nie wieder, Ohne meine Daunendecke

Daunendecken haben besonders in Deutschland eine lange Tradion. Anfang des letzten Jahrhunderts war es durchaus noch üblich seine Bettdecke selbst mit Daunen vom Bauern zu füllen und zuzunähen. Der Nachteil dieser traditionellen Methode ist die willkürliche Verteilung der Daunen wie in einem Ballon. Darum wurden diese Bettdecken Ballonbetten genannt. Diese Zeiten sind mittlerweile allerdings schon lange vorbei, die heute gefertigten Daunendecken sind moderne Produkte, dessen Qualität vor allem vom Wissen und Handwerkskunst des Herstellers abhängt.

Auch wenn mitterweile viele Daunendecken schon maschinell und mit wenig Aufwand gefertigt werden , gibt es sie noch, die kleinen Produzenten und Hersteller, die sich mit ihren hochwertigen Waren auf dem Markt behaupten können/müssen.Ich habe mich daher sehr gefreut, als ich das Angebot bekam, eine moderne Daunendecke aus dem Hause Kauffmann zu testen um euch von meiner neuen Decke zu berichten.

Über Kauffmann Bettdecken

Das Daunenatelier Kauffmann steht seit 1823 für hochwertige Qualitätsprodukte und modernste Fertigung. Aus dem österreichischen Hörbranz (am Bodensee) erhalten Sie hervorragende Bettdecken und Kissen, die durch traditionelles Fachwissen eine gute Nachtruhe garantieren. (Quelle Bettdecke.de)

Meine Daunendecke, ein Traum aus Gänsedaunen

Ich war ziemlich gespannt auf meine neue Decke, denn ich gehöre zu der Spezies der immer frierenden Frauen, die am besten mit 2-3 Decken ins Bett gehen und denen immer noch kalt ist.


Meine neue Decke von Bettdecke.de kam super verpackt in einer hochwertigen Aufbewahrungstasche bei mir an, was auf den ersten Blick schon richtig edel und stilvoll wirkte wie ich meine. Aber gut, es geht ums Innenleben und nicht um den schönen Schein.

Produktinformation
Jahreszeit: Sommer
Füllung: 100% weiße ungarische Gänsedaunen
Füllkraft: 175 (mm/30 g)
Wärmeklasse: Wärmeklasse 1, Sommer
Hülle: Feine Mako-Baumwolle mit Zierkante und super soft Finish, Nm 135
Steppart: Ohne Innensteg
Hausstauballergiker geeignet: Geeignet
Pflegehinweis: 40°C waschbar
Schadstoffgeprüfte Hülle: Öko-Tex Standard 100, Klasse 1 zertifiziert
Garantie: 5 Jahre

Also ran und auspacken.

Zum Vorschein kam eine wirklich sorgfältig gearbeitete und federleichte Daunendecke, die weder irgendwie komisch roch (was bei manchen neuen Produkten ja schon mal der Fall ist) noch sonst einen Makel aufwies.

Sie fühlte sich so leicht und weich an, dass ich erst schon meine Befürchtungen hatte ob ich darunter denn auch wirklich ausreichend gewärmt würde. Aber es zeigte sich schon nach der ersten Nacht, das die Daunenbettdecke von Kauffmann wirklich hält was sie verspricht. Ich habe nur meine neue Decke gebraucht und mir war angenehm warm, so dass ich super schlafen konnte. Besonders positiv ist mir vor allem das geringe Gewicht aufgefallen und das für die Herstellung der Decke garantiert keine lebenden Tiere gerupft wurden ist natürlich ein weiterer großer Pluspunkt.

 

Mein Fazit

Man kann Bettdecken mit den unterschiedlichsten Materialien darunter neben Wolle, Synthetik natürlich auch Federn und Daunen. Aber nichts ist so kuschelig weich und leicht als eine Decke aus Daunen. Ich gestehe, zuvor habe ich mir keine großen Gedanken über meine Decken gemacht und dachte so groß werden die Unterschiede doch nicht sein. Weit gefehlt. Ich würde meine Daunendecke um nichts mehr tauschen wollen. Sie ist sehr leicht und hält trotzdem super warm.
Wer von euch auf der Suche nach einer qualitativ hochwertigen Bettdecke ist, dem kann ich nur empfehlen, sich die Decken auf Bettdecke.de mal genauer anzusehen. Ich bin auf jeden Fall überglücklich mit meiner neuen Decke und kann sie nur weiter empfehlen. Alle Decken tragen den Öko-Tex Standard 100 Siegel, und sind mit dem Daunasan-Siegel ausgezeichnet, dieses Siegel garantiert das die Decken regelmäßig durch ein unabhängiges Prüflabor auf die Einhaltung der Hygiene- und Reinheitsanforderungen kontrolliert werden.

Weitere Infos findet ihr natürlich auf bettdecke.de

Anzeige/Artikel inkl kostenfreiem Testprodukt

14 thoughts on “nie wieder, Ohne meine Daunendecke

    1. grins ging mir nicht anders, als die Anfrage kam, meinte ich auch“ bei meiner Oma gabs so eine“ die war zar tichtig warm aber doch recht unhandlich, da sind die heutigen Modelle, wirklich was ganz anders, gerade durch die Steppnähte werden die nicht so nen dickes Knäuel;)

  1. So eine Decke hatten wir als Kinder immer, bis meine Schwester mit einer Schere gespielt hat und Mama bald der Schlag getroffen hat als sie das Innenleben der Decke im gesamten Kinderzimmer verteilt vorgefunden hat. Danach gab es nur noch ganz einfache Stoffdecken.

  2. Bei Daunendecken scheiden sich in unserer Familie die Geister, zumal 75% aller Familienmitglieder eine Allergie gegen Bettfedern haben (mein Mann hat sich noch nie testen lassen, wer weiß, was der alles hat)
    Mann und Sohn 2 finden aber Daunenbetten urgemütlich. Sohn 1 und ich haben lieber leichte Decken.
    Und ich schätze es sehr, wenn ich die Betten selber waschen kann.
    LG
    Sabienes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg