Geschenkidee für Kinder – Warum ist ein ferngesteuertes Auto das ideale Weihnachtsgeschenk für Kinder ?

Was soll ich meinem Kind bloß zu Weihnachten schenken ? Kinder heutzutage machen anscheinend nichts mehr draußen und sind viel interessierter an ihrem Smartphone oder Computer, oder bei Kleineren vielleicht anderen technischen Spielzeugen wie Lerncomputern und co.

Das war bei mir als Kind auch so ähnlich. Vor 15 Jahren gab es noch nicht so viele Smartphone Spiele. trotzdem verbrachte ich viel lieber Zeit drinnen. Besonders schlimm wurde es ab der 1. Klasse. Ab dort hatte ich meinen ersten eigenen Computer.

Meine Mutter ist eine riesen Verfechterin des “Draußen seins”. Sie wollte, dass ich jeden Tag draußen Zeit verbringe und spiele. Nur ich war nicht immer so motiviert…

Bis irgendwann das ferngesteuerte Auto unter dem Weihnachtsbaum lag! Ich war hellauf begeistert. Von dort an gab es kein Halten mehr! Ich bin gewissermaßen dem Modellbau Fieber verfallen. Das perfekte Weihnachtsgeschenk eben 🙂

Und warum das ferngesteuerte Auto aus so vielerlei Hinsichten das wirklich ideale Weihnachtsgeschenk ist, möchte ich dir in diesem Artikel näher bringen. Aus der Sicht eines Jugendlichen, der inzwischen einen deutlich anderen Blickwinkel zu den Dingen hat als früher.

Mein Name ist Moritz. Ich bin 20 Jahre alt und wie du sicherlich gemerkt hast, liebe ich ferngesteuerte Autos. Die liebe Petra hat mir ermöglicht diesen Gastartikel hier zu schreiben und meine riesen Leidenschaft mit euch zu teilen. Vielen lieben Dank nochmal an dieser Stelle 🙂

 

Deswegen ist ein ferngesteuertes Auto gut für die Entwicklung des Kindes:

In der Einleitung hast du schon einen wesentlichen Grund gehört, weshalb ich rückblickend sagen muss, dass ein ferngesteuertes Auto für mich ein wirklich richtig gutes Weihnachtsgeschenk war. Ich bin endlich von alleine nach draußen gegangen und hatte riesigen Spaß. Ich verschwendete weniger meine Zeit mit dem Spielen am Computer.

Aber was sind denn wirkliche Vorteile davon, dass ein Kind genau mit einem Modellauto spielt ? Im ersten Moment ist man ja erstmal nur froh, dass sein Kind draußen spielt und Spaß hat. Aber ein ferngesteuertes Auto hat bei Kindern noch viele weitere interessante Nebeneffekte.

Gerade bei noch sehr jungen Kindern fördert das Steuern von Modellautos die Hand-Augen-Koordination auf praktische Art und Weise. Wenn an der Fernsteuerung ein Knopf gedrückt wird, passiert etwas am Auto. Und das passiert real! Nicht nur auf einem Tablet-Screen.

Das Auto bewegt sich in unterschiedliche Richtungen und die Kinder bekommen gleichzeitig ein Gefühl für Raum, Geschwindigkeit und lernen bestimmte Situationen besser einzuschätzen. Beispielsweise wie ob und wie schnell mein RC Auto zwischen zwei Stuhlbeinen hindurch flitzen kann.

Zudem spielen Kinder mit solchen Spielzeugen ungerne alleine. Sie knüpfen Kontakte mit anderen, die auch ein solches Fernlenkauto haben. Irgendwann kommt es beispielsweise auch mal vor, dass das Auto nicht mehr geht. Oder man will es schneller machen.

So war es auch bei mir. Mit meinem Bruder und meinem Nachbar haben ich im Alter von ca. 8 Jahren an allen meinen ferngesteuerten Autos geschraubt. Ich wollte es unbedingt schneller machen. Habe mit der Elektronik, dem Motor und auch am Design herumprobiert. Verschiedene Autos zusammengeklebt.

Das hat richtig Spaß gemacht. Gleichzeitig habe ich gelernt mit anderen Leuten im Team an etwas zu basteln und mir selbstständig beigebracht Probleme zu erkennen und zu lösen. Eine extrem wichtige Eigenschaft.

In einem Experiment von Dr. J Alison Bryant (https://www.fatherly.com/play/child-development-benefits-toy-car-play/zum Thema inwiefern Spielzeugautos Einfluss auf das Lernverhalten von Kindern haben, wurde genau diese Entdeckungen gemacht. Die Problemlösungskompetenz sowie die Entwicklung kognitiver Fähigkeiten ist deutlich verbessert.

 

Aber welches ferngesteuerte Auto ist für mein Kind passend ?

Das ist wirklich die Haupt-Schwierigkeit. Eltern haben oft wenig Einschätzungsvermögen, was die Fähigkeit ihrer Kinder im Umgang mit solchen Autos angeht. Gerade, wenn es das erste Modellauto für das Kind sein soll.

Wird das falsche ferngesteuerte Auto gewählt, ist die anfängliche Begeisterung schnell verflogen und das schöne Auto verstaubt in irgendeiner Ecke. Ziemlich schade für ein so tolles Geschenk.

 

Um das zu vermeiden, habe ich mal eine grobe Einschätzung zusammengestellt:

Ab 3 Jahren: Mit einem Alter von 3 Jahren entwickeln Kinder langsam ihre ersten motorischen Fähigkeiten. Vorher sind sie in keinem Fall in der Lage ein ferngesteuertes Auto zu händeln. Mit 3 sollte das Kind auch ein spezielles Modell für Kleinkinder bekommen. Plastisch, Ohne viele Kleinteile und am besten mit einer Kinder-Fernbedienung.

Ab 6 Jahren: In diesem Alter sind die Sinne, insbesondere die Wahrnehmung, weit genug ausgeprägt um auch mit etwas komplexeren Modellen umgehen zu können. Je nachdem ob das Kind schon Vorerfahrung hat, kommen ab jetzt auch schnellere Kindermodelle in Frage. Hersteller wie Dickie oder Carrera sind hier ein Stichwort. Ich würde darauf achten, dass das Auto nicht mehr als 15-20 km/h fährt. Übrigens sollte dann auch draußen gefahren werden.

Ab 10 Jahren: Jetzt sind die Sinne komplett ausgeprägt. Es kommen so langsam auch fortgeschrittenen Modelle in Frage. Anfangs eher langsamere Elektromodelle. Aber ab jetzt dürfen die ferngesteuerten Autos auch gerne etwas individualisierbar sein.

Ich beispielsweise habe mit 11 Jahren von meinen Eltern meinen ersten Bausatz gekommen und durfte diesen zusammenschrauben. Das war spannend! Aber es gilt zu beachten, dass ich schon einige Vorerfahrung hatte und mein Vater bei komplizierten Parts geholfen hat.

Mit so 13-14 Jahren hat mich das Fieber dann richtig gepackt. Ich bekam nun auch etwas mehr Taschengeld und es gab kein Halten mehr. Immer mehr Teile, Motoren und neue Autos kamen dazu.

Ab diesem Alter muss man sich nicht mehr wirklich Sorgen um die Geschwindigkeit machen. Vielmehr sollte man bei einem Geschenk darauf achten das Kind bzw. den Jugendlichen nicht zu unterfordern. Wichtig ist die Schnelligkeit (über 30 km/h), die Individualisierbarkeit und natürlich sollte es auch Ersatzteile geben. Hier ist es häufig gut sich im Modellbau Shop auch mal genauer beraten zu lassen.

 

Das war es auch schon von meinem kleinen Gastartikel hier auf bienenstube.net.

Ich hoffen der Artikel hat dir gefallen und du überlegt vielleicht ein ferngesteuertes Auto als Weihnachtsgeschenk zu kaufen.

Übrigens betreibe ich auch einen Blog zum Thema RC Autos(http://ferngesteuertesauto-info.de/ferngesteuertes-auto-kleinkinder). Wenn dir dieser Artikel gefallen hat und du interesse hast, schau doch gern mal vorbei 🙂

14 thoughts on “Geschenkidee für Kinder – Warum ist ein ferngesteuertes Auto das ideale Weihnachtsgeschenk für Kinder ?”

  1. Hier kommen wirklich Kindheitserinnerungen hoch. Als ich in der Grundschule war, bin ich 1998 durch einen sehr guten Freund auf ein richtig geiles Ferngesteuertes Auto aufmerksam geworden. Es war ein 4×4 Buggy, der nicht Höhen begrenzt war. D.h mann kann immer fahren, auf wenn der Buggy umgibt. Damals ist das Aufladegerät kaputt gegangen deshalb konnte ich es danach nicht mehr verwenden.

  2. Habe auf Google noch mal nachgeschaut und kann leider das genaue Modell nicht mehr herausfinden.
    Jedenfalls war ein Traum Auto für einen Grundschüler. Mein Kumpel und ich hatten damit vor der Einfahrt der Garage viel gespielt. Das Teil hatten wir damals bei Karstadt Sport in Hamburg gekauft. Die Spielabteilung war damals riesen groß und wirklich gut. War immer wunderschön, wenn ich dort war.

  3. Ich kann nur zustimmen, was Marcel geschrieben hat. Ist nicht nur was für kleine Kinder, sondern auch für die Erwachsenen. Mein Mann hat sehr viele Racing-Cars Sammlungen. Alle sind ferngesteuert.

  4. Ein Ferngesteuertes Auto zu Weihnachten ist ein tolles Geschenk! Mein kleiner Bruder hat letztes Jahr auch eines von meinen Eltern bekommen und spielt auch heute noch damit! Er ist 9 Jahre alt und hat immer noch einen riesen Spaß. Außerdem weckt es sein Interesse für die großen Autos.

  5. Bin schon gespannt, ob es einen weiteren Beitrag zu Drohnen und ferngesteuerten Autos geben wird.
    Vielleicht kommmt bald eine Pisten-Raupe. Ist ja bald Windter. Oder ferngesteuerte Boote.
    Das Patenkind meiner Mutter hatte mal so ein Boot. Das war wirklich cool. Aber man muss auch die Wellen aufpassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg

* Durch das Anhaken der Checkbox, erlaube ich Bienenstube.net die Speicherung meiner Daten.

*

Ich stimme zu