Blumen- und Gartenparade 2013

Blumen- und Gartenparade 2013

Blumen-Garten-Parade-2013-Logo

 

Dieses Jahr gibt es wieder eine Blumen Garten Parade , und ich möchte gerne mitmachen. Letzten Jahr wurde die Parade von Petra auf ihrem Oasengarten veranstaltet , dieses Jahr wurde aberaufgeteilt und so läuft die Blogparade als Gemeinschafts Projekt .
Der Start der Parade war der 5.Mai, und los ging es bei Vroe mit der ersten Wochenaufgabe,in der ersten Aufgabe stellte sie ein Rätsel in dem an Sprösslingen der von ihrem Sohnemann entdeckten und gesääten Samen erraten sollte um welche Pflanzen es sich handelt,ich persönlich würde auf Brunnenkresse tippen.

Mein kleiner Sohn und ich machten uns gestern darauf hin direkt auf,Saamen zu kaufen,was sich erst ein wenig schwierig gestaltete,denn Damian fand einige Blumen so toll,die erst zu einem späteren Zeitpunkt im Jahr gesäät werden sollten.
In unseren Blumenbeeten blühen zur Zeit noch die Narzissen und auch Tupen zeigen sich noch von ihrer schönen Seite,ich glaube wenn ich da nun anfange zu wuseln ,kriegt unsere Hausomi die sich meisstens um die Beete kümmert wohl zuviel.

rundbeet

 

Wobei wir auch schon bei Teil 2 der Wochenaufgabe sind,denn ein eigenes Rätsel sollten wir ebenfalls stellen,bei mir handelt es sich dabei aber eher um eine Frage,wie ihr seht wachsen bei uns im Blumenkreis Tulpen und Nazizzen,habt ihr eine Idee was dort am besten nach deren Blühzeit gepflanzt werden soll??

Nun zur Monatsaufgabe:
Wir säen Samen aus,Gewünscht wird in diesem Zusammenhang das jeder Saatgut pflanzt und diese Pflanzen im Laufe der Zeit in Bildern immer wieder einmal vorstellt.
Ich habe mich daher dazu entschlossen einfach eine kleine Schale hier oben auf dem Balkon für unser Projekt der Samenaufzucht zu verwenden und habe mit Damian für seinen Lieblingsquark,Petersilie gesäät.Ich bin echt gespannt ob das was wird,denn leider habe ich bei Kräutern nicht immer ein Glückliches Händchen.

projekt

 

10 thoughts on “Blumen- und Gartenparade 2013

  1. Kommt darauf an ob du eher mehrjährige oder einjährige Blumen bevorzugst. Mir persönlich gefallen sehr Margeriten. Nur gehen mir die jedes Mal ein, wahrscheinlich stelle ich sie immer zu früh raus und der Frost macht sie mir kaputt.

  2. Ich persönlich setze nur noch Dinge, die von alleine kommen, also mittig große Stauden und dann ringsrum kleinere ;), aber das ist ja alles Geschmackssache. Ich liebe ja Dahlien sehr, aber die jedes Jahr reinznehmen – hm, das gelingt eher selten 😉

  3. Ich könnte mir gut vorstellen mitten in euren kreis eine trauer weide hinzustellen oder eine schöne krokenzieher hasel, da hat man dann das ganze jahr spaß dran und die tulpen und narzissen haben trotzdem noch platz, vielleicht männertreu oder vergissmeinnicht dazu und schon habt ihr es schön bunt 🙂

  4. Ich wünsch euch mal viel Glück mit der Petersilienaufzucht 😉 wir haben auch welche ausgesät 😉

    Mit dem beetkreis, ja, da würde mir so allerand einfallen, aber das wäre glaub alles sehr teuer und zeitaufwendig….aber in die Mitte was dauerhaft festes, wäre glaub auch was ganz tolles, ansonsten bunt gemischt drumrum…so würd ich es machen.

  5. Mit der Aussaat von Petersilie hatte ich noch nie Glück, aber ich probiere es immer wieder. Zu deinem Rundbeet, ich würde da auch ein Staudenbeet anlegen. Muss ja nicht auf einmal sein, kannst Du ja nach und nach machen. Für dieses Jahr würde ich mir Gladiolen und Dahlien setzen und damit es ganz schnell bunt wird Männertreu und Alyssium dazupflanzen, gibt es ja überall ganz günstig im Sixpack, ganz wichtig wäre mir für nächstes Jahr Mohn, Akelei und natürlich ein Gras oh ich seh schon ich schreibe zuviel.
    liebe Grüße
    Ulrike

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg