Kürbissuppe und warum das Herbstgemüse gesund ist

Das Fruchtfleisch und die Kerne vom Kürbis enthalten viele wertvolle Inhaltsstoffe. Im Fruchtfleisch stecken zum Beispiel reichlich Vitamine, Mineralien und Ballaststoffe:


Betacarotin – die Vorstufe von Vitamin A wirkt antioxidativ und hilft, freie Radikale zu bekämpfen. Kalium – wichtig fürs Herz. Kalzium – ein unverzichtbarer Bestandteil von Knochen und Zähnen. Magnesium – wichtig für Nerven, Muskeln, Herz und den Fett- und Kohlenhydratstoffwechsel, außerdem am Aufbau von Knochen und Zähnen beteiligt. Eisen – verantwortlich für den Sauerstofftransport, die Speicherung von Sauerstoff in den Muskeln und den Energiestoffwechsel. Unlösliche Ballaststoffe regeln die Verdauung, lösliche Ballaststoffe können die Blutfettwerte senken und Cholesterinwerte regulieren.

Nährstoffe in Kürbiskernen und Kürbiskernöl

Die Kürbiskerne und das daraus gewonnene Kürbiskernöl sind ebenfalls reich an Vitaminen und Mineralstoffen: Die Kerne kurbeln die Produktion des „Glückshormons“ Serotonin an. Omega-3-Fettsäuren können den Blutdruck senken, wirken entzündungshemmend und beeinflussen den Fett-Stoffwechsel positiv. Vitamin E und Linolsäure im Kürbiskernöl können einen erhöhten Cholesterinspiegel senken und Herz-Kreislauf-Erkrankungen vorbeugen.


Wer nun Lust auf eine leckere und gesunde Mahlzeit verspürt, kann sich gerne an folgendem Rezept für eine schnelle und einfache Kürbissuppe versuchen.

Zutaten für die Kürbis-Suppe

1 Schalotte
800 g Kürbis
200 g Kartoffeln
2 EL Speiseöl, z. B. Sonnenblumenöl
1 l Gemüsebrühe
etwas frischer Ingwer
4 EL Honig
1 Geriebene Orangenschale
etwas gemahlener Zimt
etwas Salz
etwas frisch gemahlener Pfeffer
100 g kalte Schlagsahne

Zubereitung der Kürbissuppe

Vorbereiten
Schalotte abziehen und fein würfeln. Kürbis in Spalten schneiden, schälen und die Kerne entfernen . Kartoffeln schälen. Kürbis, Kartoffeln in grobe Würfel schneiden.
Zubereiten
Öl in einem großen Topf erhitzen, Schalotten- und Frucht- und Kartoffelwürfel darin andünsten und Gemüsebrühe angießen. Alles etwa 20 Min. garen, dann pürieren. Ingwer schälen, fein reiben, zugeben und die Suppe mit Honig, Finesse, Zimt, Salz und Pfeffer abschmecken.
Dekorieren
Sahne halb steif schlagen. Die Suppe in Teller füllen, mit der Sahne und nach Wunsch mit Schnittlauch garniert servieren.