Geschmackliche Erfahrungen der besonderen Art: das Weinabo von Delinat

Kaum ein Getränk verdankt seine Beliebtheit in ähnlicher Weise der Vielfalt der geschmacklichen Nuancen wie der Wein. Neben der Rebsorte spielen Witterungsbedingungen, die Struktur des Bodens und eine Vielzahl weiterer Aspekte eine wichtige Rolle bei der geschmacklichen Entwicklung von Weinen im Rahmen des Reifeprozesses. Dabei passen bestimmte Rebenarten besser zu bestimmten Böden und geographischen Lagen. Oftmals treten diese Gesichtspunkte aber in den Hintergrund, weil viele Winzer dazu gezwungen sind, sich den Moden der internationalen Weinmärkte anzupassen und gezielt für diese zu produzieren. Das Ergebnis ist oftmals ein vom einen Extrem ins andere Extrem fallender Kurs, der nicht zuletzt zulasten der Biodiversität* geht. 
(*Biodiversität oder biologische Vielfalt bezeichnet gemäß der Biodiversitäts-Konvention (Convention on Biological Diversity, CBD) „die Variabilität unter lebenden Organismen jeglicher Herkunft, darunter unter anderem Land-, Meeres- und sonstige aquatische Ökosysteme und die ökologischen Komplexe, zu denen sie gehören.“)

Mehr Vielfalt per Weinabo bei Delinat

 

a181a-1Ein möglicher Weg für mehr Vielfalt und örtlich angepassten Anbau in den verschiedenen Weinregionen zu sorgen ist die Vermeidung von Sorgen in Sachen Absatz bei den Winzern. Hier setzt das Weinabo von Delinat an. Bei diesem erhaltet Ihr auf regelmäßiger Basis die unterschiedlichsten Weine, welche jeweils typisch für die Region sind, in der sie gekeltert wurden. Dies erleichtert das Arbeiten der Winzer mit der Natur und verhindert einen ständigen Kampf gegen die jeweiligen örtlichen Gegebenheiten, nur um eine gerade in Mode befindliche Rebsorte anbauen zu können. Eine sich in ihre natürliche Umgebung einfügende Rebsorte sorgt für mehr ökologische Vielfalt, weil die menschlichen Eingriffe in den Weinberg deutlich zurück genommen werden können. Im späteren Wein führt dies oftmals zu einem klarer definierten und ursprünglicher wirkenden Geschmack. Außerdem sorgt die Abkehr vom Aufspringen auf jeden modischen Zug für eine größere Vielfalt der Rebarten und damit ein höheres Maß an Biodiversität in den Weinbergen und der sie unmittelbar umgebenden Natur. Die Winzer können dank der Weinpakete auf eine beständige Absatzsicherheit und damit mehr Biodiversität verlassen. Diese Sicherheit stärkt natürlich Ihr Selbstvertrauen und ermutigt Sie auch außergewöhnliche Weine zu produzieren, da sich die Winzer nicht mehr nur an der großen Masse orientieren müssen.

Größere Vielfalt in der heimischen Küche

Ein Wein, der es ins Weinabo von Delinat schafft, ist in aller Regel ein typischer Vertreter seiner Rebsorte. Die hieraus resultierenden klaren geschmacklichen Ausprägungen im Sinne der Biodiversität machen diese Weine zu idealen Begleitern zu den zu diesen Weinen klassischerweise gereichten Gerichten. Wenn etwa im Frühjahr die Spargelsaison ins Haus steht, stehen vor allem trockene Weißweine mit feiner Säure und einer zarten Würze wie Weißburgunder hoch im Kurs. Zu würzigen mediterranen Gerichten passen in der Regel am besten die schweren roten Weine der jeweiligen Landschaften, aus denen diese Gerichte stammen. Insofern lassen sich anhand der im Abo erhaltenen Weine neue kulinarische Welten erschließen, weil die entsprechenden Tropfen sich regelmäßig als ideale Begleiter der entsprechenden Landesküche erweisen. Dies bedeutet vor allem eines: eine besondere Reise für Eure Sinne. In diesem Sinne: Prost!

Nun aber genug von „trockenen Fakten“ jetzt wird probiert.

Ich selbst kann einen guten Wein, nicht wirklich von einem etwas schlechteren Wein unterscheiden. Gut, wenn man da ausgesprochene Weinkenner als Nachbarn hat, die sich gleich bereit erklärt haben mir beim Testen der Weine zu helfen. Das Weinpaket von Delinat, welches ich zum probieren erhalten habe enthielt 3 x 2 Flaschen von verschiedenen Rotweinen sowie ein kleines Töpfchen Oliven Pesto als Goodie zum Pastoret. Das Design der einzelnen Weinflaschen fand ich persönlich richtig ansprechend und ich würde jede dieser Flaschen wahrscheinlich auch einzeln als Geschenk gerne jemanden überreichen, allerdings kommt es bei Wein natürlich auf den Inhalt und nicht die Verpackung an.

Fangen wir mal mit dem Pastoret an.

Dieser Wein wird im Herzen Spaniens angebaut. Die Trauben für diesen Wein reifen zwischen Oliven und Haselnussbäumen auf kargen Böden.Sie ergeben daher strukturierte Weine mit saftigem Charakter. Aus eben diesem Grund zeichnet sich der Pastoret neben seiner tiefroten Färbung auch durch seine saftig fruchtige Balance im Gaumen aus. Er passt besonders gut zu Speisen wie Lammkaree oder auch gereiftem Schafskäse.

Der La Bressola

Dies ist ein französischer Wein, der am Fuss der Pyrenäen, dem trockensten Anbaugebiet in Frankreich hergestellt wird. Er besitzt eine intensiv kirschrote Färbung, sowie ein intensives Aroma. Man kann ihn besonders gut zu Speisen wie gegarter Ente, Weichkäse oder auch gedünstetem Gemüse reichen.

Der La Casella

Zu guter letzt haben wir uns noch den La Casella näher angeschaut, dieser Wein wird in Italien angebaut.Er ist Rubinrot und weist ein fruchtig würziges Aroma auf, dadurch passt der La Casella gut zu tradizionellen italienischen Speisen wie etwa Pasta oder auch Pizza.

Fazit

Anschließend habe ich meine Nachbarn noch einige Fragen zum Thema Delinat und Weinabo gestellt. So wollte ich natürlich wissen, was Sie als Weinliebhaber von den Weinen des Rotweinpakets hielten.Auch Ihre Meinung zum Weinabo selbst interessierte mich.  Alle 3 Weine kamen durchweg positiv an, einziger Punkt der ein wenig als Anregung an Delinat verstanden werden darf war, das wir uns einig waren, das es schön wäre, wenn in der ausgezeichnet gestalteten Broschüre, in denen die Weine vorgestellt werden, ein kleiner Punkt noch hinzugefügt werden könnte. Uns fehlten einfach die Bezeichnungen trocken, halbtrocken, oder lieblich, damit auch Nichtfachleute wie ich, direkt wissen in welche Richtung sich der Wein denn bewegt. Positiv wurde von meinem Nachbarn auch viel bewertet, so fand er es z.B. sehr lobenswert, das alle Rebsorten aufgeführt wurden, viele Hintergrund Informationen über die einzelnen Weingüter zu finden waren und das es im beiliegenden Magazin viel Wissenswertes über Wein zu entdecken gab.

Das Weinabo selbst finden sowohl meine Nachbarn, als auch ich sehr gelungen. Es würde wahrscheinlich bei vielen Leuten noch besser ankommen, wenn es z.B. die Möglichkeit gäbe ein gemischtes Weinabo, sprich ein Abo in dem Weißwein, Rotwein,sowie Weißherbst (Rose) Weine zusammengestellt würden. Auch ein Weinabo in dem man seine Vorlieben genauer angeben könnte, z. B. nur Weine eines Landes oder nur eine halbtrockene Weine, würden wir sehr interessant finden.
Aber auch die bestehenden Wein Abo´s finde ich persönlich gerade als Geschenkidee zu Weihnachten, eine gelungene Idee. Auf diese Weise lernen sogar echte Weinkenner immer wieder neue Weine kennen und finden vielleicht den ein oder anderen verborgenen flüssigen Schatz darunter.

GEWINNSPIEL

Damit Ihr euch selbst von der Qualität und der Verzüge des Wein Abo´s von Delinat überzeugen könnt, darf ich heute ein JAHRES WEINABO von Delinant an einen von euch verlosen.

—DAS GEWINNSPIEL IST BEENDET—-  Herzlichen Glückwunsch Charlotte Johanna

delinat-preview-1

 

 

 

 

 

 

Viel Glück.

Anzeige/Kooperation mit blogfoster

82 thoughts on “Geschmackliche Erfahrungen der besonderen Art: das Weinabo von Delinat

  1. Hallo,

    ich bevorzuge liebliche und sehr gerne auch edelsüße Weine 🙂 UNd wenn ich dann noch zwischen Rot und weiß wählen darf, dann weiß 🙂

  2. Da hüpfe ich doch direkt mit in den Lostopf 🙂

    So ein Abo klingt toll – kann man doch neue Weine kennenlernen und hat (so wie du) Gelegenheit sich mit Freunden zusammenzusetzen und einen schönen Abend zu verbringen. Ich persönlich mag Weißwein am liebsten, fruchtig und gerne mild was die Säure angeht!

    Liebe Grüße

    Anne

  3. Ein Weinabo wäre wirklich wundervoll. Ich trinke gemeinsam mit Freunden sehr gerne ab und zu ein Glas Wein – und wenn der Wein so toll produziert wurde, schmeckt er direkt so viel besser!
    Ich bevorzuge trockene Rotweine.
    LG Ruben

  4. Ich habe früher sehr gerne fruchtige Weißweine getrunken. Auf Grund meiner Diabetes bin ich nun auf halbtrockenen Rotwein umgestiegen, auch lecker. 🙂

  5. Ich bevorzuge Weißwein. Am liebsten mag ich lieblichen Wein.
    Herzlichen Dank für den interessanten Bericht und die tolle Aktion! 🙂

  6. Der Weiß & Rosewein ist sehr Lecker:))) Den habe ich mir nun auch gekauft!!!! Kommt besonders gut wenn man mit einer Freundin zusammen sitzt :))) Dein Blog ist echt sehr schön!!!Vivien

  7. Bei einem trockenen Rotwein sage ich nicht nein 🙂
    Ein solches Wein-Abo hört sich einfach großartig an! Ich würde mich riesig darüber freuen.
    Liebe Grüße
    Miriam

  8. Ich mag am liebsten trockene Weine, und da lieber die roten. Im Sommer darf es aber auch mal gerne ein kühler Weißwein sein. So ein Weinabo ist ja wirklich super, da würde ich mich total drüber freuen.
    lg Caro

  9. Ich mag am liebsten Rosé, darauf folgen Weißwein und Rotwein. Generell mag ich lieblichen bis süßen Wein lieber als trockenen. Bei meinem Mann ist es genau umgekehrt 🙂

  10. In der Tat ein sehr leckeres Gewinnspiel! Ich bevorzuge Weißweine und halbtrocken sollten sie möglichst sein. Beim Gewinnspiel enthalte ich mich aber und wünsche allen viel Glück! Lieben Gruß

  11. Mag gern einen trocken Rotwein und mein Mann auch 🙂 er trinkt sehr gerne mal ein Glas .Aber lieber bleiben die Flaschen im Keller er Sammelt gute Weine 🙂

  12. Vielen Dank für das mega Gewinnspiel,ich trinke sehr gerne lieblichen Rotwein . Sehr gerne nutze ich die 2 Chance hier.

  13. Mein Mann und ich sind echte Weinliebhaber, seitdem wir vor vielen Jahren einen Weinseminar besucht haben. Seitdem wissen wir, welche Weine uns schmecken: gehaltvolle Rotweine mit Charakter im Herbst/Winter und fruchtige, aber nicht süße Weißweine im Sommer.
    Die Marke Delinart war uns noch nicht bekannt, gerne berichte ich im Lifestyle auf meinem Blog über die neue Erfahrung 🙂
    Natürlich auch bei FB und Instagram (paula1301).
    Ich zähle auf mein Glück .
    Paula von http://www.trends-of-beauty.de

  14. Das ist so ohne Probieren schwer zu sagen und wenn ich sie durchprobieren könnte, würde ich Dir sofort sagen können, welcher mein Liebling ist. So muß ich aber nach den Beschreibungen gehen und das ist eher schwierig. Ich muß mich aber hier nun für einen entscheiden und wähle jetzt mal den La Casella. Nachdem ich die Weine erhalten habe, gebe ich aber gerne Bescheid, wer danach der tatsächliche Favorit geworden ist.

    Liebe Grüße Patricia

  15. Ich genieße sehr gern am Wochenende zusammen mit meinem Schatz einen guten Tropfen, am liebsten dann aber halbtrocken. 🙂

  16. Ich liebe Weißwein und würde mich so über den Gewinn freuen. Abends mit meinem Mann auf der Couch einen Wein genießen, während die Kinder im Bett träumen, ist toll. Daumen sind gedrückt.

  17. Ich mag kräftige Rotweine am Liebsten! Deswegen hört sich der La Bressola auch für mich am Spannendsten an, der würde sicherlich gut zu stark gewürzten Wintergerichten passen.

  18. Der Weinhändler meines Vertrauens hat mir gesagt, dass ich aufgrund meines langjährigen Kaufverhaltens Cabernet Sauvignon-Fan bin…. naja, glaube ich ihm mal! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg