Tipps gegen den Stress des Packens auf Reisen

Wer kennt das Dilemma nicht. Eine Reise steht an und irgendwie wird das Packen immer zu einer stressigen Angelegenheit. Doch das muss nicht sein! Oftmals ist der Stress, der daraus resultiert lediglich durch eine schlechte Vorbereitung verursacht. Mit verschiedenen Maßnahmen, die schon mittelfristig vor der Reise ergriffen werden sollten, kann dem Stress vorgebeugt werden. Doch wie entgehe ich dem Stress eigentlich?

Aktivitätenplanung im Urlaub

Bestenfalls sollte der Urlaub bereits vor dem Packen geplant werden. Welche Aktivitäten sollen durchgeführt werden und wo geht es überhaupt hin. All diese Dinge sollte man sich tatsächlich durch den Kopf gehen lassen. Viele Menschen machen einen Erholungsurlaub mit der Familie und planen verschiedene Aktivitäten und Besuche. So sollte man sich vorab erkundigen, was eigentlich alles rund um das Reiseziel möglich ist. Ein sehr beliebtes Reiseziel ist beispielsweise Gran Canaria und die zahlreiche Buchten. Hier könnte man die ganze Familie mit einem Besuch bespassen und kann normale Kleidung tragen. Man sollte sich immer über die Reiseziele informieren, egal ob es in die Alpen geht oder es anstehende Reisen nach Gran Canaria sind.

Packliste verwenden

Wenn das Reiseziel, die Aktivitätenplanung auch auch das Wetter geprüft wurde, sollte man sich eine Packliste erstellen. Diese bestenfalls weit vor dem Beginn des Kofferpackens. Erfahrungsgemäß werden noch einige Sachen hinzukommen, aber auch wieder das ein oder andere Utensil oder Kleidungsstück von der Liste verschwinden, wenn genau darüber nachgedacht wird. Die Vorbereitung des Packens sollte also gedanklich schon weit vor dem eigentlichen Packen beginnen.

Probepacken

Um gegebenenfalls nicht unter Druck zu geraten, weil die Packliste zu lang ist wird empfohlen einen Durchgang des Probepackens durchzuführen. Das bedeutet die Liste wird einmal in den Koffer verstaut, um zu schauen ob auch tatsächlich alles mitgenommen werden kann. Reicht der Platz nicht aus kann man sich noch ausgiebig Gedanken machen, was man in der Heimat lässt und nicht unbedingt mit in den Urlaub nehmen müsste. Bestenfalls sollte auch gleich das Gewicht geprüft werden, um keine bösen Überraschungen am Flughafen zu erleben.

Rechtzeitiges Packen

Am besten sollte man frühzeitig mit dem Packen anfangen. Der höchste Stressfaktor ist der Druck, dass man nicht mehr viel Zeit zum Packen hat. Mehrere Tage vorher sollte man bereits den Koffer befüllen und entsprechende Sachen von der vorher angemerkten Liste wegstreichen.

Vertrautes auf Reisen mitnehmen

Ein Tipp im Nachgang: Wenn der Urlaub mit Kindern gemacht wird, sollte man immer Vertrautes der Kinder mitnehmen. Kinder sind sehr traditionell und fühlen sich vor allem wohl, wenn sie etwas aus ihrem Umfeld bei sich haben. Das kann ein Kuscheltier sein, aber auch ein Buch oder das Nachtlicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg

* Durch das Anhaken der Checkbox, erlaube ich Bienenstube.net die Speicherung meiner Daten.

*

Ich stimme zu