Onlineshopper oder Offlineshopper?

Auf internetblogger.de läuft derzeit eine Blogparade zum Thema “Onlineshopper oder Offlineshopper?” Ich finde, das Thema klasse und habe beschlossen, mich ebenfalls daran zu beteiligen. Die Blogparade wurde am 22.01.2014 gestartet und läuft 8 Wochen. Es ist also noch jede Menge Zeit, falls ihr euch auch daran beteiligen wollt.

Parade


Bist du ein Onlineshopper oder eher ein Offlineshopper?
Hmm ich bin wohl beides! Produkte wie Lebensmittel, Drogerieprodukte und anderes was für den täglichen Bedarf benötigt wird kaufe ich fast ausschließlich offline ein, alles andere beziehe ich mittlerweile online, das liegt zum Großteil daran , dass es in unserem kleinen Ort leider kaum vernünftige Geschäfte gibt.

Wo siehst du Vorteile und Nachteile in den beiden Arten des Shoppings?
Vorteile Online Shopping:
Man kann jeden Tag – Rund um die Uhr einkaufen, das kommt mir persönlich sehr entgegen, denn ich schaue meisst Abends wenn meine Kinder im Bett sind nach schönen Angeboten
Die riesige Auswahl – Die Angebotsvielfalt ist überwältigend, da kann kein Laden mithalten
Die Preise sind meisst niedriger als im normalen Handel
Je nachdem wo man bestellt, ist das Ware bereits am nächsten Werktag da
Die Rückgabe von Produkten die einfach nicht gefallen ist über den online handel bisher noch einfacher

Vorteile Offline Shopping:
Die Ware ist sofort verfügbar
Das Erlebnisgefühl beim ausgedehnten Shoppingbummel, wenn man z.b. ein ganz besonderes Teil gefunden hat ist um längen ausgeprägter als beim Online Einkauf.
Man kann alles anprobieren und die Produkte im Hinblick auf Verarbeitung und Qualität direkt vor Ort in Augenschein nehmen.
Auch gibt es keinen Mindestbestellwert oder Ähnliches.

Welche Verkaufsplattformen nutzt du im Internet?
Das kommt ganz darauf an was ich Suche, oft schaue ich für Kleinigkeiten bei Amazon oder mein Paket als erstes nach,für Schmuck ist mittlerweile Valmano meine Lieblingsseite und natürlich nutze ich Portale wie günstiger.de u andere die direkten Preisvergleich anbieten. .

Hast du auch schon mal schlechte Erfahrungen mit Bestellungen aus dem Internet gemacht?
Zum Glück bisher nur einmal. Wir hatten Probleme mit Mediamarkt und unserer Bestellung der Playstation 4, deren Kundendienst ließ ziemlich zu wünschen übrig. Nach einigen etwas böseren Mails und dem Hinweis das man die Bestellung ansonsten komplett stornieren würde und das Geld bitte zurück gebucht werden sollte, klappte es komischerweise am selben Tag, das wir die PS4 abholen konnten.

Was war das teuerste und größte Produkt, was du je im Internet geordert hast?
Ich glaube das war unser neuer Smart TV, den mein Schatz sich letztes Jahr bestellt hat, sein Glück das ich davon nichts mitbekam;) sonst hätten wir wahrscheinlich noch unseren guten alten Röhrenfernseher :D.

Und dein Fazit?
Ich kaufe sehr gerne ein und finde es echt klasse das es heuzutage diese Möglichkeiten gibt, die Kehrseite dieser Entwicklung sieht man aber leider besonders in so kleinen Orten wie hier, denn einige der liebgewordenen kleinen Geschäfte wie z.B der nette kleine An und Verkaufs für PC Games u Zubehör , und andere sind mittlerweile verschwunden, weil es sich für den Betreiber nicht mehr lohnte. O-Ton “ das kaufen die meissten nur noch online“ Diese Entwicklung gibt es meiner Meinung nach leider in zu vielen Bereichen und ich weiß nicht so recht wo das hin führt.

 

Und, welcher Typ seid ihr – Onlineshopper oder Offlineshopper?

9 thoughts on “Onlineshopper oder Offlineshopper?

  1. Hallo Petra, schöner Beitrag. Ja es ist in der Tat sehr schade, dass die „persönlicheren“ Geschäft aufgeben (müssen) und nach und nach verschwinden. Das scheint mir eine unaufhaltsame Entwicklung in der heutigen Zeit.
    Herzlicher Gruß Hans

  2. „Geschäfte wie z.B unseres An und Verkaufs für PC Games u Zubehör sind mittlerweile verschwunden,“

    Erinnert mich gerade an die Zeit von 1995 – 2002 als ich gebrauchte Videospiele und Co. auf Flohmärkte verkauft habe. Damals habe ich auch viel gebrauchte Videospiele auf Flohmärkte gefunden. Heute fast gar nichts mehr. Oft sind auch gar keine Profi-Videospiele-Händler mehr vorhanden.

    Ist wie mit den Läden. Wer ein bestimmtes Spiel oder Zubehör sucht, der schaut wohl lieber im Internet. Ehrlich gesagt würde ich es auch so machen.

  3. Ich liebe auch beides. Das Online ist praktisch kein abschleppen und günstiger. Aber ich möchte das in der Stadt nicht missen. Das stöbern und schauen:)

  4. Ich shoppe fast nur noch online – die Stadt ist mir zu weit weg und mit Hund nicht gerade toll. Bislang hatten wir immer Glück und mußten nur selten was zurückschicken.
    LG

  5. Hi,
    ja diese negative Entwicklung bei den kleineren Läden gibt es leider und immer mehr Offlinehändler verkaufen mittlerweile auch online, weil online ja sehr viele potentielle Kunden vorm PC sitzen und den Preisvergleich durchstöbern. Daher sind die Vorteile klar definiert und als Onlinehändler wird man die Ware schneller los, weil man auch weltweit verkaufen kann. Das lohnt sich schon und ich kann Besitzer kleinerer Läden gut verstehen, dass es so gehandhabt wird.

    Dankeschön übrigens für deine Teilnahme an meiner Blogparade 🙂 Hat mich sehr gefreut, deinen Artikel hier zu lesen!!

  6. Hey,

    ich muss sagen, dass ich nicht pauschal alles im Internet kaufe. Kleidung und Mode kaufe ich gerne ein. Aber auch Technik, wie Computer, Lampen und Co. sind sehr beliebt bei mir, da kaufe ich sehr gerne bei Amazon und Co. ein.

    Wenn es jedoch um Lebensmittel geht, dann kann ich mir im Traum nicht vorstellend diese online zu kaufen. Zum Beispiel: Kaufe ich eine Banane, will ich doch sehen, wie diese aussieht und teilweise riecht.

    Gruß
    Chrissi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg