Nur mit Handgepäck: Die besten Tipps für die Geschäftsreise

Wenn die erste Geschäftsreise kurz bevor steht, fragt man sich nicht selten, wie man am effiziensten packt und vor allem mit welchem Gepäckstück man reisen sollte. Außerdem darf auch nichts notwendiges vergessen werden. In dem folgenden Beitrag werden ein paar Tipps und Tricks für eine optimale Dienstreise aufgezeigt.

Die Wahl der Koffergröße

Zuerst stellt sich die Frage, welche Art von Gepäckstück man wählen sollte. Zu wählen ist zwischen einer Reisetasche, einem kleinem Handgepäckkoffer oder aber einem großen Koffer. Wenn man schnell den Check-In eines Flughafens erreichen möchte, dann ist ein Handgepäckkoffer die richtige Wahl. Denn einen solchen muss man nicht vorher abgeben, sondern kann diesen direkt mit in das Flugzeug nehmen. Im Vergleich zu einer Reisetasche bietet ein Handgepäckkoffer überdies den Vorteil, dass dieser nicht getragen werden muss, sondern einfach und bequem hinter sich hergerollt werden kann. So hat man das Gewicht nicht direkt auf den Schultern und kann viel entspannter laufen.

Durch die Wahl eines Handgepäckkoffers auf einer Dienstreise spart man sich zudem die langen Warteschlangen an der Gepäckaufgabe. Natürlich bietet ein solcher Handgepäckkoffer weniger Platz und damit einhergehend ein geringeres zulässiges Gesamtgewicht. Die Vorteile sind aber weitaus überwiegender. Denn so hat man immer alles bei sich und spart sich auch am Zielflughafen das lange Warten am Kofferband. Außerdem benötigt man auf einer Dienstreise nicht unbedingt Kleidung für mehrere Wochen, sodass ein paar Kleidungsstücke und Hygieneartikel völlig ausreichend sind.

Die Farbe des Koffers

Weiterhin gibt es einen Tipp hinsichtlich der Farbwahl des Handgepäckkoffers. Auf schwarz oder grau sollte unbedingt verzichtet werden. Denn schwarze und graue Koffer besitzen eine Vielzahl der Personen, die auch mit im gleichen Flugzeug oder der gleichen Bahn sitzen. Es ist daher schwerer, einen Koffer in einer solchen Farbe schnell wiederzuerkennen. Wenn es dennoch ein Koffer in schwarz oder grau sein soll, weil diese Farben einfach besonders schlicht und edel aussehen, kann dieser mit einem Wiedererkennungsmerkmal versehen werden. Dafür eignet sich zum Beispiel ein Sticker, oder ein kleines neonfarbendes Bändchen, welches man an dem Koffer befestigen kann.

Gepäckinhalt

Unbedingt mitnehmen sollte man neben dem Handy und dem Portmonnaie auch einen Laptop. Denn so kann die Fahrtzeit optimal genutzt werden. Es kann über den Laptop betriebliches erledigt werden, oder aber auch zur Unterhaltung genutzt werden. Auch Kopfhörer dürfen nicht fehlen. Schließlich möchte man seine Sitznachbarn nicht mit Geräuschen, die aus dem Laptop kommen, belästigen.

Sehr nützlich ist auch eine Powerbank. Denn durch diese können Handys und Laptops auch unterwegs problemlos und schnell aufgeladen werden, ohne dass man lange eine Steckdose suchen muss. Schließlich sollte man auf einer Dienstreise immer ein komplettes Outfit zum Wechseln dabei haben, wenn man einmal vom Regen überrascht wird. Und schließlich darf die Kulturtasche mit Zahnbürste, Zahnpasta, Haarspray, Make-Up, Shampoo und Duschgeld auf einer Dienstreise auch nicht fehlen.

Lage des Hotels

Zu guter Letzt empfiehlt es sich ein Hotel zu buchen, welches sich möglichst nah am Zielort befindet. Denn so spart man sich Stress am Morgen und kann ganz entspannt in den anstehenden Termin starten. Oft befinden sich diese Hotels sehr Innenstadt nah, sodass man zum Beispiel abends den Flair der berühmten Kö mit einem Düsseldorfer Escort genießen kann.

Wenn diese Tipps befolgt werden, dann steht der kommenden Dienstreise nichts mehr im Weg. Hierdurch wird nicht nur Zeit gespart, sondern auch der Bequemlichkeit Genüge getan.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg

* Durch das Anhaken der Checkbox, erlaube ich Bienenstube.net die Speicherung meiner Daten.

*

Ich stimme zu