10 Tipps für den Frühjahrsputz

Der Frühjahrsputz gilt in vielen Haushalten als wichtige Tradition, um den Frühling willkommen zu heißen und die Dunkelheit des Winters wegzuwischen. Früher, als noch Holzöfen und offene Feuerstellen in jedem Haus zum Heizen verwendet wurden, verrußten und verstaubten die Räume besonders in den Wintermonaten. Sobald die ersten Sonnenstrahlen durch die dichte Wolkendecke blinzelten und die eingefrorene Erde zum Auftauen brachten, war es deshalb an der Zeit, das Haus gründlich zu säubern und wieder auf Vordermann zu bringen. Mit diesen Tipps bringen Sie ihre Wohnung garantiert auf Hochglanz:

  1. Vier Putzmittel reichen: Weniger ist mehr! Allein ein neutraler Allzweckreiniger für Fußböden, Fenster und Oberflächen; ein Scheuerpulver für hartnäckigeren Schmutz; ein Essigreiniger für Urinstein und Kalkablagerungen sowie ein Handspülmittel für Geschirr sind völlig ausreichend. Zudem reinigen Sie so ein wenig umweltbewusster.

  1. Geeignete Reinigungsutensilien: Ebenso wie bei den Putzmitteln zählt auch hier die Devise, wenige aber dafür geeignete Utensilien zu verwenden. Die wichtigsten sind hierbei der Staubsauger, klares Wasser und ein Mikrofasertuch.

  1. Systematisches Vorgehen: Mit den passenden Putzmitteln und Reinigungsutensilien zur Hand können Sie sich nun an das eigentliche Putzen machen. Dabei sollten Sie versuchen, nach einem logischen Ablauf vorzugehen. Generell gilt: von hinten nach vorne putzen und von oben nach unten. So sparen Sie sich die doppelte Arbeit, die beispielsweise beim Staubwischen nach dem Staubsaugen anfällt.

  1. Haushaltsmaschinen entkalken: Je nach Region enthält das Wasser mehr oder weniger Kalk. In jedem Fall sollten aber ab und an Wasserkocher und Kaffeemaschine im Haushalt mit ein wenig Essigessenz vom Kalk befreit werden. Dies gewährleistet eine längere Funktionstauglichkeit – und der Kaffee schmeckt auch besser.

  1. Schlieren auf Fenstern und Spiegeln: Hier eignet es sich statt eines Tuchs, ein wenig Küchenrolle zu verwenden. Bringen Sie mit einer Sprühflasche den Allzweckreiniger auf die glatten Oberflächen und wischen Sie mit ein wenig Küchenrolle schlierenfrei nach.

  1. Polstermöbel reinigen: Am einfachsten sauber werden Sofa und Sessel mit dem Staubsauger. Für hartnäckige Flecken eignet sich Rasierschaum: aufsprühen, 10 Minuten einwirken lassen und dann mit einer Bürste in eine Richtung ausstreichen.

  1. Staubentfernung: Um so wenig Staub wie möglich aufzuwirbeln, empfiehlt es sich zuerst gründlich zu staubsaugen. Die verschiedenen Bürstenaufsätze sind dabei nur hilfreich. Den letzten Staubpartikeln kann dann mit einem nebelfeuchten Mikrofasertuch der Garaus gemacht werden.

  1. Besonderes Augenmerk auf die selten geputzten Stellen: Nehmen Sie sich die Zeit, auch Schränke auszuräumen und auszuwischen. Und auch beispielsweise Heizkörper, Abflüsse, Rollläden und Gefrierschrank freuen sich über ein wenig Zuwendung.

  1. Platz schaffen: Der Frühjahrsputz ist ein guter Zeitpunkt, um endlich mal auszumisten. Trennen Sie sich von Kleidungsstücken und selten verwendeten Gegenständen: das gibt Ihnen mehr Luft zum Atmen und freut vielleicht jemand anderen.

  1. Putzplan erstellen: Für einen besseren Überblick des Sauberkeitszustandes in ihrem Haushalt können Sie sich einen Plan erstellen, in dem sie über das Jahr eintragen, was sie schon erledigt haben. So werden Sie beim kommenden Frühjahrsputz weniger Arbeit haben.

Für weitere Informationen besuchen Sie Helpling.

7 thoughts on “10 Tipps für den Frühjahrsputz”

  1. Hatte letztens auch meinen Frühjahrsputz und bin echt erleichtert dass ich das hinter mich gebracht habe!

    Den Tipp mit der Küchenrolle kann ich nur bestätigen! Mit Papiertüchern lässt es sich wirklich schlierenfrei auf Glas reinigen! Habe zwar auch eigene Glas-Microfasertücher aber die taugen nichts.

    Von mir wirklich beide Daumen hoch für den Artikel!

  2. Hallo,
    ja so wie meine Vorposterin geschrieben hat, haben wir auch den Frühjahresputz hinter uns. Mein Mann hat, wenn ich ganz ehrlich bin die meiste Arbeit gemacht.
    Auch ein dankeschon von uns für den tollen Beitrag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg

* Durch das Anhaken der Checkbox, erlaube ich Bienenstube.net die Speicherung meiner Daten.

*

Ich stimme zu