So wird die Wohnung zum echten Wohlfühlort

Es kann durchaus eine Herausforderung sein, die eigenen vier Wände stilvoll und einladend einzurichten. Schließlich ist diese Aufgabe nicht mit ein paar Dekorationsartikeln und Möbeln erledigt. Es kommt nämlich in erster Linie darauf an, dass das eigene Zuhause zu einem echten Wohlfühlort wird.

Dies kann ganz einfach erreicht werden, wenn ein paar Einrichtungstipps beachtet werden. Welche Fehler vermieden werden sollten und welche Wohnideen besonders gemütlich und geschmackvoll sind, zeigt der folgende Beitrag.

Mix aus Materialien

Bei einem Neukauf neigen viele Menschen dazu, stets auf die gleichen Materialien zu setzen. Dabei ist es eine wesentlich bessere Idee, einzelne Möbel, statt ganze Serien zu kaufen.

Die Kombination aus unterschiedlichen Möbelstücken stellt aktuell einen großen Trend dar. Das gewohnte Schema darf also ruhig einmal aufgebrochen werden. Wird nur ein einziger Holzton oder eine Farbe genutzt, kann kaum eine wohnliche Atmosphäre geschaffen werden.

Möbel mit Bedacht anschaffen

Möbel sollten grundsätzlich nur dann gekauft werden, wenn sie wirklich große Begeisterung auslösen und nicht, wenn sie lediglich benötigt werden. Die Gestaltung des Heims kann ruhig einige Zeit in Anspruch nehmen. So können Stück für Stück wahre Lieblingsstücke gefunden werden.

Für eine wohnliche Atmosphäre spielt die Möbelauswahl natürlich eine essentielle Rolle. Allerdings ist es nicht nötig, alle Wände vollständig mit Möbeln zuzustellen. Eine freie Wand kann durchaus zur gelungenen Gestaltung des Wohnraums beitragen.

Unkonventionell kann auch bei der Positionierung der Möbel vorgegangen werden. Wie wäre es beispielsweise, das Sofa samt TV, Lampe und Couchtisch einfach einmal schräg im Raum aufzustellen? Auch, wenn es im ersten Moment nicht vorstellbar ist – so kann durchaus ein harmonisches Gesamtbild entstehen und die Möbel werden in besonderem Maße in Szene gesetzt.

Ein Highlight pro Raum

Jeder Bereich der Wohnung sollte darüber hinaus über ein Highlight verfügen. Ist dieser Fokus erst einmal gefunden, können die restlichen Möbelstücke um diesen herum drapiert werden.

Im Wohnzimmer ist es beispielsweise häufig die gemütliche Couch, die gemeinsam mit Lampe, Teppich und Tisch den Mittelpunkt des Raumes bildet. In einer solchen Ruheoase kann herrlich entspannt und vom Alltag abgeschaltet werden.

Den passenden Teppich wählen

Teppiche sollten grundsätzlich in der passenden Farbe gewählt werden. Diesem Tipp kommen viele Menschen nicht nach. Damit durch den Teppich das harmonische Gesamtbild des Raumes abgerundet werden kann, muss seine Farbe unbedingt zu der restlichen Einrichtung passen. Für das Wohnzimmer sind beispielsweise Farbtöne in Braun-Nuancen sehr gut geeignet, denn diese sorgen für ein behagliches und gemütliches Wohnerlebnis.

Bei der Teppichauswahl im Schlafzimmer spielt die Farbwahl ebenfalls eine große Rolle, denn das persönliche Wohlbefinden hat großen Einfluss auf die Schlafqualität. Gute Teppiche sind strapazierfähig, hochwertig und überzeugen gleichzeitig durch eine tolle Optik, die das besondere Ambiente des jeweiligen Raumes unterstützt.

Die Dekoration der Wohnung

Hinsichtlich der Dekoration werden ebenfalls häufig schwerwiegende Fehler begangen. Oft wird nämliche jede freie Fläche oder Ecke mit Dekorationsgegenständen versehen.

Natürlich führt die Dekoration dazu, dass ein Raum wohnlich wirkt. Auch können durch sie spannende Akzente gesetzt werden. Ohne Accessoires wirken Wohnungen nicht selten leer und steril. Dennoch gilt es, in Sachen Dekoration nicht zu übertreiben. Besser ist es, dem Motto „Weniger ist mehr“ zu folgen, um den Raum nicht zu überladen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg

* Durch das Anhaken der Checkbox, erlaube ich Bienenstube.net die Speicherung meiner Daten.

*

Ich stimme zu