Frühlingshafte Schale aus lufttrocknender Modelliermasse

Hallo ihr Lieben,

nein, heute schreibt hier nicht die liebe Petra :-), sondern Glücksflügel machen heute die Bienenstube unsicher. Mein Name ist Nadine, beinahe 28 Jahre jung und Mama meines kleinen Windelpiraten. Außerdem bin ich leidenschaftliche Selbermacherin und ich liebe es einfach, mir das Leben ein wenig bunter zu gestalten. Seit einiger Zeit berichte ich auf meinem Blog über unseren chaotischen Alltag mit Kleinkind, sowie Selbstgenähtes, -gebasteltes, -gebackenes, -gekochtes,-gematschtes usw. Weil ich mich auch selbst gerne inspirieren lasse, hole ich mir oft hier in der Bienenstube Anregungen und schmökere bei einer Tasse Schoki in den Zeilen der lieben Petra. Darum finde es besonders schön, dass ich heute mit einem Gastpost hier vorbeischauen darf :-).

Weil der Frühling gerade alles so wunderschön bunt erblühen lässt, möchte ich auch unser Zuhause etwas farbenfroher erstrahlen lassen. Da traf es sich gut, dass mir letzte Woche beim Entrümpeln eine längst vergessene Packung lufttrocknende Modelliermasse in die Hände gefallen ist. In nur wenigen Arbeitsschritten ist daraus eine fröhlich-bunte Schale entstanden.

SONY DSC

Für alle, die auch einen Farbtupfer für den Küchentisch möchten, ist eine Schritt-für-Schritt-Anleitung entstanden. Viel Spaß beim Nachmachen!

Du brauchst: 1 Packung lufttrocknende Modelliermasse in weiß, ein Messer, Frischhaltefolie, ein Nudelholz, einen Teller und eine Schüssel in der Größe, die später in etwa dein Gefäß haben soll, sowie zum Färben Acrylfarbe

SONY DSC

So geht’s:

SONY DSC

1. Knete die Masse gut durch und forme eine Kugel.

SONY DSC

2. Mit Hilfe des Nudelholzes rollst du nun alles zu einer etwa 4-5 mm dicken Platte aus.

SONY DSC

3. Platziere nun den Teller so auf der Modelliermasse, dass seine Oberseite nach unten zeigt.

SONY DSC

4. Jetzt kannst du mit dem Messer die Umrisse des Tellers umfahren. So entsteht die Grundform deiner Schale.

SONY DSC

5. Falls die Ränder etwas ausfransen, kannst du deine Fingerspitze mit Wasser benetzen und alles glatt streichen.

SONY DSC

6. Verkleide die Innenseite der Schüssel mit Frischhaltefolie.

SONY DSC

7. Lege nun die Teigplatte vorsichtig in die Schüssel. Richte sie so aus, dass alle Ränder in etwa gleich hoch sind. Beim Auslegen der Schüssel entsteht die schöne Wellenform der Ränder. Du kannst etwas nachhelfen und die Wellenform der Ränder noch interessanter formen.

SONY DSC

8. Ungefähr 2 Tage braucht deine Schale nun, bis sie vollständig getrocknet ist. Hebe sie nun vorsichtig aus der Schüssel heraus. Unebenheiten kannst du mit etwas Schleifpapier noch glätten.

SONY DSC

9. Weil ich gerade beim Eierfärben war, benutzte ich zum Bemalen der Schale Eierfarben. Ich wollte gerne einen wässrig-leichten Effekt wie bei einem Aquarell erzielen. Wenn du nicht gerade an Ostern bastelst, kannst du Acryl-Farbe mit etwas Wasser verdünnen. Gieße die Farbe mit Hilfe eines Löffels über die umgedrehte Schale.

SONY DSC

10. Du kannst auch mehrere Farbschichten übereinander gießen. Ich entschied mich für gelb, grün und blau.

SONY DSC

11. Der Rand wirkt etwas definierter, wenn du ihn noch in einer Farbe einstreichst. Ich habe mittels Zeigefinger blaue Ostereierfarbe aufgetragen.

SONY DSC

11. Und so sieht deine Schale dann im fertigen Zustand aus. Wenn du Lebensmittel darin servieren möchtest, musst du das Gefäß noch mit einem lebensmittelechten Klarlack einsprühen. Ich habe darauf verzichtet, da mir der matte Look sehr gut gefällt und das gute Stück sowieso nur Dekozwecke erfüllen soll.

Ich wünsche dir nun viel Spaß und Kreativität beim Nachbasteln dieses Schälchens. Wer gerne auf meinem Blog vorbeischauen möchte, ist herzlich eingeladen. Ich freue mich über jeden Besucher! Per Mausklick auf das Logo gelangst du auf meine Seite.

Header Glücksflügel

✿ Nadine ✿

–Gastartikel–

10 thoughts on “Frühlingshafte Schale aus lufttrocknender Modelliermasse

  1. Vielen Dank auch nochmal an dieser Stelle von mir liebe Nadine für diesen echt klasse geschriebenen Gastartikel, nach deiner Schritt für schritt Anleitung scheint das um einiges einfacher zu sein eine so tolle Schale herzustellen als ich dachte.

  2. Hallo,
    das wirkt recht einfach. Kann man wahrscheinlich auch nachmachen, wenn man nicht ganz so eine große Bastel-Künstlerin ist. Trotzdem ergibt es ein sehr schönes Ergebnis. Das regt wirklich zum Nachmachen an 🙂
    Viele Grüße
    Ann-Bettina

  3. Klasse Idee, Petra, sich mal einen „Gastblogger“ ins Boot zu holen! Hat richtig Spaß gemacht, diesen tollen Basteltipp zu verfolgen, ich denke, wenn ich mal ein bisschen Zeit habe, werde ich mich auch an so einer Schüssel versuchen!

    Lieben Dank auch an Nadine für diesen tollen Tipp und die klasse Anleitung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg