Der Winner Compact im Alltag

Vor einiger Zeit habe ich euch Damians Schreibtisch, den Winner Compact von Moll vorgestellt. Wir haben unseren Schreibtisch nun schon einige Zeit auch im Alltag in Gebrauch und konnten uns mit der Handhabung und den Funktionen des Tisches vertraut machen. Anfangs hatte ich z.b. etwas Angst, dass Damian oder Celina sich an dem Tisch weh tuen könnten, gerade die verstellbare Tischplatte machte mir etwas Sorgen, aber nichts passierte, denn auch bei den einzelnen Funktionen wurde vom Hersteller mitgedacht. 
Verstellbare Tischplatte

offen
Die Stufenlos schrägstellbare Tischplatte ist bis zu 18° verstellbar, dabei ist die gebremste Absenkung einstellbar, so dass die Platte nicht einfach so runter knallen kann. Aus diesem Grund braucht man auch keine Angst zu haben, das sich die Kinder z.b. beim Verstellen die Finger klemmen. Damian hat es selbst nun einige Male unter Aufsicht ausprobiert und es klappte alles ohne Probleme. Wir haben uns dazu entschieden die Tischplatte auf jeden Fall schräg gestellt zu lassen, denn wie sich herausgestellt hat, ist der Schreibtisch „leider“ so stabil und robust, das man ihn auch als Kletterhilfe benutzen kann um an Dinge zu kommen, welche die Mama zuvor auf den daneben stehenden Schrank gelegt hat.
CLASSIC Tischbeine

Tischbein
Die klassische Höhenverstellung ist mit einem patentiertem Einhängebeschlag ausgestattet und die Höhe der Tischbeine ist in 10 Stufen verstellbar. Um diese zu verstellen, empfiehlt es sich entweder zu zweit zu arbeiten oder den Tisch auf die Seite zu legen, dann einfach den Verstellknopf entfernen, das Tischbein auf die gewünschte Höhe ausziehen und den Einhängebeschlag wieder anbringen.

Mir persönlich gefällt es sehr gut das der Beschlag mit einem kindersicheren Drehschieber ausgestattet ist, denn meine Jüngste Tochter spielt natürlich auch häufiger in Damians ZImmer und natürlich hört die kleine nicht immer sofort darauf , wenn man ihr versucht zu erklären woran sie denn nicht spielen darf.
RIESENSCHUBLADE

Schreibtisch vorne
Für viel Stauraum über die gesamte Tischbreite. Die gerillten Schaumstoffeinlagen hat meine Tochter leider nicht überstanden, denn bei der letzten Bastelaktion mit Kleber ,Stiften und Schere, hat sie die Matte leider mit den Bastelmaterialen verwechselt und so war die Matte schon in viele kleine Teile zerlegt, als ich zurück ins Zimmer kam und war nicht mehr zu retten.
Wir sind von dem Winner Compact wirklich überzeugt worden und ich glaube Damian wird viele Jahre an seinem Schreibtisch Freude haben.

5 thoughts on “Der Winner Compact im Alltag

  1. Schon toll zu sehen, was es heute alles für Kinder gibt. Zu meiner Zeit waren solche Modelle gerade erst in den Anfängen. Da waren neigbare Tischfläche und Höhenverstellung eher geeignet, sich etwas böse zu klemmen. Auf der anderen Seite muss man sagen, es hat ja auch so geklappt. Dennoch würde ich wahrscheinlich heute auch zu einem solchen Modell greifen.

    Toll, dass euch das Produkt vollends überzeugt und eurem Sohn wird es bestimmt auch viel Freude bereiten.

  2. Danke für den super Bericht. Die Moll Schreibtische hören sich ja wirklich nach einer Investition an, die sich lohnt. Und weil wir ja alle ohnehin so viel sitzen müssen, kann es ja nicht schaden, wenn die Kinder so rückenfreundlich wie möglich sitzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg