Menstruationsunterwäsche – so funktionieren die Slips für die Periode

Periodenunterwäsche oder auch Menstruationsunterwäsche bietet eine neue Möglichkeit des hygienischen und nachhaltigen Umgangs mit der monatlichen Periode. Das Textil wurde dabei mit moderner Technologie so konzipiert, dass ein angenehmes und trockenes Tragegefühl garantiert ist. Der Wechsel, je nach Stärke ein- bis dreimal am Tag, ist schnell und unkompliziert erledigt. Die Menstruationsunterwäsche kann darüber hinaus problemlos gewaschen werden und ist danach wieder direkt einsatzbereit. Zudem punktet die Unterwäsche mit ihrer jahrelangen Verwendbarkeit und dem bequemen Sitz, ohne den Einsatz von störenden Einlagen oder Fremdkörpern.

Wie funktioniert Periodenunterwäsche?

Unterschiedliche Anbieter wie Killycup haben die Menstruationsunterwäsche neu erfunden und bieten heute neben innovativen Technologien durch den Einsatz mehrerer saugfähiger und auslaufsicherer Schichten modische Designs und stellen ein angenehmes Tragen sicher. Die Periodenunterwäsche wird dabei wie ein normaler Slip angezogen und kann als Ersatz für andere Produkte während der Tage oder als Zusatzschutz dienen. Die Slips eignen sich für jede Frau und sind vor allem für junge Mädchen eine tolle Alternative zu anderen Menstruationsartikeln, die oftmals im Umgang erst trainiert werden müssen und oftmals gewöhnungsbedürftig sind. Je nach Periodenstärke sollte entweder ein Zusatzprodukt wie eine Menstruationstasse genutzt oder der Slip mehrmals am Tag gewechselt werden. So bleibt man maximal flexibel.

Nachhaltigkeit der Periodenunterwäsche

Auch in Sachen Nachhaltigkeit kann Periodenunterwäsche punkten. Während Tampons und Co. nur als Einwegprodukte genutzt werden können, lässt sich Periodenunterwäsche einfach waschen und über viele Jahre hinweg problemlos tragen. Selbst als Zusatzschutz verwendet kann Müll durch einen geringeren Verbrauch von Einweg-Slipeinlagen und Tampons reduziert werden. Zudem wird eine nicht fachgerechte Entsorgung vermieden. Auch der CO₂-Fußabdruck lässt sich so verkleinern, denn bei der Produktion setzen viele der Hersteller auf nachhaltig gewonnene Materialien ohne die Verwendung schädlicher Zusatzstoffe wie Silberchlorid oder anderen Biozide.

Es lohnt sich daher einmal einen genauen Blick auf Periodenunterwäsche zu werfen und die smarten Produkte einmal zu testen. In Sachen Flexibilität trumpfen sie besonders, denn selbst wenn die Periode mal ungeplant früher oder später einsetzt – mit dem Slip ist man sofort gewappnet und rundum geschützt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg

* Durch das Anhaken der Checkbox, erlaube ich Bienenstube.net die Speicherung meiner Daten.

*

Ich stimme zu