Sport im Lockdown – Diese Tipps bringen euch fit durch die Isolation

Der wiederholte Corona-Lockdown hatte zur Folge, dass alle Fitnessstudios und Sportvereine in Deutschland zumindest vorübergehend ihre Pforten schließen mussten. Allerdings ist der Sport wichtig wie nie, dennneueste Studien beweisen, dass Sport im Lockdown das Risiko zu erkranken um bis zu 30% erhöhen.

Gerade in Zeiten von Corona ist es wichtig, die persönliche Fitness aufrecht zu erhalten und so die körperliche als auch die geistliche Gesundheit beizubehalten. Vielen fehlt der Sport in der Gruppe und das Umstellen von Gruppensport zum Einzelsport fällt vielen schwierig. Denn leider haben auch negative Begleiterscheinungen zugenommen.

Der Alkoholkonsum steigte in den letzten Monaten stark an und auch zweifelhafte Zeitvertreibe wie Sportwetten nehmen immer mehr zu, wie Studien der besten Wettanbieter zeigen. Umso wichtiger ist es, körperlich und geistig fit zu werden – auch wenn es anstrengend ist. Hier sind ein paar Tipps, mit denen man die richtige Sportart für den kommenden Frühling findet und gut durch den Lockdown kommt.

Yoga boomt wie nie zuvor

Da es erfreulicherweise keine Ausgangssperre gibt, kann man allein oder in kleinen Gruppen immer noch Sport im Freien ausüben. Gerade Yoga und Joggen eignen sich hierfür perfekt. Diese beiden Sportarten sind genau das richtige, um unseren Körper zu aktivieren und etwas frische Luft zu tanken.

Gerade Yoga-Unterricht über das Internet sind so beliebt wie nie! Man braucht dazu lediglich einen Computer oder ein Handy mit Internetanschluss und eine Matte – und schon kann es losgehen. Gerade wenn man sonst die meiste Zeit des Tages alleine ist, tut eine solche Yoga-Gruppe gut bei der man mit den anderen Teilnehmern in Kontakt tritt und gemeinsam seinen Körper und die Seele baumeln lassen kann.

Online-Yoga Kurse gibt es bereits ab 5 Euro pro Monat und können von Einsteigern und Fortgeschrittenen problemlos gebucht werden. Gerade jetzt, da die Temperaturen bereits frühlingshafte Züge annehmen, empfiehlt es sich, die Yoga-Matte auch einmal mit in den Garten zu nehmen. Somit ist Yoga eine der besten Sportarten für diese Zeit des Jahres um auch im Lockdown noch etwas Bewegung in den Alltag zu bekommen.

Viele Jogger sind unterwegs

Wer es etwas anspruchsvoller möchte, dem bietet dieser Frühling am besten den Laufsport. Egal ob in einer kleinen Gruppe oder allein – Joggen ist gerade so “in” wie nie. Das zeigen auch die Verkaufszahlen von Laufschuhen und Sportbekleidung generell. Die Deutschen möchten trotz Corona-Beschränkungen nicht auf den Sport verzichten und stärken durch das Joggen ihre Abwehrkräfte.

Hierbei eignen sich besonders Strecken von 5 bis 10 km perfekt, denn so bleibt noch genug Energie für den restlichen Tag. Egal ob vor der Arbeit zum Wachwerden oder nach der Arbeit um den Kopf frei zu bekommen – Joggen aktiviert den Körper und hilft dabei, fit zu werden.

Auch in den Städten gibt es inzwischen viele Parks und andere grüne Abschnitte, durch die man seine Jogging-Route planen kann. In den letzten Jahren wurde in vielen Kommunen diesbezüglich ganze Arbeit geleistet um die Parks und Grünanlagen attraktiv für Hobbysportler zu gestalten. Somit muss man trotz Lockdown nicht auf den persönlichen Sport verzichten und kann fit in den Frühling 2021 starten!