Kundenzufriedenheit erhöhen mittels Erklärvideos

Um ein Erklärvideo kommt man als Unternehmen mittlerweile kaum noch drum herum. Egal wo man schaut, man findet Videos. Kaum etwas ist mittlerweile so schnell so essenziell geworden wie das Video Marketing.

In welchen Bereichen Erklärvideos eingesetzt werden und warum Videos überhaupt so beliebt und auch sinnvoll für das eigene Unternehmen sind, klären wir heute in diesem Artikel.

Einsatzbereiche von Erklärvideos

Videos können in unzähligen Bereichen zum Einsatz kommen. In jedem Bereich sind sie für ein anderes Ziel verantwortlich.

Bei den meisten Unternehmen lässt sich ein Erklärvideo bereits auf der Startseite finden in Form eines Imagefilms. Das Imagevideo hat das Ziel, dass die Zuschauer sich näher mit dem Thema befassen und einen (positiven) Eindruck vom Unternehmen bekommen.

Der zweite große Bereich, indem Erklärvideos zum Einsatz kommen sind, wie der Name es bereits vermuten lässt, Videos, die etwas erklären. Eine Art Tutorial. Gerade Schüler und Studenten werden immer selbstständiger und versuchen sich relevanten Unterrichtsstoff selbst beizubringen. Und dies geschieht meist über diverse Lernvideos. Hier besteht die Möglichkeit, dass jeder Schüler das für sich passende Video finden kann, zudem ist es ihm möglich einfach zurück zu spulen, sofern er etwas nicht verstanden hat.

Der letzte relevante Bereich dreht sich um die Produktvorstellungen. Vieles wird im digitalen Zeitalter über das Internet gekauft. Doch das Problem ist meist, dass man sich unter dem Produkt nicht so richtig etwas vorstellen kann und nicht alle Funktionen, Stärken sowie Schwächen kennt. Mit einem Produktvideo kann der Interessent das Produkt intensiver kennenlernen, zudem kann er überzeugt werden vom Produkt, sodass die Kaufwahrscheinlichkeit drastisch steigt.

Warum sind Videos so essenziell?

Zu jedem Thema findet man mittlerweile ein Video und so ziemlich jedes Unternehmen nutzt mittlerweile Videos. Sei es auf der eigenen Webseite, auf einem YouTube Channel oder in den sozialen Netzwerken.

Mehr als jeder 2. Schaut täglich regelmäßig zwei Videos oder mehr. Minütlich werden unzählige Minuten oder gar Stunden an Videomaterial auf den sozialen Netzwerken geteilt und auf YouTube hochgeladen.

Im Schnitt geht ein Video etwas über 3 Minuten. Ist das Video auf der eigenen Webseite implementiert und jemand schaut sich dieses an, steigt die Verweildauer auf der Seite drastisch, was Google signalisiert, dass etwas auf der Seite interessant sein muss. Dadurch besteht die Chance, dass die Seite im Ranking steigt und man von mehr Personen gefunden wird.

Zudem schauen sich fast 90 % der Nutzer ein Video an, bevor sie ein Produkt kaufen. Erst Videos sind im positiven Falle der Auslöser, warum sie letztendlich ein Produkt gekauft haben.

1 thought on “Kundenzufriedenheit erhöhen mittels Erklärvideos”

  1. Hallo,
    ich gebe dir vollkommend Recht, dass man mit Erklärvideos die Conversion-Rate steigern kann. Man sollte es auf jeden Fall kundenorientiert gestalten und erklären, warum man der Beste am Markt ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg

* Durch das Anhaken der Checkbox, erlaube ich Bienenstube.net die Speicherung meiner Daten.

*

Ich stimme zu