So gesund sind Barfußschuhe wirklich!

Sind Barfußschuhe voll im Trend? Die Antwort darauf ist ein eindeutiges Ja! Ärzte reden ja schon so immer davon, dass Barfußlaufen gesund ist. Nun gibt es diese wunderbaren Barfußschuhe. Sie sind super gut zu tragen.

Viele Menschen behandeln ihre Füße nicht wirklich gut, ihnen wird nicht genug Aufmerksamkeit geschenkt, obwohl sie unsere ganze Last tragen müssen. Gerade im Urlaub werden diese Schuhe gern genutzt und die Menschen sind begeistert. Es sind die leichtesten Schuhe der Welt.

Wie sind Barfußschuhe aufgebaut und wo ist der Unterschied zu normalen Schuhen?

Es sind sockenartige Schuhe und es ist wie Barfußlaufen, aber eben doch geschützter. Mit diesen speziellen Schuhen merkt man auch wo man drüberläuft, aber die Füße sind trotzdem geschützt.

Diese Schuhe können mittlerweile überall getragen werden, im Urlaub, in der Freizeit, zu Hause und sogar im Beruf. Es ist ein langlebiger und zeitloser Schuh für jede Jahreszeit. Die winterliche Variante ist dann doch etwas gefüttert und die Sohle etwas dicker.

Der größte Unterschied liegt dann doch bei der Sohle. Sie ist sehr flach und dünn gehalten, aber sie schützt. Unter der Ferse wird die Sohle dann doch etwas dicker. Barfußschuhe geben den Menschen die natürliche Laufart zurück. Gehört nur etwas Übung dazu.

Die Vorteile eines solchen Schuhs liegen klar auf der Hand. Er unterstützt das natürliche Laufen und fördert das sich die Muskeln um Fuß alle wieder „bewegen“ müssen. Sie werden endlich wieder beansprucht. Wir alle kennen den Ausdruck Senk-, Platt- und Spreizfuß. Diese entwickeln sich, wenn sie zu wenig beansprucht werden zurück, weil wir alle generell zu wenig zu Fuß gehen. Hier hilft nur ein spezielles Fußtraining oder das Tragen von Barfußschuhen. Sie helfen wieder Ihre Füße in die richtige gesunde Form zu bringen. Wer hat das gewusst, dass eine Fehlstellung der Füße zu weiteren Schäden an den Knien und an den Hüften führen!

Gesunde Füße bekommt man auch nicht sofort beim Kauf der Barfußschuhe. Jeder Träger sollte sich langsam daran gewöhnen und diese erstmal für kurze Zeit am Tag tragen. Gerade wenn man sie zum Joggen trägt, bitte eher vorsichtig beginnen. Das Laufen und Gehen könnte in drei Etappen durchgeführt werden, mit dem Rasen beginnend, dann auf Beton oder Platten und dann über „Stock und Stein.“

Bei allen Schuhen sollte man nicht sparen. Wenn die Füße das ganze Körpergewicht tragen müssen und den ganzen Tag in den Schuhen stecken, sollten die Schuhe so gut wie möglich zum Fuß passen. Die besseren Barfußschuhe sind eben jeden Cent wert und der menschliche Fuß steht im Vordergrund. Jeder sollte es für sich entscheiden und den Barfußschuh aus China testen. Nur weil er günstig vom Preis her ist, muss er aber nicht schlecht zu tragen sein.

So gesund Barfußschuhe wirklich, die Frage steht nun nicht mehr zur Debatte. Nur noch mal kurz sei erwähnt, dass man mit dem Tragen eines solchen Gesundheitsschuhs nichts verkehrt machen kann, nur langsam sollte es gehen. Nichts mit Macht erzwingen, so sind Sie auf der sicheren Seite. Üben kann man je mit der günstigeren Variante und dann doch auf die hochwertigeren Modelle umsteigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg

* Durch das Anhaken der Checkbox, erlaube ich Bienenstube.net die Speicherung meiner Daten.

*

Ich stimme zu