Das Komponentenportal

Das Komponentenportal bietet kompakte und ökonomische Dienstleistungskomponenten für kleine und große Unternehmen, nach dem Prinzip von Professor Faltin.
Mit Komponenten arbeiten heißt, die einzelnen Bausteine, aus denen ein Unternehmen besteht, ökonomischer auszurichten. Organisation, Marketing, Grafik, Logistik, Vertrieb, Fotografie, Buchhaltung, Texte, Übersetzung – das Portal bietet die verschiedensten professionellen Komponenten für Unternehmen, die allesamt für mehr Wirtschaftlichkeit sorgen. Die Komponenten eignen sich für Unternehmen jeglicher Entwicklungsstufe und Größe: existenzgründende Einzelunternehmer profitieren genauso, wie etablierte Unternehmen mit vielen Mitarbeitern.

Ökonomie als Grundprinzip

Professor Faltin hat das Prinzip „Gründen mit Komponenten“ speziell für Gründer entwickelt. In seinem Buch „Kopf schlägt Kapital“ stellt er es ausführlich dar. Ökonomie als Grundprinzip funktioniert natürlich nicht nur bei Gründern, sondern lässt sich generell in Unternehmen anwenden. Komponenten sparen Geld und das, obwohl sie nicht umsonst sind. Die Erklärung liegt auf der Hand: Sie arbeiten mit professionellen Partnern zusammen und haben Zugriff auf qualitativ hochwertige Leistungen.
Aufgrund des hohen Professionalisierungsgrads benötigen die Dienstleister weniger Zeit und liefern termintreu Ergebnisse, die weiterbringen. Mit den Komponenten bekommen die Unternehmen in kurzer Zeit hochwertige Resultate und arbeiten mit Menschen zusammen, die sich voll und ganz auf ihre Seite stellen, um sie ihren Zielen einen wichtigen Schritt näher zu bringen.

Die Idee

Die Idee des Komponentenportals basiert auf dem Komponentenmodell von Prof. Günter Faltin, Professor für Entrepreneurship. Es unterstützt Unternehmen aller Entwicklungsstufen dabei, Geschäftsprozesse effizient zu organisieren.
Gründen und Arbeiten mit Komponenten bedeutet, die Unternehmensprozesse so klar zu strukturieren und aufeinander abzustimmen, dass sie wie von selbst nahezu perfekt ineinandergreifen.
Alles Überflüssige wird identifiziert und vermieden. Unternehmer bekommen die Hände für das frei, was wirklich zählt: Sie arbeiten endlich am Unternehmen und nicht mehr länger im Unternehmen.

Für wen ist das Komponentenportal geeignet

Ob Ihr als Entrepreneur eine innovative Geschäftsidee umsetzen wollt oder als etabliertes Unternehmen Eure Prozesse optimiert, das Komponentenportal hat die passenden Bausteine.
Allen kreativen Köpfen mit spannenden Geschäftsideen, die noch vor der Gründung stehen, sei die Komponente Entrepreneurial Design „Erst-Check“ empfohlen. Dort können Sie Ihre Idee in einem geschützten Rahmen präsentieren und erhalten professionelles Feedback sowie Unterstützung bei der Verbesserung. Und auch bereits gegründete oder gut laufende Unternehmen sind hier gut aufgehoben.

Wer steckt dahinter?

Hinter dem Komponentenportal steht die Projektwerkstatt. Die vollständige Firmenbezeichnung lautet Projektwerkstatt Gesellschaft für kreative Ökonomie mbH. Uns gibt es bereits seit 1985. Die Projektwerkstatt startete mit der Teekampagne, die Professor Faltin als erstes Projekt über die GmbH verwirklichte. Weitere Projekte sind die Ratiodrink AG und the Waterhyacinth chair.
Weitere Infos: https://www.komponentenportal.de/gruenden/