Gesundheitsgefahr Energydrink – Rezept für eine natürliche Alternative

Der Konsum von Energiegetränken ist vor allem bei jungen Menschen beliebt wie nie. Sie versprechen sich von den unterschiedlichen Drinks bessere Leistung, sei es im Büro, in der Freizeit, beim stöbern auf Gratorama,oder auch beim Sport. Die großen Mengen an Koffein und Zucker sorgen sicher für einen kurzen „Push“ und der Konsument fühlt sich wacher und leistungsfähiger allerdings beweisen einige neuere Studien, dass ein großes Risiko für die Gesundheit durch den regelmäßigen Konsum entsteht. Es werden Nebenwirkungen wie Herzklopfen, Schütteln, Aufruhr, Brustschmerzen, Schlaflosigkeit und Atemnot beobachtet. Deshalb möchte ich im Folgenden ein natürliches Rezept vorstellen. Dies hat den Vorteil, dass man es selber abschmecken kann und dabei die Kontrolle über die, bei den führenden Herstellern teilweise leicht undurchsichtigen, Zutaten hat.

Zutaten

2 Teelöffel Instant Kaffeepulver
2 Teelöffel Traubenzucker
4 Teelöffel Honig
verschiedene Gewürze
1 Msp. Taurinpulver
4 Fäden Muskatblüte
1 Stück Süßholz
1 Stück frischer Ingwer
1 Orange
6 Myrtenblätter
200 ml alkoholfreier Rotwein

Zubereitung des Energydrinks

Zunächst werden verschiedene Gewürze wie Schwarzkümmel, Koriander, Anis, Muskatblüte, schwarzer Pfeffer, Myrte Blätter und Süßholz in einen Kochtopf gegeben. Dies sind Produkte, die vor allem den Stoffwechsel anregen. Dazu wird der alkoholfreie Rotwein gegeben und etwas Orangenschalen und Ingwer hinzugefügt.

Diese Mischung wird nun kräftig aufgekocht, damit sich die Gewürze entfalten. Nach dem Abkühlen werden die festen Bestandteile abgesiebt. Die Flüssigkeit, die nun einem alkoholfreien Glühwein ähnelt, wird nun noch mit vorher aufgebrühten Kaffee gemischt und es wird das Taurinpulver hinzugefügt. Das entstandene Energiegetränk kann nun mit Honig und Traubenzucker abgeschmeckt werden.

Tipp: Findet ein eigenes Rezept

Das aufgeführte Rezept für den Energydrink, ist nur eines von vielen. Es gibt viele ähnliche Rezepte. Sei es Getränke auf Kaffeebasis, um wach und konzentriert zu sein oder Getränke auf Fruchtbasis, die meist zur Regeneration getrunken werden. Mein Tipp an Euch wäre es, sich ein bisschen mit den unterschiedlichen Rezepten zu befassen und dann, je nach Vorliebe, probehalber bestimmte Zutaten zu mischen. Nach ein paar versuchen erschafft Ihr euren eigenen individuellen Drink, der sicher gesünder ist, als der im Laden gekaufte.

6 thoughts on “Gesundheitsgefahr Energydrink – Rezept für eine natürliche Alternative”

  1. Ja, ich kann nur ein Lied davon singen^^ Mittlerweile trinke ich zumindest 2 Dosen aus. Ich komme leider ohne nicht mehr klar. Es ist aber schön, dass es auch eine Alternative gibt!

  2. Kurzes Update: Ich habe nun komplett aufgehört Energydrinks zu trinken. Habe leider erfahren, dass meine Blutwerte schlechter geworden sind. Nun versuche ich es mit anderen natürlichen koffeinhaltigen Getränke

  3. Man sollte wirklich Energydrinks wie Mate-Tee nicht so oft trinken. Die gesunde Variante oder besser gesagt die Alternativen werden hier im Artikel sehr schön beschrieben. Herzlichen Dank.

  4. Ja, das stimmt liebe Johanna. Du solltest dir dennoch einmal die Zubereitung von Matetee genauer ansehen. Du wirst überrascht sein, wie lustig es ist ihn zubereiten.

  5. In Österreich gibt es bereits mehrere Getränke mit Guarana. Neulich habe ich auch mit einer Kollegin diesbezüglich geredet und sie hat gemeint, dass die Einheimischen in Südamerika gemeint haben, dass Guarana der Grund für die lange Lebzeit der Einheimischen im Regenwald wären.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg

* Durch das Anhaken der Checkbox, erlaube ich Bienenstube.net die Speicherung meiner Daten.

*

Ich stimme zu