Dom Pérignion – eindrucksvoller Champagner, vielseitig kombinierbar

Der Dom Pérignion zählt zu den weltbesten und erlesensten Champagnern und gilt als Meister der Königsklasse. Seit dem 17. Jahrhundert wird der Champagner im französischen Anbaugebiet gekeltert. Zahlreiche Experimente wurden damals unternommen, bevor dieser unverwechselbare Genuss zu Stande kam.

Einzigartige Geschmackskompositionen machen den Champagner zu einem besonderen Erlebnis. Erfahren Sie in diesem Beitrag, welche Noten, Aromen, Düfte, Geschmackserlebnisse und Eindrücke den Genießer erwarten. Zu einem unvergleichlichen Genuss wird der edle Tropfen, wenn er zu ausgewählten Speisen kombiniert wird. Erfahren Sie, wie sich das Bouquet, durch die lange Reifezeit entfaltet und welche Impressionen daraus hervorgehen.

Was zeichnet den Champagner aus?

Dieser Champagner zeichnet sich von anderen ab, denn rote Trauben werden zu einem weißen Champagner verwandelt. Die vielfältigen Facetten zeichnen diesen Grand Cru aus. Das aromatisch, fruchtige, rauchige und vollständig harmonische Ebenbild des Champagners, zählt zu den Besten weltweit. Seine besonderen Charakteristiken beschreiben ihn als ausbalanciert, rund im Abgang und feinaromatisch. Die hinterlassenen Eindrücke des Champagners, werden als kontrastreich und doch ausgewogen beschrieben. Jede Note und jedes Aroma entfaltet im Abgang einen besonderen Genuss.

Gute Dinge brauchen ihre Zeit

Jeder Jahrgang bringt einen einzigartigen und unvergleichlichen Champagner aus der Traditionskelterei hervor, der mit individuellen Eigenschaften aber auch mit unverwechselbaren Charakterzügen gekeltert wird. Die jahrhundertelange Tradition verspricht eine professionelle und aufwendige Verarbeitung, von der Rebe bis zum Endprodukt. Die Sorgfalt und Liebe zum Genuss, die Reifung durch Hefe-Satz und die lange Reifezeit im Kreidekeller, verspricht ein unverwechselbares Bouquet. Im naturnahen und naturrespektierenden Anbaugebiet der französischen Champagne wird ein facetten- und nuancenreicher Champagner kreiert, der weltweit Anklang und Ansehen findet. Manche Jahrgänge bleiben bis zu 15 Jahre im Reifekeller und entfalten dort ihr komplexes Aroma.

Welche Speisen werden zur Königsklasse gereicht?

Besondere Geschmackserlebnisse, für ganz besondere Momente verspricht der edle Tropfen, in Kombination mit der richtigen Speise. Wichtig ist es für den Genießer, dass sich beide Komponenten einander ergänzen und einen harmonischen und vollmundigen Geschmack erzeugen. Reichen Sie diese Köstlichkeiten zum Klassiker aus der Champagne und erleben Sie einen einzigartigen Genuss, der seines Gleichen sucht. Eine ergänzende Darbietung ist der auserlesene Tropfen, zu geräucherten Produkten. Die zart rauchigen Aromen des Königstropfens ergänzen geräucherte Speisen und ergeben eine ausgewogene und unvergessliche Geschmacksdarbietung. Zudem bildet das unvergleichliche Bouquet eine wunderbare Einheit mit frisch zubereiteten Austern.

Dieser Champagner bietet ein aromatisches Genusserlebnis für exklusive, einzigartige und besondere Momente. Wer seinen Gästen ein unvergleichliches Geschmackserlebnis der Königsklasse bieten möchte, der serviert den erlesenen Tropfen aus der weltbekannten Kelterei. Die vielseitigen Facetten, Aromen und Nuancen machen den Champagner zu einem der Besten auf der ganzen Welt. Die Eigenschaften des Königstropfens entfalten sich besonders dann, wenn die perfekt abgestimmte Mahlzeit gereicht wird.