Körperliche und mentale Gesundheit durch Meditation

Meditation ist eine Möglichkeit, unseren Körper und Geist zu entspannen. In diesem Artikel werden Sie erfahren, was Meditation ist, welche positiven Auswirkungen sie auf unseren Körper hat und wie wir regelmäßig von dieser Praktik profitieren können.

Was ist Meditation und wie funktioniert sie?

Meditation ist eine Technik, mit der man seinen Geist beruhigen und entspannen kann. Sie hilft uns, unsere Aufmerksamkeit auf den Moment zu lenken und uns von ständigen Gedanken an die Vergangenheit oder Zukunft zu lösen.

Wenn wir meditieren, konzentrieren wir uns auf unseren Atem und beobachten ihn ganz genau. Wir richten unsere Aufmerksamkeit auf den Moment und versuchen, alle anderen Gedanken auszublenden. Dies kann am Anfang schwierig sein, aber mit etwas Übung wird es immer leichter.

Welche positiven Auswirkungen hat Meditation auf unseren Körper?

Meditation kann unseren Körper auf viele verschiedene Weisen positiv beeinflussen. Durch die Vertiefung der Atmung wird mehr Sauerstoff in die Zellen transportiert, was zu einer Verbesserung der Gesundheit der Zellen und des gesamten Körpers führt.

Außerdem hilft sie uns, den Blutdruck zu senken und den Herzschlag zu regulieren. Die Muskeln entspannen sich durch Meditation und die Produktion von Stresshormonen wird verringert. All diese Faktoren tragen dazu bei, dass wir uns körperlich besser fühlen und unsere Gesundheit insgesamt verbessert wird.

Wie können wir regelmäßig meditieren?

Der beste Weg, um mit der Meditation zu beginnen, ist es, sich etwas Zeit für eine Übungsperiode am Tag zu nehmen. Es ist nicht notwendig, lange Perioden zu meditieren – in der Tat können kürzere Sitzungen von 10 bis 20 Minuten genauso effektiv sein.

Wer sich jedoch an einer längeren Meditationspraktik versuchen möchte, sollte mindestens 30 Minuten pro Sitzung dafür einplanen. Am Anfang berichten viele Personen bei längeren Meditationen von einer inneren Unruhe, unser Körper und Geist muss sich erst einmal an die Praktiken gewöhnen. Deshalb ist es empfehlenswert, gerade zu Beginn langsam anzufangen. Zehn Minuten sind vollkommen ausreichend.

Fazit

Wer sich nach einem anstrengenden Arbeitstag entspannen und Energie tanken möchte, für denjenigen ist die Meditation eine großartige Möglichkeit, um Körper und Geist wieder in Einklang zu bringen.

Durch die Stille und Konzentration auf den Atem verfliegen die alltäglichen Sorgen. Also raus aus der Arbeitshose und rein in die Meditation!