Die Zahl der Facebook-Likes effektiv erhöhen

Wer einen Account bei Facebook hat, der wünscht sich natürlich viele Likes für seine Beiträge. Ist ein Ausbleiben dieser Likes für Privatnutzer „nur“ sehr ärgerlich, ist dies für Firmen ein deutlich größeres Problem. Denn weniger Likes bedeuten, dass die eigene Kampagne in den sozialen Medien unwirksam ist und die eigene Zielgruppe nicht effektiv angesprochen wird. Zusätzlich bedeuten weniger Likes auch eine Herabstufung im Algorithmus von Facebook. Dadurch werden die eigenen Beiträge weniger Menschen angezeigt. Ohne die nötige Reichweite fällt es dem betroffenen Unternehmen dann noch schwerer, neue Follower zu generieren – ein wahrer Teufelskreis. Wer sich diese Mühe nicht machen und den Teufelskreis gleich durchbrechen möchte, sollte einmal auf dieser Seite vorbeischauen.


Erfolg in den sozialen Medien


Auch heute noch wird fälschlicherweise die Zahl der Follower als einziges Kriterium für eine erfolgreiche Werbekampagne in den sozialen Medien angesehen. Doch eine hohe Zahl an Followern ist nicht das Allheilmittel für die Popularität der eigenen Facebook-Seite. Vielmehr ist das Verhältnis zwischen Followern und Interaktionen mit den Posts auf dieser Seite entscheidend. Mit Hilfe dieses Ratgebers können Unternehmen, aber auch Privatpersonen die Anzahl ihrer Likes erhöhen.

Von Freunden Starthilfe erhalten


Um von Beginn an aktive Follower zu erhalten, sollten unbedingt bereits existierende Freunde miteinbezogen werden. Die Facebook-Seite sollte deshalb auf dem Profil verlinkt werden. So kann sichergegangen werden, dass alle Freunde die Seite auch wirklich sehen. Am besten sollten Freunde auch direkt eingeladen werden. Selbst wenn der Großteil lediglich aus Gefälligkeit ein Like vergibt und nicht weiter aktiv sein wird, werden auf diesem Wege zumeist auch einige treue und vor allem aktive Leser für die Seite gewonnen.

Die Seite bekannt machen

Auf die neue Präsenz auf Facebook sollte auf möglichst vielfältigen Wegen aufmerksam gemacht werden. Die entsprechende URL kann beispielsweise am besten direkt auf der Website oder dem eigenen YouTube-Kanal eingebunden werden. Zusätzlich sollte sie unbedingt auch in E-Mail-Signaturen aufgeführt werden. Die sich offline bietenden Möglichkeiten dürfen dabei ebenfalls nicht ungenutzt bleiben. Die URL der neuen Seite gehört deshalb beispielsweise auch auf Broschüren, Angebote und Rechnungen.

Ohne Content keine Likes

Wer keine spannenden Inhalte auf seiner Site veröffentlicht, muss sich auch nicht wundern, wenn die Likes auf dieser Seite ausbleiben. Deshalb sollte möglichst oft interessanter Content mit Mehrwert für die Kunden veröffentlicht werden. Dabei muss bewusst auf die Wünsche und Anforderungen der jeweiligen spezifischen Zielgruppe eingegangen werden. Schließlich will niemand durch Content von der Stange negativ auffallen.

Ein sympathischer Auftritt ist die halbe Miete


Niemand findet Menschen sympathisch, die nur auf sich selbst fixiert sind und von nichts anderem sprechen. Ähnlich verhält es sich auch in den sozialen Medien. Auch wenn primär das eigene Unternehmen mit der Seite präsentiert werden soll, sollte unbedingt vermieden werden, sich zu sehr in den Vordergrund zu drängen. Eine bunte Mischung an Inhalten kommt nämlich definitiv besser bei den Lesern an. Zur Auflockerung kann beispielsweise auf lustige Videos, Fachartikel etc. zurückgegriffen werden. Durch das Teilen fremder Inhalte kann darüber hinaus ganz einfach die Relevanz der Seite erhöht werden.

Kreativ und authentisch bleiben


Um die neugewonnen Fans bei Laune zu halten und zu aktivieren, sollte man sich mit einer Präsenz in den sozialen Medien unbedingt vom vorherrschenden Einheitsbrei absetzen. Deshalb ist kreativer Content besonders wichtig. Unterschiedliche Formate wie Videos, Umfragen etc. sorgen dabei für die nötige Abwechslung. Bei allen Aktivitäten sollten die Präsenz auf Facebook aber auf jeden Fall immer authentisch bleiben.