Wie erstelle ich eine Einladungskarte? So wird der Kindergeburtstag zum unvergesslichen Erlebnis

Egal, ob drei, fünf oder zehn Jahre – jeder Geburtstag ist etwas ganz Besonderes. Vor allem Kinder möchten eine tolle Party haben. Weil die Organisation weit mehr Zeit kostet, als es sich die Kleinen vorstellen können, sollte damit auch zeitig begonnen werden. Ein besonderes Augenmerk darf hierbei auf die Einladungen gerichtet werden. Gemeinsam mit dem Kind können die schönsten Kärtchen für die eingeladenen Kinder gestaltet werden. Wenn die Kinder keine Lust auf Basteln haben, dann ist dies heutzutage kein Problem mehr. In diesem Artikel erfahren Eltern die besten Tipps, wie man online die tollsten Karten zusammenstellen kann.

Für jeden Anlass die richtige Karte

Quelle: https://www.pexels.com/de-de/foto/ballons-dekoration-feier-freude-2093717/

Gute Kartengestaltungsanbieter machen die Auswahl nicht leicht. Egal, ob man eine Karte für die Gute-Besserungswünsche, für die Hochzeit, für die Taufe oder den Geburtstag des eigenen Kindes braucht – hier findet sich alles, was das Herz begehrt. In diesem Beitrag jedoch möchten wir uns auf die Gestaltung der Karten für einen Kindergeburtstag beschränken, wenngleich das Angebot viel mehr beinhaltet. Mehr dazu lesen Neugierige hier: https://www.kaartje2go.de/kindergeburtstag.

Wie wird die Karte erstellt?

Wer diesen Dienst noch nie in Anspruch genommen hat, wird anfangs unsicher und gleichzeitig überwältigt von all den Möglichkeiten sein. Doch dank der kinderleichten Durchführung und der kundenfreundlichen Plattform ist es einfach machbar, die Persönlichkeit des Kindes authentisch in das Design einfließen zu lassen.

1.Welches Design wird gewünscht?

Wichtig ist, dass die Karte so persönlich wie möglich gestaltet wird. Herkömmliche Karten aus dem Papierfachgeschäft oder auch aus dem Internet sind sehr unpersönlich und wirken nicht unbedingt einladend. Deshalb ist es in jedem Fall bedeutsam, eine Karte zu basteln oder zu wählen, bei der das Design gut zum Kind passt. Dank diverser Vorlagen müssen Eltern und Kinder die Fantasie gar nicht so anstrengen, und trotzdem erzielt man gemeinsam ein gutes Ergebnis.

2.Bild einfügen

Um eine Karte auf das Geburtstagskind voll und ganz abstimmen zu können, braucht es ein Bild vom Mädchen oder Jungen. Wer das Bild bereits auf dem PC oder Laptop gespeichert hat, kann es auf der Plattform ganz einfach hochladen und perfekt in das restliche Design integrieren. Hier ist es wichtig, dass das ausgewählte Foto lustig ist und zu einer Geburtstagseinladung passt. Wer möchte, kann mit dem Kind sogar neue Bilder schießen – mit einer lustigen Krone auf dem Kopf, um das Geburtstagskind noch deutlicher zu verkörpern oder in einer Szene, in der das Kind seinem Hobby nachgeht. Möchte das Kind eine Mottoparty feiern, muss nicht zwingend ein Bild vom Kind eingefügt werden – vielleicht würde dann ein Logo oder ein Bild des Mottos besser passen (zum Beispiel der Zeichentrickfigur oder der Serie usw.).

3.Welche Schriftart passt und was soll auf der Karte stehen?

Diese Frage lässt sich nicht pauschal beantworten. Je nach Alter des Kindes kann mehr oder weniger Text draufstehen. Feiert man den Geburtstag eines dreijährigen Kindes, sind in den meisten Fällen auch die Gäste in diesem Alter. Auf diese Kärtchen muss nicht zwingend viel stehen. Es reicht, wenn folgende Informationen aufgelistet sind:

  • Zeitpunkt der Geburtstagsfeier (Uhrzeit, Datum)
  • Ort der Veranstaltung (so genau wie möglich angeben, gerade dann, wenn sich die Eltern der eingeladenen Kinder in der Gegend nicht auskennen)
  • Gibt es ein Motto?
  • Kontaktnummer (falls Rückfragen auftreten sollten)

Sind die Kinder bereits älter, könnte auch ein kleiner Spruch oder ein Gedicht Platz finden. Dies kann je nach Design der Karte und den eigenen Vorstellungen entschieden werden.

Wichtig ist, dass die Schriftfarbe und die Art der Schrift auch zum Motiv und zum Rest der Geburtstagskarte passt. Kinder mögen leuchtende Farben, so sind auch Neonfarben sehr beliebt. Falls die Party unter einem Motto steht, kann die Schriftfarbe auch diesem Thema angepasst werden. Die Auswahl zwischen den verschiedenen Schriftarten ist sehr groß, sodass jeder die Passende finden kann.

4.Design kontrollieren und Probedruck anfordern

Wer sich unsicher ist und vor dem Losschicken alles überprüfen möchte, kann einen kostenlosen Probedruck bestellen. In diesem Zusammenhang ist es wichtig, dass – egal, welche Feier man macht – zeitig mit der Planung beginnt. So können auch eventuelle Fehler oder sonstiges noch ausgebessert werden. Weitere tolle Tipps lesen Eltern hier: https://praxistipps.focus.de/geburtstag-feiern-die-besten-ideen_56277.

Einige hilfreiche Tipps für die Planung des nächsten Kindergeburtstages findet man zudem ebenfalls hier in der Bienenstube. https://www.bienenstube.net/kinder-geburtstags/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg

* Durch das Anhaken der Checkbox, erlaube ich Bienenstube.net die Speicherung meiner Daten.

*

Ich stimme zu