Diese Verbesserungen haben E-Zigaretten in den letzten Jahren erfahren

E-Zigaretten existieren bereits seit vielen Jahren am Markt. Sie sind somit keine Randerscheinung oder ein Trend mehr, sondern gehören zur Lebenswelt vieler Menschen dazu. Im Laufe dieser Zeit haben E-Zigaretten viele Wandlungen und Verbesserungen erfahren. Welche das sind und wie sich diese auf den Rauchgenuss der Nutzer auswirken, erklärt dieser Artikel.

Verschiedene Generationen

Es gibt mittlerweile viele verschiedene Generationen von E-Zigaretten, die sich unter anderem in ihrer Technologie unterscheiden. Die klassischen Varianten heißen Cigalikes. Sie können zusammen mit E Liquid, Batterie und einem Mikroprozessor im Handel erworben werden. Sie wurden so lange genutzt, bis Sie die leer waren, und dann weggeworfen. Die nächsten Generationen boten die Möglichkeit, die Patronen auszutauschen beziehungsweise mit einem Tank zu arbeiten. Zu den neuesten E-Zigaretten gehören sogenannte Niedrig-Ohm- und Sub-Ohm-Geräte, bei denen die Dampfentwicklung ausgesprochen stark ist.

Viele neue Geschmacksrichtungen

Im Laufe der Jahre haben sich die Geschmacksrichtungen von Liquids massiv erweitert. Heute gibt es eine Vielzahl von Fruchtvarianten, die von Apfel und Banane über Himbeere und Kiwi bis hin zu Wassermelone reichen. Ebenso stehen süße Varianten zur Verfügung, die nach Schokolade, Kuchen oder Bonbons schmecken. Aber auch Modelle mit Café- oder Limonaden-Geschmack erfreuen sich großer Beliebtheit. Nach wie vor arbeiten die Hersteller an neuen Geschmacksrichtungen, um weitere Nutzerschichten zu erschließen und für jeden Geschmack die passenden Lösungen bereitstellen zu können.

Keramik und Ultraschall

Immer häufiger kommen E-Zigaretten zum Einsatz, die statt eines Drahts dünne Keramik beim Erhitzen einsetzen. Oft handelt es sich bei den Keramikvarianten um sogenannte Ultraschallgeräte. Hierbei wird eine Ultraschallverdampfung genutzt, die auf einer ultrahochfrequenten Keramikvibration fußt. Solche Modelle sind noch vergleichsweise neue, werden aber von immer mehr Anwendern genutzt und ausprobiert, weswegen ihnen vermutlich die Zukunft der E-Zigaretten gehört.

Fazit

Die Geschichte der E-Zigarette hat gerade erst begonnen. Es ist davon auszugehen, dass die höchste Entwicklungsstufe längst noch nicht erreicht ist. In den nächsten Jahren werden neue Technologien und Geschmacksrichtungen auf den Markt kommen, wodurch E-Zigaretten für noch mehr Menschen interessant werden dürften. Es ist wichtig, genau solche Modelle zu wählen, die zu einem selbst und dem eigenen Rauchverhalten am besten passen.

Petra

Ich bin Petra, die Autorin dieses Blogs. Ich bin gelernte Hauswirtschafterin und mehrfache Mutter. Für mich ist das Schreiben ein schöner Ausgleichs zum normalen Alltag. Ich sehe das Bloggen vor allem als Möglichkeit, mich über interessante Themen mit anderen auszutauschen.

Empfohlene Artikel

Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie diese Website weiterhin nutzen, akzeptieren Sie unsere Verwendung von Cookies.  Mehr erfahren