Ist CBD in Deutschland legal?

Das Gesetz über die Anwendung von CBD ist recht verwirrend, da die gesetzlichen Bestimmungen in jedem Bundesland unterschiedlich sind.Der rechtliche Status von CBD-Produkten hängt weitgehend von ihren THC-Gehalten ab.

Während Länder wie Dänemark und das Vereinigte Königreich weniger als 0,2% bzw. 0,3% THC gestatten, hat Schweden strenge Gesetze, die CBD-Produkte, die irgendeine Menge an THC enthalten, verbieten.

Apropos Deutschland: Der Verkauf und die Nutzung von CBD ist legalisiert worden, aber natürlich nicht ohne Einschränkungen. Wollen Sie mehr darüber wissen? Informieren Sie sich hier über die Legalität von CBD-Ölen in Deutschland.

CBD- Kein Betäubungsmittel

Bis vor einigen Jahren wurde CBD aufgrund seiner Herkunft von Cannabis als ein Betäubungsmittel betrachtet. Daher fiel es in den Geltungsbereich des Betäubungsmittelgesetzes.

Dies ist nicht mehr der Fall. Angesichts der zunehmenden Verwendung von CBD wegen seiner verschiedenen Vorteile wird es nicht mehr als Betäubungsmittel betrachtet. Stattdessen wird es als Nahrungsergänzungsmittel oder kosmetisches Produkt vermarktet. Ein Teil davon hat damit zu tun, dass CBD keine psychoaktive Substanz ist. Was bedeutet das? Es hat keine euphorisierenden Eigenschaften und macht nicht „high“.

Es ist daher legal, CBD in Deutschland als Nahrungsergänzungsmittel oder kosmetisches Produkt zu kaufen. Tatsächlich ist es Ärzten seit 2017 erlaubt, Cannabisprodukte bei der Behandlung bestimmter Gesundheitszustände zu verschreiben. Deutschland gehörte zu den europäischen Ländern, die medizinisches Marihuana legalisiert haben, und heute kann man CBD überall in Deutschland legal kaufen. CBD-Produkte fallen seit Januar 2019 unter die Novel-Foods-Verordnung und müssen ihr entsprechen.

CBD als Medikament ist illegal.

Wenn ein CBD-Produkt als Medikament vermarktet und verkauft wird, wird es als illegal angesehen. Ein Hersteller sollte keinen Anspruch auf „medizinischen Nutzen“ erheben, wenn er CBD-Produkte verwendet.

THC-Gehalt liegt nicht über 0,2%.

Der genehmigte THC-Grenzwert beträgt in Deutschland weniger als 0,2%.Tetrahydrocannabinol oder THC ist der Grund dafür, dass die meisten CBD-Produkte verboten werden. THC ist ein Nootropikum. Es gehört zusammen mit CBD zu den Cannabinoidverbindungen, die aus der Cannabispflanze extrahiert werden. Es beeinträchtigt körperliche und geistige Funktionen, weshalb sein Konsum unerwünscht ist.

Die meisten CBD-Produkte enthalten THC in unterschiedlichen Mengen. Um zu verhindern, dass die Verbraucher „high“ werden, hat Deutschland die THC-Gehalte in CBD-Produkten auf 0,2% begrenzt. Alles darüber hinausgehende gilt als illegal. Der Verkauf oder Kauf von CBD-Produkten, die mehr als 0,2% CBD enthalten, ist strafbar und wird mit einer Geld- oder Freiheitsstrafe von bis zu 2 Jahren geahndet.

Hanfanbau

CBD kann aus Nutzhanf oder Marihuana gewonnen werden. Es ist legal, Hanf in Deutschland anzubauen. Der THC-Gehalt beträgt weniger als 0,3% in Nutzhanf und mehr als 0,3% in Marihuana. Deutschland billigt den Verkauf von aus Hanf gewonnenen CBD-Produkten.

Für den Anbau von Hanf ist jedoch eine Lizenz der Regulierungsbehörden erforderlich. Die Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung reguliert den Anbau von Nutzhanf. Sie führt regelmäßige Kontrollen durch, um sicherzustellen, dass der THC-Gehalt 0,2% nicht übersteigt.

Kauf von CBD-Produkten

CBD wird in Deutschland in verschiedenen Formen verkauft. Sie können Öl, Kapseln, Tinkturen, Kosmetika, Gummis, Lotionen und Salben sowie Terpene kaufen. Was Sie wollen, können Sie selbst entscheiden.

In Anbetracht der wachsenden Nachfrage ist CBD an mehreren Orten in Deutschland leicht zugänglich. Auch in einem örtlichen Geschäft, einer Apotheke, einem Supermarkt und in Cafés. Wenn Sie sich für einen diskreten Einkauf entscheiden, können Sie auch online einkaufen.

Während das meiste CBD rezeptfrei erworben werden kann, ist für medizinisches CBD eine ärztliche Verschreibung erforderlich. Sie müssen außerdem mindestens 18 Jahre alt sein, um CBD erwerben zu können.

Unabhängig davon, wo Sie Ihr CBD kaufen, achten Sie immer darauf, dass Sie Qualitätsprodukte von einem zuverlässigen Lieferanten beziehen. Achten Sie auch darauf, dass es die Kriterien erfüllt, um in Deutschland als legal zu gelten.