Nicht vergessen- Die Uhren werden auf Winterzeit 2016 umgestellt!

In der Nacht vom Samstag 29. Oktober, auf Sonntag, 30. Oktober 2016 werden die Uhren von Sommerzeit auf Winterzeit umgestellt. Um 3 Uhr wird der Zeiger zurück auf 2 Uhr gestellt und damit wieder auf die normale Mitteleuropäische Zeit (MEZ). Eine gute Nachricht für alle Langschläfer (wie mich) und natürlich Partygänger, denn die Nacht wird dadurch eine Stunde länger. Manche Menschen kommen mit der Zeitumstellung nicht gut zurecht. Schlafforscher sprechen von einer Art Mini-Jetlag.

Besonders Kleinkinder und Babys betroffen

„Der Jet-Lag bringt die innere Uhr durcheinander. Besonders der Organismus von Babys und Kleinkindern tut sich schwer. Schlafstörungen und Appetitlosigkeit können die Folge sein“, erklärten Gesundheitsexperten. Um dies zur verhindern helfe es, die Kinder einer Stunde früher ins Bett zu bringen. So könnten sie die Tiefschlafphase komplett ausnutzen. Auch energiereiche Snacks für die Schule helfen, um Müdigkeit vorzubeugen. Einige Tipps um den Kindern die Umstellung zu erleichtern, habe ich euch letztes Jahr schon hier zusammengestellt.

Warum gibt es überhaupt die Zeitumstellung von Sommer und Winterzeit?

Die Winterzeit ist eigentlich unsere eigentliche Zeit. 1975 wurde aber aus ökologischen Gründen eine Sommerzeit eingeführt. Vor dem Hintergrund der Ölkrise von 1973 wollte man die hellen Abendstunden besser nutzen, um Energie zu sparen. Viele Studien haben jedoch inzwischen belegt, dass das überhaupt nicht funktioniert, da die Heizkosten am Morgen die Ersparnis wieder ausgleichen. Obwohl es viele kritische Stimmen gibt, diese endlich „künstlich erschaffene Zeit“ abzuschaffen, scheint aber nichts darauf hinzudeuten, dass diese meiner Meinung nach unnütze Zeitumstellung noch mal abgeschafft wird.

Kann man sich die Zeitumstellung nicht einfacher merken?

Zu jeder Zeitumstellung gehört im Vorfeld auch immer die Frage, „Wann werden die Uhren umgestellt?“ und „Werden die Uhren vor- oder zurückgestellt?“. Um immer die passende Antwort parat zu haben kann eine beliebte
Eselsbrücke kann hierbei helfen: „Im Frühjahr stellt man die Gartenmöbel vor die Tür, im Herbst stellt man sie zurück in den Schuppen.“
Falls Ihr weitere Eselsbrücken kennt um euch die Zeitumstellung zu merken, immer her damit. 😉

10 thoughts on “Nicht vergessen- Die Uhren werden auf Winterzeit 2016 umgestellt!

  1. Hihi, ich hab letzes Wochenende die Uhr schon umgestellt und es erst gegen Abend gemerkt. Gut das Tageschau immer um 20 Uhr kommt sonst wäre das am nächsten Tag bei der Arbeit bestimmt peinlich geworden.

  2. Immer mehr Menschen finden die Zeitumstellung unnötig und sinnlos.
    Ich inzwischen auch, nur heute ist sie praktisch, weil wir auf eine Feier eingeladen sind, die sehr lange gehen wird. Da können wir die Stunde mehr Schlaf gut gebrauchen!
    LG
    Sabienes

    1. Winterzeit ist ja noch ok, das macht den Kids nicht ganz so viel aus, ausser das heisst “ ich bin noch nicht Müde“ aber nach der Umstellung auf Sommerzeit, gibts regelmäßig Probs.

  3. @Romy Ist so, habs nach Jahren mit diesem Trick endlich aus, selbst meine Oma weiß jetzt immer bescheid!^^ (Im Winter rein, im Sommer raus… bzw. zurück und vor)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg