tage nun eingebaut wird, da habe ich die Gelegenheit genutzt und habe ich mich mal umgesehen wie man ein Badezimmer vielleicht mit weiteren kleinen Mitteln verschönern könnte und einige Tipps und Tricks für kleines Geld zusammen getragen mit denen man sich eine kleine Wohlfühloase im Badezimmer schaffen kann.Nicht immer muss es gleich eine eine teure komplette Renovierung des Bades sein um es ein wenig aufzuhübschen.

Sauber und Rein

Graue Fliesenfugen werden wieder weiß, wenn man sie mit einer alten Zahnbürste und einer Paste aus Backpulver und Wasser schrubbt. Leider gefällt es auch nicht nur uns in einem schönen Badezimmer, sondern Schimmelpilze mögen es ebenfalls sehr gerne in Badezimmern mit hoher Luftfeuchtigkeit. Nach dem Duschen oder Baden sollte darum immer gelüftet werden. Besonders leicht bildet sich Schimmel an den Fugen der Duschkabine, das kann man gut verhindern wenn man einmal die Woche nach dem Duschen dort ebenfalls Backpulver hinstreut und dieses kurze Zeit einwirken lässt.

armatur
Kalkablagerungen brauchen nicht immer die starken Chemiereiniger, sondern rückt diesen hartnackigen Ablagerungen mal mit Essig zu Leibe. Selbst stark verkalkte Stellen werden wieder wie neu, wenn man sie über Nacht in verdünnte Essigessenz legt. Wer den Essiggeruch nicht mag, kann alternativ auch Zitronensäure verwenden.
Schmutz sammelt sich am liebsten dort, wo man nur schwer hinkommt, etwa um und hinter den Armaturen oder Ecken. Eine alte Zahnbürste putzt auch die hintersten Stelle im Badezimmer wieder strahlend sauber.

Deko und mehr

Das Handtuch liegt schon wieder am Boden? Saug­haken halten besser, wenn man sie vorher mit Haarspray ansprüht.

Handtuch
Weiße Fließen, weiße Kacheln, weiße Waschbecken – das ist auf Dauer doch langweilig! Mit Farben, zum Beispiel in Form von bunten Handtüchern und/oder Badvorlegern, verwandeln sich optisch sterile Badezimmer in Gute-Laune-Bäder.

orchidee
Auch Tropischen Pflanzen wie Orchideen, Farne und andere tut das feuchtwarme Klima im Badezimmer gut. Da Pflanzen Licht brauchen, gilt dies nur für Badezimmer mit Fenstern. Natürliche Materialien wie Holz, Rattan oder Naturstein geben dem Bad eine warme Ausstrahlung. Nicht nur Tropenhölzer eignen sich für Feuchträume, auch viele einheimische Arten wie Buche, Erle, Walnuss vertragen Wasserdampf. Kiefer, Eiche und Lärche wirken sogar antibakteriell, dies haben Untersuchungen der Biologischen Bundesanstalt für Land- und Forstwirtschaft beweisen.

Akzente setzen

Eure Badezimmerfliesen reissen keinen mehr vom Hocker? Dann sorgt für Abwechslung. Auffällige Dekoobjekte ziehen die Blicke auf sich, auch bunt gestrichene Wände und Decken wirken freundlich. Oder man beklebt die Fliesen mit speziellen Wandtatoos für´s Badezimmer oder man malt (falls erlaubt) mit Fliesenmalstiften fröhlichen Motive auf die Kacheln

schminktasche
Setzt bei der Einrichtung und der Dekoration eures Badezimmers einfach auf individuellen Noten und euren eigenen Stil,z.b. wird  eine Leiter zum Handtuchhalter, eine Hängeampel für Obst trägt Schwämme und Shampoos, eine alte dekorative Vase oder bunte Taschen verwahren dekorativ Rasierer, Schminkpinsel, Lipgloss und Applikatoren usw.

Habt ihr weitere Ideen für ein schönes Badezimmer?

 

Bildquelle:pixabay.com

12 thoughts on “Tipps für ein schöneres Badezimmer

  1. Ohhhh, Haarspray an die Saugnäpfe machen – das wusste ich bisher auch noch nicht! Toller Tipp dankeschön. Ansonsten findet sich bei uns im Bad einiges an Deko, so auch die Entchen und ein paar schöne Aufbewahrungsboxen aus Korbgeflecht. Natürlich findet sich auch die Handtuchrolle in unserem Bad wieder.

    Danke für Deinen Kommentar. Freut mich, dass Dir mein Blog so gefällt wie er ist. Ich würde mich sehr freuen, wenn Du mein Gewinnspiel teilst.

    LG Romy

  2. Im Badezimmer ist eine alte Zahnbürste meine beste Freundi geworden – an engen, winkeligen Stellen kommt man damit prima hin und man kann damit oft unschöne Stellen gut reinigen, an die man sonst nicht gut rankommt.

    Ich muss mir jetzt mal den Dampfreiniger von einem Freund ausborgen – ich habe im WC und im Bad türkise Fliesen mit türkisen Fugen – die Fugen sind mit der Zeit total hässlich geworden, sodass ich nicht einmal mehr mit Zahnbürste und Backpulver so recht glücklich werde… aber mich stören de schmutzigen Fugen so sehr, da muss ich was unternehmen… *grrr*

  3. Deine hilfreichen Tipps werde ich mir gerne merken!!! Leider ist unser Bad ein wenig klein für zuviel Deko… Aber ein bisschen ist wenigstens drin 🙂 Wir Frauen wollen es ja schließlich schön haben!

  4. Das sind wirklich tolle Tipps! Die Sache mit dem verdünnten Essig mache ich auch und so ab und an kommt auch mal eine Zahnbürste zum Einsatz 😀 Aber den Saughaken mit Haarspray einsprühen, das kannte ich noch nicht! Klasse 😀

    Liebe Grüße, Sabine

  5. Zahnbürste und Backpulver das muss ich mir merken. ohman da habe ich ja richtig viel arbeit vor mir. Aber was sein muss, muss sein kann das ja nicht so lassen. Ich hoffe das klapt mit dem Backpulver viele grüsse.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg