Das Geheimnis hinter Lewis Hamiltons Ernährungs- und Fitnessroutine

Lewis Hamilton dominiert seinen Sport nach Belieben. Erst kürzlich feierte der britische Formel 1-Fahrer seinen siebten WM-Titel und zog damit mit Rekordchampion und Rennsportlegende Michael Schumacher gleich.

Zwar kann der Engländer seine vielen Rekorde aufgrund einer Coronainfektion 2020 wohl nicht mehr ausbauen, doch gilt er nach sechs WM-Titeln in den letzten sieben Jahren als bester Rennfahrer dieser Generation. Seine Erfolge sind neben seinem unbestrittenen Talent der strengen Ernährungs- und Fitnessroutine des Engländers zu verdanken. Zudem spielt natürlich das überlegende Rennauto, in dem Hamilton sitz, eine Rolle.

Gute Physis als Basis für den Erfolg

In einem Interview mit der Zeitschrift Men`s Health äußerte sich Hamilton über seine Fitnessroutine. Er gab an, in jungen Jahren kaum spezifisch trainiert zu haben. Er habe ohne Strategie trainiert und sich gar nicht gedehnt. Vielmehr habe er sich einfach ins Auto gesetzt und versucht, zu gewinnen. In den letzten Jahren habe er aber viel experimentiert und unterschiedliche Sportarten ausprobiert. Aktuell mache er viel Pilates und konzentriere sich auf die Kraft von innen. Dabei spricht er von den Muskeln unter den Muskeln.

Zudem stemmt Hamilton regelmäßig Gewichte. Da es für einen Formel 1-Fahrer aber wichtig sei, nicht zu schwer zu sein und einen niedrigen Körperschwerpunkt zu haben, müsse er seinen Oberkörper aber mit Bedacht trainieren. Zudem sprach Hamilton über die hohe Belastung des Herz-Kreislauf-Systems in der Formel 1. So werden bei den Fahrern im Rennen durchschnittlich 160 – 170 Herzschläge pro Minute gemessen. Um top in Form zu sein, ist es somit wichtig, viel für die Kondition zu machen. Er gehen viel laufen und mache bei jedem Workout einige Sprints.

Pflanzliche Ernährung hilft Hamilton

Im Interview mit Men’s Health schwärmt Hamilton von der pflanzlichen Ernährungsweise. Er habe sich vor drei Jahren für diesen Weg entschieden und bereue nur, diese Entscheidung nicht früher getroffen zu haben. Durch die Ernährungsumstellung ist Hamilton mit vielen neuen Lebensmitteln wie Avocado, getrockneten Früchten und Falafel in Berührung gekommen, die er nun liebt. Er gibt an, dass sich sein Fitnesslevel nach der Umstellung nochmals deutlich gesteigert hat. Durch die pflanzliche Ernährungsweise habe er zudem ein konstanteres Energielevel. Während er sich früher an manchen Tagen sehr schlapp fühlte, kommt dies heute aufgrund der neuen Ernährungsweise nicht mehr vor. Auch Schlaf und Grundgesundheit haben sich bei Hamilton durch die Ernährungsumstellung deutlich verbessert. Er fühle sich nun im Alter von 35 Jahren mobiler und fitter als mit 25.

Dominante Coronasaison

Lewis Hamiltons Ernährungs- und Fitnessroutine war wohl auch 2020 die Grundlage für eine sehr erfolgreiche Saison. Zu Beginn des Jahres war noch spekuliert worden, ob die WM aufgrund von Corona spannender werden könnte. Diesen Hoffnungen schob der britische siebenfache Formel 1-Weltmeister mit dominanten Leistungen in fast allen Saisonrennen einen Riegel vor.